Über den Autor

Fabian Walker

Fabian Walker

Fabian Walker ist seit 2012 Online-Redakteur in der DLR-Kommunikationsabteilung. Bis 2007 studierte er audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilmregie. Anschließend war er als freier Autor für die Onlineredaktion des WDR tätig und später viel unterwegs für Filmprojekte auf der ganzen Welt. Bei diesen Reisen recherchierte er nebenher gerne die Preisunterschiede für Produkte des täglichen Bedarfs und wünschte sich dabei eine vernetzte Plattform, auf der Usern weltweit Produktpreise eingetragen können. Deshalb gründete er gemeinsam mit Freunden die Webseite Eardex, eine Art Wiki für Preise in allen Städten, Regionen und Ländern dieser Welt.

Als Online-Redakteur beim DLR freut er sich nun darüber der Öffentlichkeit und sich selbst Einblicke in die Themenwelt der Raumfahrt, Luftfahrt sowie Energie und Verkehr geben zu können - mit besonderem Fokus auf das bewegte Bild über die Video-Kanäle des DLR: Youtube und Vimeo. Verantwortlich ist er auch für die weiteren Social-Media-Kanäle des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt: Facebook, Twitter, Google+, Flickr und Vine.

Beiträge von Fabian Walker

Space Blog | 06. November 2014

Unsere Videoreihe "Fragen an einen Astronauten" geht weiter

Gestern und heute haben wir die dritte und vierte Folge unserer kleinen Produktion "Fragen an einen Astronauten" veröffentlicht und bis zur Landung des deutschen ESA-Astronauten Alexander Gerst hören wir nicht damit auf. weiterlesen

Space Blog | 01. Oktober 2014

Fragen an einen Astronauten

So heißt unsere kleine Videoreihe, die wir gemeinsam mit dem ESA-Astronauten Reinhold Ewald im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) produzieren. weiterlesen

Space Blog | 15. November 2013

Teams haben keinen Preis, aber viel Erfahrung gewonnen

Am 11. und 12. November 2013 schickten zehn Teams von deutschen Universitäten und Hochschulen aber auch aus der Industrie ihre Weltraum-Roboter in der Supercrosshalle in Rheinbreitbach bei Bonn in ein bislang einzigartiges, spannendes Weltraum-Rennen - allerdings ohne Sieger. Da kein Team alle geforderten Ziele erreichte und die Leistung der robotischen Systeme zu unterschiedlich war, entschied sich die fünfköpfige Jury dafür, keine Platzierung für den DLR SpaceBot Cup auszuloben. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta und Philae: Nomen est Omen

Wissenschaftler verwenden nicht selten Abkürzungen, um ihre Missionen oder Projekte zu benennen, beispielsweise MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) oder SHEFEX (Sharp Edge Flight Experiment). Bei der ESA-Mission Rosetta, bei der erstmals eine Raumsonde einem Kometen folgen wird und ein Lander auf eben diesem Kometen aufsetzen soll, ist das Prinzip ein anderes: Ihr Name bezieht sich auf den Stein von Rosetta, mit dessen Hilfe die Hieroglyphen entschlüsselt werden konnten. weiterlesen

Philae Blog | 22. Oktober 2013

Rosetta and Philae – Nomen est omen

Scientists often use abbreviations to designate their missions or projects; examples are MASCOT (Mobile Asteroid Surface Scout) or SHEFEX (Sharp Edged Flight Experiment). But ESA’s Rosetta mission, which will mark a first in the history of space exploration by becoming the first spacecraft to follow a comet and carry a lander that will touch down on the comet, was given its name for a different reason. The name refers to the Rosetta Stone, which allowed hieroglyphs to be deciphered. weiterlesen

Komm Blog | 30. April 2013

Aufbau der neuen DLR-Kurzarmzentrifuge im :envihab

Von Ende Februar bis Anfang März 2013 wurde im :envihab am DLR-Standort Köln die neue Kurzarmzentrifuge aufgebaut. Der Aufbau des „:envihab -Herzstücks“ erstreckte sich über mehrere Wochen. Wir haben diese seltene Gelegenheit genutzt und uns die einzelnen Aufbauschritte näher angeschaut (mit Zeitraffer-Video). weiterlesen

Komm Blog | 30. April 2013

The new DLR short-arm centrifuge in :envihab

The new short-arm human centrifuge was installed in :envihab at DLR Cologne between late February and early March 2013. Installation of the 'heart of :envihab' lasted several weeks. We took advantage of this rare opportunity to take a closer look at the individual stages of the installation (with time-lapse video). weiterlesen