Über den Autor

Julia Heil

Julia Heil hat sich schon immer für das interessiert, was hinter den Dingen steckt - Fragen stellen ist eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Als studentische Hilfskraft untersuchte sie zusammen mit Schülerinnen und Schülern im DLR_School_Lab Köln wie Schwerelosigkeit funktioniert oder wie man einen Roboter über den Mars steuern kann. Seit März 2016 ist sie Volontärin der Kommunikationsabteilung. Hier schreibt sie über die vielfältigen Forschungsthemen des DLR und kann das tun, was ihr am meisten Spaß macht.

Beiträge von Julia Heil

Raumfahrt | 29. September 2017

VaPER-Studie Teil 1 - Warum legt das DLR Menschen für 30 Tage ins Bett?

Ein Astronaut auf der Internationalen Raumstation ISS benutzt seinen Körper nicht mehr so, wie wir ihn auf der Erde beanspruchen. Als Konsequenz verändert er sich - direkt und indirekt. Ohne Schwerkraft bilden sich Muskeln und Knochen zurück. Außerdem sorgt die Schwerelosigkeit dafür, dass sich die Körperflüssigkeiten Richtung Oberkörper verschieben; das Herz-Kreislauf-System wird weniger beansprucht, da es nicht mehr gegen die Schwerkraft arbeiten muss. Diese Flüssigkeitsverschiebung lässt die Schleimhäute in Mund, Nase und Rachen wie bei einer Erkältung anschwellen ('puffy face') und die Beine wiederum buchstäblich dünner werden ('chicken legs'). weiterlesen

Raumfahrt | 22. Juni 2016 | 2 Kommentare

Bye Bye BIROS

Endlich ist es soweit: Nach einer weiteren Verschiebung des Termins ist der Feuersatellit BIROS (Bispectral InfraRed Optical System) heute, am 22. Juni 2016, gestartet. Das Daumen drücken hat geholfen - ein Rückblick der letzten Tage vor dem Start: weiterlesen

Raumfahrt | 09. Juni 2016

BIROS: Ein Kleinsatellit auf Reisen

40 Grad und ungefähr 60 Prozent Luftfeuchtigkeit. Bei solchen Wetterbedingungen arbeitet das BIROS-Team gerne den größten Teil des Tages in den kühlen Reinräumen des indischen Satish Dhawan Space Centre (SHAR). weiterlesen