Über den Autor

Michael Schmidhuber

Michael Schmidhuber

Michael Schmidhuber arbeitet im DLR-Raumflugbetrieb und Astronautentraining und sorgt als "Abgesandter" des GSOC (German Space Operations Center) in Baikonur für den richtigen Draht aus der Steppe ins Oberpfaffenhofener Kontrollzentrum.







Beiträge von Michael Schmidhuber

Space Blog | 18. Juli 2012

Vorbereitungen zum TET-Start in der heißen Phase

Bei über 40°C in der Kasachischen Steppe ist man versucht, jede überflüssige Aktivität zu vermeiden. Auch über dem Startkomplex 31/6 auf dem Kosmodrom in Baikonur lastet die brütende Hitze, doch das Integrationsgebäude für die Nutzlast und die Sojus-Rakete ist natürlich klimatisiert. Hier drinnen herrscht emsige Geschäftigkeit, denn der geplante Starttermin steht kurz bevor. weiterlesen

Jan Wörner Blog | 23. Juli 2010

Kooperation mit Kasachstan, Vertragsunterzeichnung in Astana

Baikonur, das durch die Aktivitäten der sowjetischen Raumfahrt bestens bekannte Kosmodrom, liegt auf dem Hoheitsgebiet des nunmehr autonomen Kasachstan. Der Direktor der kasachischen Raumfahrtagentur, Talghat Mussabajew, war selbst als Kosmonaut im All und hat ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm formuliert. Kasachstan ist an einer engen Kooperation mit Deutschland sehr gelegen, da viele Aspekte wie zum Beispiel die Erdbeobachtung in beiden Ländern mit hoher Priorität vorangetrieben werden. In Astana, der Hauptstadt Kasachstans, wurde nun ein Rahmenabkommen unterzeichnet, dass die Grundlage für eine zukünftige Kooperation zwischen Deutschland und Kasachstan im Bereich der Raumfahrt bilden soll. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 21. Juni 2010

Intensity picking up

This place, the German Aerospace Center at DLR Oberpfaffenhofen (close to Munich) has a serious trekkie air. As you walk into the building where the action is tonight, chairs and shiny lights have been set up. This is where the infotainment programme will be streamed live. But take a couple of turns around nondescript corridors, and you’re on the bridge — they actually call it that (hence the trekkie reference). weiterlesen

TanDEM-X Blog | 21. Juni 2010

Das Krokodil aus der Steppe

Heute nachmittag war der Kontrollraum noch ausgestorben - jetzt sind nach und nach die meisten im GSOC (German Space Operation Center) angekommen, die in dieser Nacht dafür sorgen, dass TanDEM-X gut ins Weltall startet. Ein Teammitglied ist dabei weitgereist: Das Maskottchen, das Krokodil, hat es von der kasachischen Steppe bis nach Oberpfaffenhofen geschafft. Im Kontrollraum selbst ist die Stimmung bei allen entspannt. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 19. Juni 2010

Launch Rehearsal erfolgreich durchgeführt

Der gestrige Tag war voll von der Generalprobe, dem "Launch-Rehearsal", geprägt. Dies ist der eigentlich kritische Punkt vor dem Start. Alle am Start Beteiligten müssen hier zeigen, daß sie alle Aktionen zur richtigen Zeit ausführen können und daß alle notwendigen Informationen verfügbar sind und ausgetauscht werden können. Da erstmals alle Teams beteiligt sind, fallen hier auch die letzten Unstimmigkeiten in der Abfolge auf. Diese sollten aber nur noch sehr klein sein. Eigentlich sollen danach überall Häkchen gemacht werden können. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 18. Juni 2010 | 2 Kommentare

"Mission Control Center" Baikonur in Betrieb

Jetzt ist es auch für mich Zeit, etwas zu berichten. Ich bin der Abgesandte des Kontrollzentrums GSOC in Oberpfaffenhofen und soll die rechtzeitige Übertragung von wichtigen Informationen während des Starts sicherstellen. Ich bin am Montag von München losgeflogen und bin nun schon ein paar Tage hier. Es gab schon einiges zu sehen und zu tun. Wir haben die nächste Besatzung der Internationalen Raumstation beim Besteigen der Busse zum Startplatz gesehen. Vom Sojus-Start und den letzten Satellitenaktivitäten hat Hermann Berg ja schon berichtet. Für mich kam der erste echte Einsatz gestern. Da wurde das MCC in Betrieb genommen. MCC steht für "Mission Control Center". weiterlesen

TanDEM-X Blog | 18. Juni 2010 | 2 Kommentare

Mission Control Center in Baikonur up and running

Now it is time for me to report for you as well. I am the representative of the German Space Operations Center, GSOC, in Oberpfaffenhofen, and it is my job to ensure timely transmission of critical information during the launch. I flew from Munich on Monday and have been here for a couple of days now. There is already quite a bit to see and do. We saw the next batch of crew leaving for the ISS boarding buses to the launch site. Hermann Berg has already written about the Soyuz launch and the latest activities with TanDEM-X. My first assignment was yesterday, when the Mission Control Center (MCC) was put into operation. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 16. Juni 2010

Zwei erfolgreiche Raketen-Starts - das motiviert!

Es gab zwei erfolgreiche Raketen-Starts (Glückwunsch von unserer Seite!): Die Nutzlasten der Missionen Prisma & Picard wurden gemeinsam von Yasny aus gestartet. Gespannt haben wir dieses Ereignis per Live-Stream im Internet verfolgt. Als Träger wurde, wie es bei TanDEM-X der Fall sein wird, eine Dnepr-Rakete verwendet. Probleme mit der Rakete hätten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf unseren Starttermin ausgewirkt. Entsprechend erleichtert waren wir über den reibungslosen Launch. Als nächstes ist nun TanDEM-X an der Reihe! weiterlesen

TanDEM-X Blog | 16. Juni 2010

Two successful launches – that’s motivating!

There were recently two successful launches (our congratulations!) – the payloads of the Prisma and Picard missions were launched together from Yasny. We followed these events via their live streams online. As will be the case with TanDEM-X, a Dnepr launcher was used. Problems with the launcher would likely have affected our launch date. So obviously, we were relieved about the smooth launch. And TanDEM-X is next in line! weiterlesen

TanDEM-X Blog | 11. Juni 2010

Verpackt und fertig zum Versand!

Geschafft! Der neue deutsche Radarsatellit TanDEM-X ist verpackt und fertig zum Versand: Das Space-Head-Modul mitsamt seines kostbaren Inhalts steht bereit. Dies ist das Ergebnis einer beeindruckenden Teamleistung. Das Gruppenbild all jener, die in den letzten Tagen auf dieses Ziel hin gearbeitet haben, darf hier natürlich nicht fehlen. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 11. Juni 2010

Packed and ready for dispatch!

We did it! The new German radar satellite TanDEM-X is packed and prepared for dispatch – the upper stage of the launcher with its precious contents stands ready. This is the result of impressive team performance. A group picture of all those who have worked towards this goal in recent days will not go amiss here. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 08. Juni 2010

Integration von TanDEM-X in die Raketenspitze beginnt!

Mittlerweile habe ich mich in Baikonur eingelebt und konnte mich gut mit den alltäglichen Dingen vertraut machen. Seit Dienstag bin ich als Vertreter der Projektleitung der Raumfahrtagentur und als Ablösung für meinen Kollegen Michael Bartusch vor Ort. Bis zum Start des Satelliten TanDEM-X werde ich von den Begebenheiten hier im Blog berichten. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 08. Juni 2010

Integration of TanDEM-X with the launcher begins!

I have now settled myself in Baikonur and become acquainted with everyday issues. As of last Tuesday, I have replaced my colleague Michael Bartusch as the project management representative of the space agency here at the launch site. I will be reporting about the TanDEM-X satellite (TDX) on this blog up until the launch. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 31. Mai 2010

Ein wehmütiger Moment: TanDEM-X wird nach den erfolgreichen Tests erst wieder im All senden

Wir haben hier einen weiteren Meilenstein erreicht: Die finalen Funktionstests von Bus (der Satellitenbasis) und Instrument sind erfolgreich abgeschlossen worden. Alle Parameter sind nominal. Als einer der letzten Tests wurde der "Plugs-off"-Test durchgeführt, bei dem der Satellit alleine durch die bordeigene Batterie mit Energie versorgt wird und die externe Stromversorgung abgeschaltet ist. Auch dies war erfolgreich, so dass abschließend der Satellit abgeschaltet und die Verkabelung zu den elektrischen Testeinheiten entfernt wurde. Zugegeben ein etwas wehmütiger Moment. Damit wird erst wieder im All von ihm Telemetrie verfügbar sein, nach der Separation vom Launcher. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 31. Mai 2010

Tests completed - the next TanDEM-X transmission will come from space

With finalisation of the functional tests for the satellite bus and instrument, we have reached another important milestone. Evaluation of the test data confirmed that everything was nominal. In one of the last tests, the satellite was powered up solely by its internal supply and the external power was switched off. This too was successful, so the satellite was turned off and the wiring to the electrical test equipment was removed – a slightly melancholic moment. The next time we receive a signal from the spacecraft it will be in orbit, having separated from the launcher. weiterlesen

"Sicherheit geht vor" in der Betankungshalle

In den nächstenTagen wird TanDEM-X mit Hydrazin betankt. Aus diesem Grund wurde der Satellit sowie sein Test Rig in die benachbarte Tankanlage transportiert. Aufgrund der hohen Toxizität des Hydrazins ist die Betankung äußerst gefährlich. Um Personen, die diese Halle betreten, die Gefährlichkeit, die damit einher geht, stehts in Erinnerung zu rufen, prangt über deren Eingang der Leitspruch "Egal wie wichtig dein Anliegen ist, die Sicherheit geht vor". Sicherlich auch ein bewusster Hinweis auf das verheerende Nedelin-Tankunglück hier in Baikonur im Jahr 1960 mit 126 Toten. weiterlesen

Safety first in the fuelling hall

TanDEM-X has left the integration facility for its reaction control system tank to be filled with hydrazine over the next few days. To do this, the satellite has been moved to the fuelling station as was reported earlier. Fuelling is a dangerous job, because the propellant used is quite toxic. When you enter the fuelling hall, the sign over the entrance reminds everyone to not forget the dangers. Translated, it reads, "Regardless of how urgent your work is, safety comes first." This is a reference to the devastating Nedelin fuelling catastrophe here in Baikonur in 1960, which took 126 lives. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 17. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X makes progress

We are now in the second week of our TanDEM-X launch campaign here in Baikonur. The satellite has been installed on its test rig and a quick check shows that the instrument and spacecraft are in good health. Meanwhile, the propulsion and cold gas systems have been pressurised to check that they are leak tight. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 17. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X macht Fortschritte

Die zweite Woche unserer TanDEM-X-Startkampagne in Baikonur ist angebrochen. Der Satellit befindet sich nun auf dem Prüfstand und erste Tests zeigen, dass sich das Instrument und der Satellit selbst in gutem Zustand befinden. In der Zwischenzeit wurden Antriebs- und Kaltgassystem unter Druck gesetzt, um sie auf Lecks zu prüfen. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 13. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X ist in Baikonur angekommen

Es war ein weiter und langer Weg nach Baikonur. Schon zu Begin der Reise hatte die Frachtmaschine mit ihrer 37-Tonnen-TanDEM-X-Zuladung, bestehend aus sechs Containern, mehrere Stunden Verspätung. Erst um 22.45 Uhr konnten wir München verlassen. Deswegen wurde allerdings der Zwischenstopp im russischen Uljanovsk nicht kürzer. Im Gegenteil, auch hier waren die Zollkontrollen aufwendiger und zeitintensiver. weiterlesen

TanDEM-X Blog | 13. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X is in Baikonur

It was a long, long way to Baikonur. Already, at the beginning of the trip, the cargo plane – loaded with 37 tons of TanDEM-X and its support equipment in six containers – was delayed for several hours. It was not until 22:45 that we were able to leave Munich. One might have hoped that the stop in Ulyanovsk would be short – but on the contrary, the customs checks were extensive and time consuming. weiterlesen