Über den Autor

Jan Wörner

Seit dem 1. Juli 2015 Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Im Jan-Wörner-Blog bloggte Johann-Dietrich "Jan" Wörner in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) selbst. Er schrieb alle Blogeinträge selbst und leitet diese dann lediglich an die DLR-Kommunikation zur Online-Produktion, in deren Rahmen auch Lektorat und Bildrecherche erledigt werden, und anschließenden Veröffentlichung weiter.

Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner wurde 1954 in Kassel geboren. Vom 01. März 2007 bis zum 30. Juni 2015 war er Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin und der Technischen Hochschule Darmstadt, wo er im Jahr 1985 promovierte, arbeitete Wörner bis 1990 im Ingenieurbüro König und Heunisch. 1982 ging er für einen Forschungsaufenthalt zum Thema "Erdbebensicherheit" für zwei Jahre nach Japan. 1990 wurde Wörner an die Technische Hochschule Darmstadt berufen und übernahm die Leitung der Prüf- und Versuchsanstalt. Bevor Wörner 1995 zum Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt gewählt wurde und diese in die Autonomie führte, war er Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Beiträge von Jan Wörner

Philae Blog | 12. November 2015

Anniversary of Philae comet landing – expecting the unexpected

One year ago today, the Philae lander touched down on Comet 67P/Churyumov-Gerasimenko. This was no easy task, of course. With the Rosetta mission, it was demonstrated that it was not only possible to travel to a comet more than 500 million kilometres from Earth, but also to follow it in its orbit around the Sun and land on it. weiterlesen

Philae Blog | 12. November 2015

Jahrestag der Kometenlandung von Philae – das Unerwartete erwarten

Heute vor genau einem Jahr setzte die Raumsonde Philae auf dem Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko auf. Das war natürlich alles andere als ein leichtes Unterfangen. Die Rosetta-Mission hat gezeigt, dass es nicht nur möglich ist, zu einem über 500 Millionen Kilometer von der Erde entfernten Kometen zu reisen, sondern auch, dass es möglich ist, diesen auf seiner Umlaufbahn um die Sonne zu verfolgen und auf ihm zu landen. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 2 Kommentare

Philae calling ...

Am 9. Juli hatte das Team im DLR-Lander-Kontrollzentrum in Köln den letzten Kontakt zu Philae. Ende Oktober soll erneut versucht werden, mit der Muttersonde Rosetta den Lander Philae zu erreichen. Dann befindet sich Rosetta wieder näher am Kometen. weiterlesen

Philae Blog | 18. September 2015 | 2 Kommentare

Philae calling ...

On 9 July, the team at the DLR Lander Control Center made contact with Philae for the last time. Towards the end of October, Rosetta will come closer and attempts to communicate will resume. weiterlesen

Philae Blog | 12. August 2015

Video: Teile des Puzzles - Philae auf dem Kometen 67P

Die Kometenlandung (#CometLanding) von Philae am 12. November 2014 war ein historischer Moment: Erstmals in der Geschichte der Raumfahrt landete eine Raumsonde auf einem Kometen. Weltweit verfolgten Millionen Menschen via Internet die Geschehnisse rund um die Mission Rosetta. weiterlesen

Philae Blog | 12. August 2015

Video – Pieces of the Puzzle – Philae on Comet 67P

Philae's landing on comet 67P/Churyumov-Gerasimenko (#CometLanding) on 12 November 2014 was a historic moment – the first time in the history of space exploration that a spacecraft landed on a comet. Millions of people across the world followed the Rosetta mission via the Internet. weiterlesen

Space Blog | 04. Dezember 2014

Einmal Umlaufbahn und zurück

Der Start am heutigen Donnerstag wurde aufgrund technischer Probleme mit ein paar Ventilen auf morgen (Freitag, 05.12.) 13:05 Uhr MEZ verschoben.

"Einmal Umlaufbahn und zurück" - so könnte das Motto für den wichtigen Raketenstart lauten, den die NASA heute Mittag durchführen wird. Für die NASA ist es der erste Schritt zu ihrem großen Ziel, irgendwann einmal Astronauten zum Mars zu schicken. weiterlesen

Space Blog | 04. Juni 2013 | 10 Kommentare

Der vierte ATV-Raumfrachter "Albert Einstein" startet am 5.6.2013 um 23:52 Uhr (MESZ)

- Neues Sterex-Kamerasystem (Stereo-Experiment) an der Ariane 5ES -

Für an einem Weltraumprojekt beteiligte Ingenieure ist es immer ein bittersüßer Moment: Das endgültige Schließen der Nutzlastverkleidung um das Raumfahrzeug. Nie wieder wird man das Produkt der jahrelangen Arbeit sehen können – höchstens als kleinen Lichtpunkt in einer klaren Nacht, wenn er am Himmel seine Kreise zieht.

weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

Am 23. März 2012 startete in Kourou eine Ariane 5 mit dem dritten europäischen Raumtransporter ATV zur internationalen Raumstation. Gemeinsam mit Vertretern anderer ESA-Mitgliedsstaaten hatte ich Gelegenheit, den Start vor Ort mitzuverfolgen und zugleich Gespräche über die weiteren Aktivitäten in der europäischen Raumfahrt zu führen. Eine ideale Gelegenheit, um die formalen Abstimmungen der nächsten Wochen und Monate bis zur ESA-Ministerratskonferenz vorzubereiten. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. März 2012

ATV-3 Edoardo Amaldi

On 23 March 2012, an Ariane 5 rocket took off from Europe's Spaceport in French Guiana carrying the third European ATV space transporter to the International Space Station (ISS). I had the opportunity to witness the launch on location together with the representatives of other ESA member states, and to discuss future activities in the European space sector. It was an ideal opportunity to prepare the formal agreements for the next few weeks and months leading up to the ESA Ministerial Conference. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. Februar 2011 | 2 Kommentare

Das DLR, Europa und die internationale Kooperation

In der jüngeren Vergangenheit wurde aus meiner Sicht vielfach das Thema "Nationale Aktivitäten versus internationale Kooperation" diskutiert. Das "entweder ... oder" wurde dabei bis hin zu einer tagespolitischen Grundlage hochstilisiert. Insbesondere die Vorgänge der ersten beiden Monate des Jahres 2011 belegen hinsichtlich unserer Aktivitäten, dass wir nicht das „entweder ... oder“ sondern die Verbindung nationaler Bemühungen mit europäischen und darüber hinausreichenden Maßnahmen als erfolgversprechende Positionierung sehen. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 18. Februar 2011 | 2 Kommentare

DLR, Europe and international cooperation

The topic of 'national activities versus international cooperation' has been discussed quite a bit recently. The 'either … or' question has become a fundamental issue for everyday politics. Our activities in the first two months of 2011 prove that we are not treating this as an 'either … or' issue; instead, we see the combination of national and European efforts and the activities arising from these efforts as a promising arrangement. weiterlesen