Über den Autor

Jan Wörner

Seit dem 1. Juli 2015 Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA.

Im Jan-Wörner-Blog bloggte Johann-Dietrich "Jan" Wörner in seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) selbst. Er schrieb alle Blogeinträge selbst und leitet diese dann lediglich an die DLR-Kommunikation zur Online-Produktion, in deren Rahmen auch Lektorat und Bildrecherche erledigt werden, und anschließenden Veröffentlichung weiter.

Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner wurde 1954 in Kassel geboren. Vom 01. März 2007 bis zum 30. Juni 2015 war er Vorsitzender des Vorstandes des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Berlin und der Technischen Hochschule Darmstadt, wo er im Jahr 1985 promovierte, arbeitete Wörner bis 1990 im Ingenieurbüro König und Heunisch. 1982 ging er für einen Forschungsaufenthalt zum Thema "Erdbebensicherheit" für zwei Jahre nach Japan. 1990 wurde Wörner an die Technische Hochschule Darmstadt berufen und übernahm die Leitung der Prüf- und Versuchsanstalt. Bevor Wörner 1995 zum Präsidenten der Technischen Universität Darmstadt gewählt wurde und diese in die Autonomie führte, war er Dekan des Fachbereichs Bauingenieurwesen.

Beiträge von Jan Wörner

Jan Wörner Blog | 27. August 2012 | 1 Kommentar

Eine politische Woche - mit traurigem Ende

In der vergangenen Arbeitswoche bekam das DLR besonders viel politische Aufmerksamkeit: Drei Bundesminister, ein Landesminister und zwei Staatssekretäre gaben sich die Klinke in die Hand. Derartige Kontakte sind für das DLR von immenser Bedeutung, da wir hier - anstelle einer quantitativen Bilanz im Sinne "Was passiert mit den Steuergeldern?" - unsere Forschung vor Ort erklären können. Das Wochenende stand dann leider ganz im traurigen Zeichen des Todes einer großen Persönlichkeit: Neil Armstrong.





weiterlesen

Jan Wörner Blog | 27. August 2012 | 1 Kommentar

A political week - with a sad ending

DLR got quite a bit of political attention last week, with a steady parade of three Federal ministers, a State minister and two State secretaries. Such contacts are very important for DLR because – rather than give a quantitative balance in terms of "what are you doing with the taxpayers' money?" – we are able to show them the work carried out at our research sites. Unfortunately, the weekend ended sadly with the death of a great man: Neil Armstrong.




weiterlesen