About the author

Ralph Kahle

After obtaining an aerospace engineering degree from the Technical University of Dresden, Ralph Kahle conducted research as a doctoral student at the DLR Institute of Planetary Research in Berlin on the areas of exposure to near-Earth asteroids and comets, as well as the avoidance of collisions.

Since 2004, he has been a researcher at the German Space Operations Center (GSOC) at DLR Oberpfaffenhofen. He works on flight dynamics systems for satellite missions for communications and Earth observation as well as robotic missions such as the on-orbit servicing mission DEOS.

Ralph Kahle is the flight dynamics engineer for the TerraSAR-X / TanDEM-X Mission. His responsibilities include precise orbit and attitude determination for the satellites, measuring their position relative to one another with millimetric accuracy, the generation of auxiliary products for radar processing, and control of the satellite formation.

Posts from Ralph Kahle

Space Blog | 20. October 2016

Wie Forscher die neuesten Erdbeobachtungsdaten nutzen - Teil 3

Teil 3 folgt den Bewegungen unserer Erde: Wie verändert sich ihre Gestalt? Mit welcher Geschwindigkeit, und mit welchen Folgen? Die Satellitenmissionen TerraSAR-X und TanDEM-X bieten neue Perspektiven, die die Wissenschaftler zu neuen Ansätzen inspiriert. read more

Space Blog | 20. October 2016

How researchers are using the latest Earth observation data – Part three

Part three of this blog series looks into our dynamic Earth: How is it changing, at what speed and with what consequences? The satellite missions TerraSAR-X and TanDEM-X offer new perspectives, which inspire scientists to take new approaches. read more

Space Blog | 19. October 2016

Wie Forscher die neuesten Erdbeobachtungsdaten nutzen - Teil 2

Im zweiten Teil der Serie zum TerraSAR-X und TanDEM-X Science Meeting in Oberpfaffenhofen stellen wir weitere Anwendungsgebiete für Satellitendaten vor. Diesmal geht es zum Beispiel um die Bestimmung von Biomasse mit Hilfe der "Erdbeobachter aus dem All". Noch bis Donnerstag, 20. Oktober 2016 nutzen internationale Wissenschaftler den Kongress, um ihre Forschungsergebnisse zur satellitengestützten Erdbeobachtung zu zeigen und sich auszutauschen. read more

Space Blog | 19. October 2016

How researchers use the latest Earth observation data – Part two

In the second part of the series on the TerraSAR-X and TanDEM-X Science Meeting in Oberpfaffenhofen, we present further applications for satellite data. This time, for example, biomass is determined with the help of 'Earth observers from space'. Up until Thursday, 20 October 2016, international scientists will use the congress to show their research results on satellite-based Earth observation and to exchange ideas. read more

Space Blog | 19. October 2016 | 2 Comments

How researchers use the latest Earth observation data - Part one

Researchers from across the globe are in Oberpfaffenhofen for the TerraSAR-X and TanDEM-X Science Meeting. For four days, from 17 to 20 October 2016, they have the opportunity to present their results from the data acquired by the two Earth observation satellite missions and exchange information. Here, approximately 200 presentations give an overview of the latest research in satellite-based Earth observation. read more

Space Blog | 18. October 2016 | 2 Comments

Wie Forscher die neuesten Erdbeobachtungsdaten nutzen - Teil 1

Wissenschaftler aus der ganzen Welt sind in Oberpfaffenhofen zum TerraSAR-X und TanDEM-X Science Meeting zusammengekommen. Vier Tage lang, vom 17. bis 20. Oktober 2016 haben sie Gelegenheit, ihre Ergebnisse aus den Daten der zwei Erdbeobachtungsatellitenmissionen zu zeigen und sich auszutauschen. read more

TanDEM-X Blog | 24. September 2014

Erfolgreiche Formationsänderung der Satelliten

Dem Raumsegment der Missionen TerraSAR-X und TanDEM-X standen wieder Tage der Veränderung ins Haus - und zwar die Änderung der Flugformation des Raumsegments. Der Grund dafür war der Übergang in eine neue Phase der Mission nachdem die Aufnahmen für das globale Höhenmodell Mitte September abgeschlossen wurden. read more

TanDEM-X Blog | 09. August 2013

Tagebuch zum Satelliten-Swap - Drehung der Formation von TanDEM-X

Zwischen dem 6. und 9. August 2013 stand nach einer langen Vorbereitung für das Team der TanDEM-X-Mission die spannende "Drehung der Formation" der beiden Satelliten TanDEM-X und TerraSAR-X auf dem Programm (engl. formation swap). read more

TanDEM-X Blog | 09. August 2013

A diary of the TanDEM-X formation swapping

Between 6 and 9 August 2013, and after great preparation, the team of the TanDEM-X mission was excited and ready for the swap formation of the twin satellites TanDEM-X and TerraSAR-X. read more

TanDEM-X Blog | 30. July 2013

Formation swapping - Comic about the TanDEM-X mission

An exciting manoeuvre awaits us. In early August (6–8 August 2013), the two TanDEM-X mission satellites will be reversing their formation. Until now, the TanDEM-X satellite has been circling around its twin, TerraSAR-X, in an anti-clockwise direction; after the reversal, it will circle clockwise. This complicated change to the formation in which they have been flying for almost three years is necessary to observe regions that are difficult to image, such as mountain ranges, from the opposite viewing angle. This blog entry takes an unconventional look at the planned change in formation ... read more

TanDEM-X Blog | 30. July 2013

Die Drehung der Formation - Comic zur TanDEM-X-Mission

Uns steht eine spannende Aktion bevor. Anfang August (6. bis 9. August 2013) werden die beiden Satelliten der TanDEM-X Mission ihre Formation umkehren. Der Satellit TanDEM-X umläuft seinen Zwilling TerraSAR-X bisher noch entgegen dem Uhrzeigersinn. Nach der Umkehr wird er ihn im Uhrzeigersinn umrunden. Diese aufwändige Änderung der nun schon seit fast drei Jahren geflogenen Formation wird notwendig, um schwierige Aufnahmegebiete wie Gebirge aus entgegengesetzter Blickrichtung zu beobachten. Dieser Blog-Beitrag geht in ungewohnter Weise auf die geplante Formationsänderung ein ... read more

Jan Wörner Blog | 19. December 2012

Alle Jahre wieder…Teil 2, die schwierige Seite!

Neben den in "Alle Jahre wieder... Teil 1“ genannten - positiven, erfreulichen und wiederkehrenden - Aspekten bezüglich der Qualität des DLR existieren auch andere Vorgänge. Diese tauchen immer wieder auf und sorgen für Verärgerung: Aus einem Bereich des für das DLR zuständigen Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) wird das Thema "Interessenskonflikt“ bemüht und damit Unruhe und Missstimmung generiert. So auch zum Ende des ansonsten so erfolgreichen Jahres 2012. Diesmal ist es das Instrument der so genannten "Einzelfallgenehmigung", das Probleme bereitet. read more

IGARSS 2012 Blog | 01. August 2012

… And that's a wrap!

Last week was amazing – the largest ever International Geoscience and Remote Sensing Symposium (IGARSS) was held in Munich. With over 2700 participants from 68 countries, and over 2500 scientific presentations, it was an excellent platform for knowledge exchange and the exploration and discussion of topics related to 'Remote Sensing for a Dynamic Earth'. Some of the highlights of the symposium included ESA's Envisat and upcoming Sentinel missions, the future of Earth observation, and last but not least, DLR's TanDEM-X and TerraSAR-X satellites. read more

IGARSS 2012 Blog | 01. August 2012

Das war die IGARSS 2012!

Die vergangene Woche war faszinierend: Das bisher größte "International Geoscience and Remote Sensing Symposium (IGARSS)" fand in München statt. Mit mehr als 2700 Teilnehmern aus 68 Ländern und über 2500 wissenschaftlichen Präsentationen war die Veranstaltung eine großartige Plattform für wissenschaftlichen Austausch und Diskussionen rund um das Thema "Fernerkundung für eine dynamische Erde". Zu den Highlights der Konferenz gehörten die Envisat-Mission der ESA, die Zukunft der Erdbeobachtung und nicht zuletzt die DLR-Erdbeobachtungssatelliten TanDEM-X und TerraSAR-X . read more

IGARSS 2012 Blog | 26. July 2012

DLR Webcast: Interview with Manfred Zink at IGARSS 2012

TerraSAR-X and TanDEM-X are exceeding the expectations of the scientific community. Why exactly? And what comes next? During the IGARSS 2012 symposium in Munich, we were able to speak to Manfred Zink, Project Manager of the Ground Segment of the mission. He is responsible for directing the entire mission, from the close flight formation of the TerraSAR-X and TanDEM-X satellites to the creation of the digital elevation model. read more

IGARSS 2012 Blog | 26. July 2012

DLR-Webcast: IGARSS 2012 - Interview mit Dr. Manfred Zink, Projektleiter des TanDEM-X Bodensegments

Die Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X übersteigen die Erwartungen der wissenschaftlichen Gemeinschaft. In welcher Hinsicht? Und was können wir in Zukunft von diesem Missionen erwarten? Während der Erdbeobachtungskonferenz IGARSS 2012 in München, sprachen wir mit Dr. Manfred Zink, dem Projektleiter des Bodensegments der Satelliten-Mission TanDEM-X und Abteilungsleiter am DLR-Institut für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme. Als Projektleiter ist er für den gesamten Ablauf der Mission verantwortlich: vom Formationsflug Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X bis zur Erstellung eines digitalen Höhenlinienmodells. read more

IGARSS 2012 Blog | 25. July 2012

DLR Webcast: Interview with Marwan Younis at IGARSS 2012

We are still here at IGARSS, giving you more information about 'Remote Sensing for a Dynamic Earth'. We spoke with Marwan Younis, who took some time from an incredibly tight schedule to answer some questions regarding TerraSAR-X and TanDEM-X, as well as Synthetic Aperture Radar (SAR) technologies. read more

IGARSS 2012 Blog | 25. July 2012

DLR Webcast: Interview with Richard Bamler at IGARSS 2012

As the Ice Breaker at IGARSS 2012 was starting, we were able to speak with Richard Bamler, Director of DLR’s Remote Sensing Technology Institute. In this webcast, he tells us his views on the importance of remote sensing and its applications. read more

IGARSS 2012 Blog | 25. July 2012

DLR-Webcast: Interview mit Prof. Richard Bamler

Während des so genannten Icebreaker-Events zur IGARSS 2012, sprachen wir mit dem Wissenschaftler Prof. Richard Bamler, Direktor des DLR-Instituts für Methodik der Fernerkundung (IMF). Im Webcast erläutert er seine Sicht über die Bedeutung der Fernerkundung und deren Anwendungen. read more

IGARSS 2012 Blog | 24. July 2012

Ein Blick auf die IGARSS 2012

Vor Beginn der IGARSS haben wir Ihnen hier im Blog Bilder versprochen, die Ihnen Eindrücke von der weltgrößten Konferenz für Erdbeobachtung und Fernerkundung in München vermitteln soll. Mit der Bildergalerie wollen wir unser Versprechen einlösen. Sie zeigt Ihnen Impressionen von der Konferenz und dem Gemeinschaftsstand von DLR und ESA. Dafür haben wir in den letzten Tagen mit Wissenschaftlern gesprochen, Stände von Partner-Organisationen besucht und Interviews mit Experten geführt. read more

IGARSS 2012 Blog | 24. July 2012

A glimpse of IGARSS 2012 through Flickr

Some days ago, before the start of IGARSS 2012, we mentioned that we would try to give you a feel for the symposium. In the past few days, we have been talking to people, visiting stands and capturing some of the essence of this 32nd IGARSS symposium, the second one held in Munich. read more

IGARSS 2012 Blog | 23. July 2012

Gratulation! DLR-Wissenschaftler erhalten IEEE-Auszeichnung

Bereits vor einem Monat gab es für die DLR-Wissenschaftler einen Grund zur Freude: die erfolgreiche Mission TerraSAR-X feierte ihr 5-jähriges Jubiläum im All. Nun erhielten die DLR-Experten erneut eine Bestätigung für ihre hervoragenden Leistungen mit dem Radarsatelliten TanDEM-X. Die Kolleginnen und Kollegen wurden am 23. Juli 2012 mit dem "IEEE W.R.G. Baker Paper Award" des "Institute of Electrical and Electronics Engineers" ausgezeichnet. Der IEEE-Preis wird jährlich an Wissenschaftler vergeben, die außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Informatik vollbringen. read more

IGARSS 2012 Blog | 23. July 2012

Congratulations! DLR experts receive IEEE award

DLR scientists had reason to celebrate one month ago – the successful TerraSAR-X mission celebrated its fifth anniversary in space. Today, on 23 July, during the Plenary Session at the International Geoscience and Remote Sensing Symposium (IGARSS 2012) in Munich, the hard work of DLR experts involved in the radar satellite TanDEM-X mission has been recognised. Our DLR colleagues were awarded with the ‘IEEE WRG Baker Paper Award’. This award is given annually to scientists who accomplish extraordinary achievements in the field of electrical engineering and computer science. read more

IGARSS 2012 Blog | 16. July 2012

Erdbeobachtung aus dem Weltraum - IGARSS 2012

Der Countdown läuft. Nur noch 6 Tage, dann beginnt das "International Geoscience und Remote Sensing Symposium, IGARSS 2012". Vom 22. bis 27. Juli 2012 findet eine der wichtigsten Konferenzen über Geowissenschaften und Fernerkundung im Internationalen Kongresszentrum in München statt. Im IGARSS-Blog berichten wir in deutscher und englischer Sprache über Neuigkeiten, Hintergründe und Wissenswertes rund um das Symposium. Es wird jede Menge Fotos und Videos mit Experten der Erdbeobachtung und Fernerkundung geben. read more

IGARSS 2012 Blog | 12. July 2012

Observing Earth from space - IGARSS 2012

The countdown to the International Geoscience and Remote Sensing Symposium, IGARSS 2012, has begun - only 6 days remain. This year, IGARSS will be held at the International Congress Centre in Munich from 22-27 July, and with this blog, we will be reporting on all the breaking announcements and important events. We will do this with written entries, images and webcasts - in which specialists in Earth observation and remote sensing will join us. read more

TanDEM-X Blog | 01. March 2011

Where and how does ice move in the ocean?

TanDEM-X has now begun routine operations, and is working with TerraSAR-X in bistatic mode and recording data for its global digital terrain model. In this post, I look back at an earlier phase of the mission, when this satellite pair orbited the Earth separated by a mere three seconds or 20 kilometres, and each sensor acquired images independently. read more

TanDEM-X Blog | 01. March 2011

Die Dynamik der Eisbewegung

Da TanDEM-X nun in die heiße operationelle Phase übergeht, in der die Satelliten im bistatischen Betrieb die Daten für das globale Geländemodell aufzeichnen, will ich einen Blick in die Anfangsphase der Mission zurückwerfen, als das Zwillingspaar im Abstand von drei Sekunden beziehungsweise 20 Kilometern die Erde umrundete und jeder Sensor für sich die Aufnahmen ausführte. read more

Comm Blog | 07. January 2011 | 2 Comments

Für die Erde ins All: Raumzeit-Folge 6 über Erdbeobachtung

Erdbeobachtung ist eine der wichtigsten Aufgaben der Raumfahrt - auch weil erst der Blick von außen der Menschheit das nötige Bewusstsein für das Große und Ganze sowie für die Verletzlichkeit unseres Planetens geschaffen hat. Hans-Joachim Lotz-Iwen vom Earth Oberservation Center des DLR erläutert im Gespräch mit Tim Pritlove die zahlreichen Aspekte des Themas und führt in Geschichte und die heute zum Einsatz kommenden Techniken und Strategien ein. read more

TanDEM-X Blog | 19. October 2010 | 1 Comment

Feuertaufe für die Satellitenformation

Am letzten Donnerstag war es so weit: Die beiden Radarsatelliten der TanDEM-X-Formation wurden bis auf wenige hundert Meter zusammengeführt und bilden jetzt ein einmaliges Radarinterferometer im All. Schon am nächsten Tag konnten nach umfangreichen Sicherheitschecks beide Instrumente angeschaltet und die weltweit ersten DEM-Aufnahmen mit einer frei fliegenden bistatischen SAR-Satellitenformation gemacht werden. Noch am Freitagabend konnten die gemeinsamen Aufnahmen empfangen und in unserer operationellen Prozessorkette verarbeitet werden. read more

TanDEM-X Blog | 19. October 2010 | 1 Comment

Baptism of fire for the satellite formation

Last Thursday, the two German radar satellites of the TanDEM-X formation finally reached their operational orbit configuration, with only a few hundred metres separating them. In this configuration, they act as a unique radar interferometer in space. The next day, on Friday evening, the instruments were switched on, after many careful checks, to acquire the world's first Digital Elevation Model (DEM) data using a free-flying bistatic Synthetic Aperture Radar (SAR) satellite formation. That same night, the jointly acquired data were received and processed by our operational processing chain. read more

TanDEM-X Blog | 15. October 2010 | 4 Comments

Blickkontakt der Satelliten

Diesen Moment haben wir sehr lange herbeigesehnt: TerraSAR-X und TanDEM-X haben endlich "Blickkontakt". Am 13. Oktober fanden die letzten Manöver zum Einstellen der engen Formation statt. Nun umkreisen sich die beiden Satelliten in weniger als 400 Meter Abstand zueinander. read more

TanDEM-X Blog | 15. October 2010 | 4 Comments

The satellites have 'eye contact'

This is the moment we have been anticipating for a long time; TerraSAR-X and TanDEM-X finally have 'eye contact'. The final manoeuvre to adjust the close formation was performed on 13 October. Now, the two satellites are orbiting at a distance of less than 400 metres from one another. read more

TanDEM-X Blog | 12. October 2010

"Alles Walzer!"

"Alles Walzer!" - So lautet die Aufforderung zum Tanz beim alljährlichen Wiener Opernball. Dieses Motto gilt jetzt auch für die beiden Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X, denn seit gestern ist die "Tanzfläche" freigegeben und der enge Formationsflug hat begonnen. Nach erfolgreichem Abschluss der letzten Tests wurde die Freigabe der nun anstehenden Missionsphase von einem Gutachtergremium im Rahmen des Formation Flight Reviews erteilt. read more

TanDEM-X Blog | 12. October 2010

"Everybody waltz!"

"Everybody waltz!" – this is the invitation to dance at the annual Vienna Opera Ball. This phrase is now applicable to the TerraSAR-X and TanDEM-X satellites, because as of yesterday the 'dance floor' is open and close formation flight has begun. Upon successful completion of the final tests, permission to commence the now imminent mission phase was granted by a panel of experts at the conclusion of the Formation Flight Reviews. read more

TanDEM-X Blog | 27. August 2010

TerraSAR-X und TanDEM-X "chatten" zum ersten Mal

Das "Geplauder" der Satelliten beschränkt sich zwar auf den Austausch von Synchronisationssignalen - "Hallo da bin ich!", aber das genügt schon für die Koordination der ersten simultanen Aufnahmen von TerraSAR-X und TanDEM-X. Seit dem 22. Juli 2010 fliegt TerraSAR-X in einem Abstand von 20 Kilometern vor TanDEM-X her, also in einer Formation, die für Tests eingestellt wurde, aber auch Raum für besondere Radar-Experimente bietet. Jetzt ist es uns gelungen, das weltweit erste Experiment zum bistatischen Radarmodus mit zwei in einer Formation fliegenden Satelliten durchzuführen. read more

TanDEM-X Blog | 27. August 2010

TerraSAR-X and TanDEM-X 'chatting' for the first time

Even though the 'chit chat' between the satellites has so far consisted of no more than the exchange of synchronisation signals – "Hello, here I am!" – that is been all that was needed for the first simultaneous imagery to be captured by TerraSAR-X and TanDEM-X. Since 22 July 2010, TerraSAR-X has been flying ahead of TanDEM-X at a distance of just 20 kilometres, in a formation defined for test purposes and which also affords scope for a special series of radar experiments. They have now completed the first ever experiment with bistatic radar involving two satellites flying together in formation. read more

TanDEM-X Blog | 20. August 2010 | 1 Comment

Das Gesicht der Erde

Seit nun einem Monat werden Höhenmodelle mit dem Satellitengespann TanDEM-X und TerraSAR-X gewonnen. Mittlerweile sind über 1000 Produkte von unserer operationellen Verarbeitungskette erzeugt. Neben vielen Testaufnahmen geben einige der Daten auch Einblicke, wie der Mensch das Gesicht der Erde formt und manchmal auch, wie sein Leben von den Höhen und Tiefen um ihn herum bestimmt wird. read more

TanDEM-X Blog | 20. August 2010 | 1 Comment

The face of the Earth

For a month now, we have been acquiring altitude models with the TanDEM-X and TerraSAR-X satellite pair. Already, over 1000 products have come out of our operational processing chain. Alongside many test images, some of the data also give an insight into how humankind has shaped the surface of the Earth – and how the highs and lows around them have determined the course of their lives. read more

TanDEM-X Blog | 19. August 2010 | 1 Comment

Verarbeitung der ersten TanDEM-X-Daten aus Inuvik

Glücklich und zufrieden ist Erhard Diedrich, verantwortlich für den Aufbau der Empfangsstation in Inuvik, mit seinen Kollegen aus Kanada zurückgekehrt. Die Einweihung der Station am 10. August war ein bewegendes Ereignis. Aber auch der erfolgreiche Abschluss der ersten Testphase in Inuvik ist Anlass zur Freude. Seit April wurden nun schon über 300 Passagen empfangen, darunter 60 vom TanDEM-X-Satelliten. read more

TanDEM-X Blog | 19. August 2010 | 1 Comment

Processing of first TanDEM-X data received at Inuvik

Erhard Diedrich, in charge of the building of the Inuvik satellite station, returned from Canada with his colleagues, a happy man. The inauguration on 10 August was not only moving, but also marked the end of a successful first checkout phase. Over 300 passes of data have been acquired since April this year, among them 60 from the TanDEM-X satellite. read more

TanDEM-X Blog | 06. August 2010 | 1 Comment

Der erste Kriseneinsatz von TanDEM-X

Satellitendaten sind heute ein unverzichtbares Werkzeug, um sich im Fall von Natur- oder Umweltkatastrophen ein schnelles Bild der Lage zu verschaffen, Informationen zu interpretieren und den Hilfskräften vor Ort den Weg zu weisen. Das Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) des DLR und viele andere internationale Organisationen nutzen nun schon seit 3 Jahren auch den deutschen TerraSAR-X-Satelliten, um im Krisenfall schnell an zuverlässige Daten zu kommen. Nun hatte auch unser neuer Satellit TanDEM-X seinen ersten Kriseneinsatz im Rahmen der Flutkatastrophe in Pakistan – und das nicht nur mit Radarbildern, sondern gleich auch als "interferometrisches Gespann". Die TanDEM-X-Mission bietet so schon jetzt die Möglichkeit, sofort und überall in nur einem Überflug und ohne vorherige Aufnahmen Überflutungen zuverlässiger zu kartieren. read more

TanDEM-X Blog | 06. August 2010 | 1 Comment

TanDEM-X answers its first call for crisis assistance

Satellite data is an indispensable tool for quickly assessment of the situation in cases of natural or environmental disasters and for guiding emergency teams on ground. DLR's 'Center for Satellite Based Crisis Information' (Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation; ZKI) and many other international organizations have been using the German radar satellite TerraSAR-X for three years to rapidly obtain reliable data in all weather conditions for such crisis situations. Now, our new satellite, TanDEM-X, has also provided assistance for the first time in a crisis – gathering information on the flood catastrophe in Pakistan. We were able to help not only with radar images but we also used TanDEM-X for interferometry in formation with TerraSAR-X for the first time. This has provided a more reliable technique to map floods instantaneously and more accurately, in one pass and without the need for archived data. read more

TanDEM-X Blog | 02. August 2010

Das TanDEM-X Bodensegment legt los!

Mit dem erfolgreichen Einstellen der "weiten" Flugformation zwischen dem TerraSAR-X und dem TanDEM-X Satelliten war es soweit: Der Startschuss für den Beginn der "TerraSAR-X Add-On for Digital Elevation Measurements" Mission, kurz TanDEM-X, im eigentlichen Sinne konnte fallen. Jetzt, wo beide Satelliten als Gespann fliegen und dasselbe Gebiet der Erdoberfläche mit nur 3 Sekunden Versatz sehen, bedarf es keiner trickreichen Spezialkommandierungen mehr, um interferometrische Aufnahmen zu machen. Bestellung, Planung und Kommandierung der synchronen Aufnahmen sowie Empfang und insbesondere die Verarbeitung der Daten beider Satelliten in einzelne Höhendatensätze geschieht ab sofort automatisch. read more

TanDEM-X Blog | 02. August 2010

TanDEM-X ground segment kicks off!

The successful setup of the 'wide' flight formation between the TerraSAR-X and TanDEM-X satellites marked the beginning of the 'TerraSAR-X Add-On for Digital Elevation Measurements' mission in its literal sense: Now, with both satellites flying as a team – three seconds apart – and seeing the same region of the Earth's surface, tricky instrument commanding is no longer needed to acquire interferometric data sets. Ordering, planning and commanding of the synchronous acquisitions, as well as reception and, in particular, processing of the data sets from both satellites are performed completely automatically. read more

TanDEM-X Blog | 22. July 2010

Die dritte Dimension der Daten

Noch sind die beiden Satelliten nicht ganz in ihrer gemeinsamen Formation, da werden schon trickreiche Instrumentkommandierungen und Prozessoreinstellungen genutzt, um die allerersten Höhendaten mit den beiden Satelliten zu erzeugen. Damit begann an diesem Wochenende die interferomerische Phase der TanDEM-X-Mission. Wir sehen mit Begeisterung wie unser Prozessor zum ersten Mal die Erde in drei Dimensionen entstehen lässt. read more

TanDEM-X Blog | 22. July 2010

Das erste 3D-Experiment

Es war eine schlaflose Nacht, die kaum eine Abkühlung der hochsommerlichen Temperaturen mit sich brachte, in der mir der Gedanke für ein Radarexperiment mit den beiden Satelliten TerraSAR-X und TanDEM-X kam: "Wie wäre es, wenn wir bereits vor dem Erreichen der endgültigen Formation nachweisen könnten, dass die Interferometrie mit beiden Satelliten möglich ist?" read more

TanDEM-X Blog | 22. July 2010

The first 3D experiment

It was during a sleepless night, with hardly any drop in the midsummer temperatures, when the idea for a radar experiment with both satellites, TerraSAR-X and TanDEM-X occurred: “What if we could prove that interferometry is possible with two satellites even before the final formation is reached?” read more

TanDEM-X Blog | 20. July 2010

Die 20-Kilometer-Formation ist eingestellt

Mit dem heute nacht durchgeführten Bahnmanöver hat TanDEM-X die noch vom DNEPR-Einschuss kommende Abweichung in der Bahnneigung (Inklination) vollständig korrigiert und seinen Platz in der Formation mit seinem "Zwilling" TerraSAR-X eingenommen. read more

TanDEM-X Blog | 16. July 2010

Annäherung im All und geschäftiges Treiben in Neustrelitz

Unermüdlich nimmt TanDEM-X Daten auf, während er dem TerraSAR-X-Satelliten immer näher kommt. Noch ist die erste Flugformation zwischen beiden Satelliten nicht endgültig eingestellt und somit auch noch keine nominelle "interferometrische“ Bearbeitung der Daten möglich. Alle im TanDEM-X-Bodenstationsnetzwerk empfangenen Daten werden deshalb in Neustrelitz zusammen mit den operationellen Daten des TerraSAR-X-Satelliten verarbeitet. read more

TanDEM-X Blog | 16. July 2010

Approach in orbit; busy times in Neustrelitz

Tirelessly, TanDEM-X is acquiring data while moving ever closer to the TerraSAR-X satellite. As yet, the first flight formation is not set up and thus no interferometric processing is possible. All data received by the TanDEM-X ground station network are transferred to Neustrelitz, where they are processed into SAR images like the operational ones from TerraSAR-X. read more

TanDEM-X Blog | 14. July 2010

Stresstest im All und Flüsse aus Sand

Während sich die Teams am Boden für den gemeinsamen Formationsflug von TanDEM-X und TerraSAR-X rüsten, wurde TanDEM-X in der letzten Woche vor der Annährung noch mal so richtig unter Dampf gelegt. Das Instrument-Team führte sogenannte Hot/Cold-Tests durch, bei denen man die Leistungsgrenzen austestete und das Radar-System erst auskühlen und dann wieder unter Volllast laufen ließ. Anschließend gab es für die Bodensysteme Tests, bei denen eine Vielzahl von völlig zufällig verteilten Radar-Aufnahmen der Erdoberfläche die Zuverlässigkeit der Empfangs- und Prozessierungsanlagen austestete. Unter diesen "Statistik-Aufnahmen" befinden sich auch einige rätselhafte Bilder. read more

TanDEM-X Blog | 14. July 2010

Stress tests in space and rivers of sand

As ground teams prepared for the formation flight of TanDEM-X and TerraSAR-X, TanDEM-X was put through its paces in the last week before approach. The instrument team ran a set of hot/cold tests to check the instrument’s performance limits by first allowing the radar system to cool down and then running it at full load. This was followed by tests in which a large number of randomly targeted radar images of the Earth’s surface were used to test the reliability of the reception and processing systems. The images acquired during these tests include a number of very puzzling pictures. read more

TanDEM-X Blog | 12. July 2010 | 5 Comments

Kunst im All - oder: Wie man eine Formation einstellt

Am Starttag, 21. Juni 2010, war TanDEM-X knapp 16.000 Kilometer von seinem Zwillingssatelliten TerraSAR-X entfernt. Heute sind es nur noch 2000 Kilometer. Nun ist es an der Zeit, die Relativbewegung zu bremsen und die Formation einzustellen. Dazu wird die Flugdynamikgruppe des German Space Operations Center (GSOC) in den kommenden acht Tagen insgesamt zehn Bahnmanöver durchführen. read more

TanDEM-X Blog | 12. July 2010 | 5 Comments

Art in space – or, how to set up a formation

On its launch date, 21 June 2010, roughly 16,000 kilometres separated TanDEM-X from its twin satellite, TerraSAR-X. Now, that distance has shrunk to just 2000 kilometres. The time has come for the relative movement between the two satellites to be slowed down, and for them to be set up for formation flying. To accomplish this, the Flight Dynamics Group at the German Space Operations Center (GSOC) will carry out a total of 10 orbital manoeuvres over the next eight days. read more

TanDEM-X Blog | 30. June 2010

TanDEM-X nutzt zum ersten Mal den Zoom und Weitwinkelmodus

Nachdem nun mit der Kommandierung und Missionsplanung sowie den Bodenstationen Kiruna und Neustrelitz wichtige Elemente des Bodensegments ihren normalen Betrieb für die Comissioning-Phase aufgenommen haben, werden am Instrument und bei der Prozessierung die verschiedenen Radar-Betriebsarten von TanDEM-X ausgetestet. Darunter der hochauflösende Zoommodus "Spotlight" und die Weitwinkelaufnahmen des "ScanSAR"-Modus. read more

TanDEM-X Blog | 30. June 2010

TanDEM-X's first zoom and wide-angle images

Now that in addition to control and mission planning, the Kiruna and Neustrelitz ground stations have also taken on important elements of the normal operation of the ground segments as part of commissioning, the various radar modes of the TanDEM-X are undergoing instrument and processing tests. This includes the high definition ‘Spotlight’ zoom mode and the ‘ScanSAR’ wide-angle mode. read more

TanDEM-X Blog | 29. June 2010 | 2 Comments

Nun legen die Missionsplaner los!

Nach den erfolgreichen ersten Tagen der Mission mit der Inbetriebnahme des Satelliten gehört nun die Missionsplanung zu den wichtigsten Systemen am Boden. Das Missionsplanungsteam ist dafür verantwortlich, die nominellen Befehle für den Satelliten zu generieren. Dazu gehören die Standardprozeduren, die der Satellit während der Kontakte mit den Bodenstationen durchführt, sowie die Befehle, die nötig sind, um Radaraufnahmen durchzuführen. Wird hier ein Fehler gemacht, gibt es keine Bilder. read more

TanDEM-X Blog | 28. June 2010 | 1 Comment

TanDEM-X umkreiste schon 100 Mal die Erde

Fast unbemerkt hat am Wochenende TanDEM-X schon zum hundertsten Mal die Erde umkreist. Nach einem erfolgreichen Test der Übertragungsstrecke zwischen Satellit und Bodenstation stand der ersten Übermittlung von Nutzlastdaten nichts mehr im Wege. Voller Erwartung verfolgten die Kollegen im Empfangsraum das Signalspektrum und die Anzeigen der Aufzeichnungssysteme. read more

TanDEM-X Blog | 26. June 2010

TanDEM-X Bilder unter der Lupe – perfekte Qualität der ersten Daten

Während sich TanDEM-X am 4. und 5. Missionstag auf der Überholspur seinem 13000 Kilometer vorauseilendem Zwilling TerraSAR-X annähert, nimmt er weiter zahlreiche erste Testbilder auf. Diese werden von dem Prozessorteam analysiert und schon mit TerraSAR-X-Daten verglichen, um die Verarbeitungskette auf das neue Instrument abzustimmen. read more

TanDEM-X Blog | 26. June 2010

TanDEM-X images under the magnifying glass – first data is perfect

While TanDEM-X spent mission days four and five catching up to its twin – TerraSAR-X – which is hurrying on, 13 000 kilometres ahead, it continued to acquire numerous test images. These will be analysed by the team and compared with previously processed TerraSAR-X images to tune the processing chain to suit the new instrument. read more

TanDEM-X Blog | 26. June 2010

TanDEM-X-Missionstag 5

Mit Riesenschritten nähern wir uns nun dem Ende der LEOP (Launch and early orbit phase). Wie schon berichtet, haben wir gestern unsere ersten Bilder zur Bodenstation in Neustrelitz geschickt. Mit dem Empfang der Daten lief die automatische (!) Prozessierung los, und ohne weitere Eingriffe konnten wir innerhalb von einer Stunde die berechneten Radarbilder begutachten. Und sie waren toll! Die ersten Bilder wurden dann auch gleich mal verteilt und auch in der offiziellen Pressemitteilung auf der DLR-Internetseite veröffentlicht. read more

TanDEM-X Blog | 25. June 2010

Erster Blick auf die Erde: "Einfach phantastisch"

Am 4. Missionstag ist es soweit: Zum allerersten Mal richten wir den Blick auf die Erde. Sämtliche vorbereitende Tests sind abgeschlossen, alle Systeme melden "grün". Die Premiere wird um einen Tag nach vorne verlegt. Da muss das Bodensegment schon in der Vorbereitung zeigen, dass das Motto "Wie am Schnürchen" auch außerhalb des Kontrollzentrums gilt. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

Unheimlich, aber wahr: "Alles läuft wie am Schnürchen"

Der vierte Tag ist angebrochen, und bisher läuft alles wie am Schnürchen. Es ist uns manchmal schon fast ein bisschen unheimlich, und die eine oder andere spaßige Bemerkung, dass wir jetzt doch langsam mal den Simulator ausschalten könnten, macht die Runde. Aber in Wirklichkeit sind wir natürlich sehr zufrieden und glücklich über "unseren" TanDEM-X. Da es so rund läuft und wir mit unseren Aktivitäten schneller fertig sind als geplant, haben wir unseren ursprünglichen Zeitplan sogar leicht verkürzen können, so dass wir eine Nachtschicht weniger benötigen werden. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

Uncanny but true – “Everything is running like clockwork”

The fourth mission day has dawned, and so far everything is running like clockwork. It sometimes seems almost uncanny to us, and an occasional funny remark about our now being able to slowly turn off the simulator makes the rounds. But in reality, we are obviously very pleased and happy about ‘our’ TanDEM-X. Because everything is running so smoothly, we are able to complete our activities earlier than planned and have even been able to slightly shorten our original timetable, so that we will have less need for a night shift. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

Inbetriebnahme des Radar-Instruments - weiterhin alles "grün"

Die Inbetriebnahme des Satelliten verlief störungsfrei. Nun muss das Radar-Instrument-Team ran. Jede elektronische Einheit des Radarinstruments muss einzeln eingeschaltet und geprüft werden. Die Instrumentdaten werden mittels Telemetrie über die Bodenstationen Weilheim (Deutschland), O'Higgins (Antarktis), Swalbard (Spitzbergen, Norwegen) und St. Hubert & Saskatoon (Kanada) nach Oberpfaffenhofen in den Kontrollraum zur Auswertung übermittelt. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

Commissioning of the radar instrument – everything still ‘green’

The commissioning of the satellite went smoothly. Now, the radar instrument team must start their work. Each of the electronic units that make up the radar must be turned on one by one and tested. The instrument telemetry, received at the ground stations in Weilheim (Germany), O'Higgins (Antarctica), Svalbard (Spitsbergen, Norway), and St. Hubert and Saskatoon (Canada), will be sent to the control room in Oberpfaffenhofen for evaluation. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

2. und 3. Missionstag: Bodenstation in Neustrelitz empfängt erfolgreich erste Testdaten

Nachdem in der Startnacht alles so perfekt geklappt hatte, machten wir in den letzten 2 Tagen genauso weiter. Nachdem wir - das heißt natürlich beide Schichten im Wechsel - die verschiedenen Stufen der Lageregelung ausgetestet hatten, begannen wir mit dem Hochfahren des Instruments. Die verschiedenen Elemente des Intruments (von der Elektronik bis zum eigentlichen Radar) wurden jedes für sich einmal eingeschaltet, interne Testroutinen gestartet und nach Ablauf der Tests, wieder ausgeschaltet. Die Auswertung ergab in allen Fällen, dass alles in Ordnung ist und dass demzufolge der Aktivierung des gesamten Radars nichts im Wege stand. read more

TanDEM-X Blog | 24. June 2010

Second and third mission days – Neustrelitz ground station receives first test data

After the launch night, where everything worked out so perfectly, we have continued in the same way over the last two days. After we – that is, of course, both shifts working alternately – had tested the various elements of the attitude and orbit control system, we began with the start up of the instruments. The various elements of the instruments (from electronics to the actual radar) have each been turned on individually; then, internal test routines were run and, after testing, the units were switched off again. Analysis showed that, in every case, all was well and nothing stood in the way of the activation of the complete radar. read more

TanDEM-X Blog | 22. June 2010

Schichtbetrieb im Kontrollraum

Als Mission Operations Director des Raumfahrtkontrollzentrums in Oberpfaffenhofen bin ich verantwortlich für den Betrieb des TanDEM-X-Satelliten. Die ersten Tage nach dem Start sind immer die spannendsten, da man natürlich nicht wissen kann, ob der Satellit den Start gesund überstanden hat. Um diese Phase so gut wie möglich abdecken zu können, arbeiten wir die erste Woche in Schichten rund um die Uhr, um für alle Fälle bereit zu sein. In diesem und den nächsten Blogs werde ich ein bisschen von der Stimmung und den Aufgaben im Kontrollraum berichten. read more

TanDEM-X Blog | 22. June 2010

Shift work in the control room

As Mission Operations Director at the Space Operations Center in Oberpfaffenhofen, I am responsible for operation of TanDEM-X satellite. The first few days after the launch are always the most tense, because you obviously cannot know whether the satellite has weathered the launch well. To cover this phase as effectively as possible, we work the first week in shifts around the clock – to be ready, just in case. In this and the next few blog posts, I will report on the atmosphere and duties in the control room. read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010 | 2 Comments

"Das Baby schreit!" Wir haben einen Satelliten im All...!

Aber alles der Reihe nach - hier die Ereignisse der ersten 100 Minuten: L +00:00:00 (04:14:03 MESZ) "Lift off" - die "Dnepr" wird per Druckladung aus dem Silo gepresst, die Raketenmotoren zünden und der Flug in die Umlaufbahn in Richtung Süden beginnt. L +00:01:50 (04:15:53 MESZ)

Die erste Raketenstufe wird abgetrennt. Auf dem Startvideo sehen wir ein weißes Wölkchen und kurz danach die Raketenstufe, die zur Erde fällt. read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010 | 2 Comments

‘The baby cries!’ We have a satellite in space …!

But first things first – here the events of the first 100 minutes: L +00:00:00 (04:14:03 CEST) ‘Lift off’ – the Dnepr is ejected from its silo by a gas generator and the launcher’s engines ignite to begin the flight into orbit in a southerly direction. read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010 | 1 Comment

Nachlese Start

Während wir hier auf die genaue Zeit der Separation warten (diese kommt aus dem Oman), kann ich hier vom Starterlebnis berichten. read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010 | 1 Comment

That was smooth!

4:39 am Tons of us collected to view the stream and the control room from the bridge. A textbook launch, that was. Mission operations have also just confirmed separation. (Click on full article for further updates) read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010

Intensity picking up

This place, the German Aerospace Center at DLR Oberpfaffenhofen (close to Munich) has a serious trekkie air. As you walk into the building where the action is tonight, chairs and shiny lights have been set up. This is where the infotainment programme will be streamed live. But take a couple of turns around nondescript corridors, and you’re on the bridge — they actually call it that (hence the trekkie reference). read more

TanDEM-X Blog | 21. June 2010

Das Krokodil aus der Steppe

Heute nachmittag war der Kontrollraum noch ausgestorben - jetzt sind nach und nach die meisten im GSOC (German Space Operation Center) angekommen, die in dieser Nacht dafür sorgen, dass TanDEM-X gut ins Weltall startet. Ein Teammitglied ist dabei weitgereist: Das Maskottchen, das Krokodil, hat es von der kasachischen Steppe bis nach Oberpfaffenhofen geschafft. Im Kontrollraum selbst ist die Stimmung bei allen entspannt. read more

TanDEM-X Blog | 19. June 2010

Launch Rehearsal erfolgreich durchgeführt

Der gestrige Tag war voll von der Generalprobe, dem "Launch-Rehearsal", geprägt. Dies ist der eigentlich kritische Punkt vor dem Start. Alle am Start Beteiligten müssen hier zeigen, daß sie alle Aktionen zur richtigen Zeit ausführen können und daß alle notwendigen Informationen verfügbar sind und ausgetauscht werden können. Da erstmals alle Teams beteiligt sind, fallen hier auch die letzten Unstimmigkeiten in der Abfolge auf. Diese sollten aber nur noch sehr klein sein. Eigentlich sollen danach überall Häkchen gemacht werden können. read more

TanDEM-X Blog | 18. June 2010 | 2 Comments

"Mission Control Center" Baikonur in Betrieb

Jetzt ist es auch für mich Zeit, etwas zu berichten. Ich bin der Abgesandte des Kontrollzentrums GSOC in Oberpfaffenhofen und soll die rechtzeitige Übertragung von wichtigen Informationen während des Starts sicherstellen. Ich bin am Montag von München losgeflogen und bin nun schon ein paar Tage hier. Es gab schon einiges zu sehen und zu tun. Wir haben die nächste Besatzung der Internationalen Raumstation beim Besteigen der Busse zum Startplatz gesehen. Vom Sojus-Start und den letzten Satellitenaktivitäten hat Hermann Berg ja schon berichtet. Für mich kam der erste echte Einsatz gestern. Da wurde das MCC in Betrieb genommen. MCC steht für "Mission Control Center". read more

TanDEM-X Blog | 18. June 2010 | 2 Comments

Mission Control Center in Baikonur up and running

Now it is time for me to report for you as well. I am the representative of the German Space Operations Center, GSOC, in Oberpfaffenhofen, and it is my job to ensure timely transmission of critical information during the launch. I flew from Munich on Monday and have been here for a couple of days now. There is already quite a bit to see and do. We saw the next batch of crew leaving for the ISS boarding buses to the launch site. Hermann Berg has already written about the Soyuz launch and the latest activities with TanDEM-X. My first assignment was yesterday, when the Mission Control Center (MCC) was put into operation. read more

TanDEM-X Blog | 16. June 2010

Zwei erfolgreiche Raketen-Starts - das motiviert!

Es gab zwei erfolgreiche Raketen-Starts (Glückwunsch von unserer Seite!): Die Nutzlasten der Missionen Prisma & Picard wurden gemeinsam von Yasny aus gestartet. Gespannt haben wir dieses Ereignis per Live-Stream im Internet verfolgt. Als Träger wurde, wie es bei TanDEM-X der Fall sein wird, eine Dnepr-Rakete verwendet. Probleme mit der Rakete hätten sich mit hoher Wahrscheinlichkeit auf unseren Starttermin ausgewirkt. Entsprechend erleichtert waren wir über den reibungslosen Launch. Als nächstes ist nun TanDEM-X an der Reihe! read more

TanDEM-X Blog | 16. June 2010

Two successful launches – that’s motivating!

There were recently two successful launches (our congratulations!) – the payloads of the Prisma and Picard missions were launched together from Yasny. We followed these events via their live streams online. As will be the case with TanDEM-X, a Dnepr launcher was used. Problems with the launcher would likely have affected our launch date. So obviously, we were relieved about the smooth launch. And TanDEM-X is next in line! read more

TanDEM-X Blog | 15. June 2010

Im Schneckentempo auf die Zielgerade

Ziemlich genau eine Stunde benötigt der Konvoi für die 14 Kilometer von der Integrationshalle der Site 31 des Kosmodroms bis zum Raketen-Silo. Beladen mit dem Space-Head-Module (SHM), in dem sich der TanDEM-X-Satellit verbirgt, kriecht das "Krokodil" die holprige Straße entlang. Sicher könnte der Spezialtransporter deutlich schneller fahren, doch sollen die Erschütterungen minimal bleiben. Auch so wird die mechanische Belastung für TDX jetzt vielleicht so hoch wie nie wieder während seiner ganzen Mission, den Start eingeschlossen! read more

TanDEM-X Blog | 15. June 2010

Ein ruhiges Wochenende

Die Betankung der DNEPR-Rakete im Silo ist abgeschlossen. So konnten wir uns heute in aller Frühe schon um 6 Uhr zum Kosmodrom aufmachen, um den Transport des Space-Head-Modules mitsamt dem TanDEM-X Satelliten zum Silo zu begleiten. Das "Krokodil" steht bereit... read more

TanDEM-X Blog | 11. June 2010 | 2 Comments

TanDEM-X wird von Krokodil verschlungen

Wie die getreuen Blog-Leser bereits wissen, ist der TanDEM-X-Satellit im Raketen-Kopf eingebaut und transportfertig. Die Dnjepr-Rakete andererseits wartet im einige Kilometer entfernten Start-Silo und wird betankt. Doch wie kommt das Space-Head-Module (SHM) nun auf die Rakete? Natürlich mit einem Spezialfahrzeug. read more

TanDEM-X Blog | 11. June 2010 | 2 Comments

TanDEM-X will be swallowed by a crocodile

As our loyal readers already know, the TanDEM-X satellite is installed in the launcher’s upper stage and ready for transport. The Dnepr rocket is fuelled and waiting in the launch silo a few miles away. But how does the upper stage get to the launcher? Using a special vehicle, naturally. read more

TanDEM-X Blog | 11. June 2010

Verpackt und fertig zum Versand!

Geschafft! Der neue deutsche Radarsatellit TanDEM-X ist verpackt und fertig zum Versand: Das Space-Head-Modul mitsamt seines kostbaren Inhalts steht bereit. Dies ist das Ergebnis einer beeindruckenden Teamleistung. Das Gruppenbild all jener, die in den letzten Tagen auf dieses Ziel hin gearbeitet haben, darf hier natürlich nicht fehlen. read more

TanDEM-X Blog | 11. June 2010

Packed and ready for dispatch!

We did it! The new German radar satellite TanDEM-X is packed and prepared for dispatch – the upper stage of the launcher with its precious contents stands ready. This is the result of impressive team performance. A group picture of all those who have worked towards this goal in recent days will not go amiss here. read more

TanDEM-X Blog | 10. June 2010 | 1 Comment

Das Eckige muss ins Runde!

Es ging gestern den ganzen Tag darum, das Eckige (den TanDEM-X Satelliten) ins Runde (das Space-Head-Module, Raketenspitze) zu bringen. Zumindest vom Querschnitt her betrachtet beweist TanDEM-X somit, dass alte Fußballer-Weisheiten eben nicht immer die erfolgversprechendsten sein müssen. Na ja, jedenfalls in der Raumfahrt... read more

TanDEM-X Blog | 10. June 2010 | 1 Comment

The 'square' has to fit into the round!

Yesterday was all about fitting the 'square' (the TanDEM-X satellite) into the round (the upper stage of the launcher). With these cross sections, TanDEM-X proves that the old German football saying about the round having to go into the square is not invariably true. Well, at least in space... read more

TanDEM-X Blog | 08. June 2010

TanDEM-X: Impressionen in Bildern

Ein kurzer, aber dafür ganz aktueller Bericht aus der Mittagspause: Heute wurde der TanDEM-X Satellit aus seiner mechanischen Halterung gehoben und zwischenzeitlich auf ein Dreibein platziert. read more

TanDEM-X Blog | 08. June 2010

TanDEM-X: An impression in pictures

A short, but very up-to-date report, prepared during our lunch break. The TanDEM-X satellite was lifted out of its mechanical handling system and placed temporarily on a tripod. read more

TanDEM-X Blog | 08. June 2010

Integration von TanDEM-X in die Raketenspitze beginnt!

Mittlerweile habe ich mich in Baikonur eingelebt und konnte mich gut mit den alltäglichen Dingen vertraut machen. Seit Dienstag bin ich als Vertreter der Projektleitung der Raumfahrtagentur und als Ablösung für meinen Kollegen Michael Bartusch vor Ort. Bis zum Start des Satelliten TanDEM-X werde ich von den Begebenheiten hier im Blog berichten. read more

TanDEM-X Blog | 08. June 2010

Integration of TanDEM-X with the launcher begins!

I have now settled myself in Baikonur and become acquainted with everyday issues. As of last Tuesday, I have replaced my colleague Michael Bartusch as the project management representative of the space agency here at the launch site. I will be reporting about the TanDEM-X satellite (TDX) on this blog up until the launch. read more

TanDEM-X Blog | 31. May 2010

Ein wehmütiger Moment: TanDEM-X wird nach den erfolgreichen Tests erst wieder im All senden

Wir haben hier einen weiteren Meilenstein erreicht: Die finalen Funktionstests von Bus (der Satellitenbasis) und Instrument sind erfolgreich abgeschlossen worden. Alle Parameter sind nominal. Als einer der letzten Tests wurde der "Plugs-off"-Test durchgeführt, bei dem der Satellit alleine durch die bordeigene Batterie mit Energie versorgt wird und die externe Stromversorgung abgeschaltet ist. Auch dies war erfolgreich, so dass abschließend der Satellit abgeschaltet und die Verkabelung zu den elektrischen Testeinheiten entfernt wurde. Zugegeben ein etwas wehmütiger Moment. Damit wird erst wieder im All von ihm Telemetrie verfügbar sein, nach der Separation vom Launcher. read more

TanDEM-X Blog | 31. May 2010

Tests completed - the next TanDEM-X transmission will come from space

With finalisation of the functional tests for the satellite bus and instrument, we have reached another important milestone. Evaluation of the test data confirmed that everything was nominal. In one of the last tests, the satellite was powered up solely by its internal supply and the external power was switched off. This too was successful, so the satellite was turned off and the wiring to the electrical test equipment was removed – a slightly melancholic moment. The next time we receive a signal from the spacecraft it will be in orbit, having separated from the launcher. read more

TanDEM-X Blog | 26. May 2010

Ein langer Testtag beginnt

Heute haben wir mit dem "Instrument Abbreviated Functional Test" (AFT), dem finalen Check-Out des Radars, begonnen. Die Experten von Astrium und dem Geoforschungszentrum Potsdam sind gestern, von Moskau kommend, rechtzeitig eingetroffen. Für die meisten ist es nicht die erste Ankunft in Baikonur. Viele Kollegen kennen die Facility und natürlich die Arbeitsbedingungen genau. TanDEM-X kann daher auf die entsprechende Expertise, die im TerraSAR-X Projekt erworben wurde, zurückgreifen. read more

TanDEM-X Blog | 26. May 2010

A long test day begins

Today, with the commencement of the Abbreviated Functional Test, the final checkout of the radar instrument began. The team is now complete - travelling yesterday from Moscow, additional colleagues from Astrium and the German Research Centre for Geosciences (GFZ) arrived at just the right time. For most of them this is not their first stay here in Baikonur - they previously worked on TerraSAR-X and the facility and the working environment are familiar to them. read more

TanDEM-X Blog | 25. May 2010

Finaler Check-Out beginnt

Die Betankung des Satelliten mit Hydrazin ist am Samstag, den 22. Mai, erfolgreich abgeschlossen worden. Diese gefährliche Aufgabe wurde von Astrium-Mitarbeitern durchgeführt. Nach dem Verpacken des Satelliten in den Container folgt der erneute Transport zurück in die Integrationshalle. Heute, am Dienstag, nachdem das entsprechende Testpersonal in Baikonur angekommen ist, wird der finale Check-Out von Bus und Radar-Instrument beginnen. read more

TanDEM-X Blog | 25. May 2010

The final checkout begins

The fueling of the TanDEM-X satellite with hydrazine was completed on Saturday 22 May. This potentially hazardous operation was performed successfully by Astrium. Following this, the satellite was packed into its container and transported from the fueling station back to the integration facitity. After the arrival of new personnel from Germany on Tuesday, the final checkout of the satellite bus and instruments will start in the middle of this week. read more

TanDEM-X Blog | 20. May 2010 | 3 Comments

"Sicherheit geht vor" in der Betankungshalle

In den nächstenTagen wird TanDEM-X mit Hydrazin betankt. Aus diesem Grund wurde der Satellit sowie sein Test Rig in die benachbarte Tankanlage transportiert. Aufgrund der hohen Toxizität des Hydrazins ist die Betankung äußerst gefährlich. Um Personen, die diese Halle betreten, die Gefährlichkeit, die damit einher geht, stehts in Erinnerung zu rufen, prangt über deren Eingang der Leitspruch "Egal wie wichtig dein Anliegen ist, die Sicherheit geht vor". Sicherlich auch ein bewusster Hinweis auf das verheerende Nedelin-Tankunglück hier in Baikonur im Jahr 1960 mit 126 Toten. read more

TanDEM-X Blog | 20. May 2010 | 3 Comments

Safety first in the fuelling hall

TanDEM-X has left the integration facility for its reaction control system tank to be filled with hydrazine over the next few days. To do this, the satellite has been moved to the fuelling station as was reported earlier. Fuelling is a dangerous job, because the propellant used is quite toxic. When you enter the fuelling hall, the sign over the entrance reminds everyone to not forget the dangers. Translated, it reads, "Regardless of how urgent your work is, safety comes first." This is a reference to the devastating Nedelin fuelling catastrophe here in Baikonur in 1960, which took 126 lives. read more

TanDEM-X Blog | 17. May 2010 | 1 Comment

TanDEM-X makes progress

We are now in the second week of our TanDEM-X launch campaign here in Baikonur. The satellite has been installed on its test rig and a quick check shows that the instrument and spacecraft are in good health. Meanwhile, the propulsion and cold gas systems have been pressurised to check that they are leak tight. read more

TanDEM-X Blog | 17. May 2010 | 1 Comment

TanDEM-X macht Fortschritte

Die zweite Woche unserer TanDEM-X-Startkampagne in Baikonur ist angebrochen. Der Satellit befindet sich nun auf dem Prüfstand und erste Tests zeigen, dass sich das Instrument und der Satellit selbst in gutem Zustand befinden. In der Zwischenzeit wurden Antriebs- und Kaltgassystem unter Druck gesetzt, um sie auf Lecks zu prüfen. read more

TanDEM-X Blog | 13. May 2010 | 1 Comment

TanDEM-X ist in Baikonur angekommen

Es war ein weiter und langer Weg nach Baikonur. Schon zu Begin der Reise hatte die Frachtmaschine mit ihrer 37-Tonnen-TanDEM-X-Zuladung, bestehend aus sechs Containern, mehrere Stunden Verspätung. Erst um 22.45 Uhr konnten wir München verlassen. Deswegen wurde allerdings der Zwischenstopp im russischen Uljanovsk nicht kürzer. Im Gegenteil, auch hier waren die Zollkontrollen aufwendiger und zeitintensiver. read more

TanDEM-X Blog | 13. May 2010 | 1 Comment

TanDEM-X is in Baikonur

It was a long, long way to Baikonur. Already, at the beginning of the trip, the cargo plane – loaded with 37 tons of TanDEM-X and its support equipment in six containers – was delayed for several hours. It was not until 22:45 that we were able to leave Munich. One might have hoped that the stop in Ulyanovsk would be short – but on the contrary, the customs checks were extensive and time consuming. read more

TanDEM-X Blog | 11. May 2010 | 2 Comments

TanDEM-X ist auf dem Weg nach Baikonur!

Mittlerweile ist der 1350 Kilogramm schwere Satellit wohlbehalten in einem klimatisierten Spezialcontainer verpackt am Flughafen München Franz Josef Strauß angekommen und wird heute um 18 Uhr an Bord einer Antonov AN-124 in Richtung Baikonur starten. Unmittelbar nach der Landung am 12. Mai 2010 beginnt dann die „Launch Kampagne“, das heißt: Auspacken, mit Hydrazin betanken und abschließende Tests durchführen. Eine Woche vor dem Start erfolgt der Transport zum Silo, in dem schon die Trägerrakete vom Typ Dnepr-1 wartet. Der Satellit wird auf der Rakete installiert, die Batterien geladen, allerletzte Tests durchgeführt und die Daumen gedrückt! read more

TanDEM-X Blog | 11. May 2010 | 2 Comments

TanDEM-X is on its way to Baikonur!

Since my last report, the satellite, weighing in at 1350 kilograms, has arrived safely at Franz Josef Strauss Airport in Munich, packed in its air-conditioned transport container, and will set out at 18:00 today on the next leg of its journey on board an Antonov AN-124 bound for Baikonur in Kazakhstan. Immediately after it lands on 12 May, the launch campaign will start. The satellite will be unpacked, filled with hydrazine fuel and then put through a series of tests. One week before its launch date, the satellite will be transported to its silo, in which the Dnepr-1 launch vehicle that will take it into orbit is ready and waiting. The satellite will then be installed on the launcher, its batteries will be charged and the final tests will be conducted. Then, all anyone can do is to cross their fingers and wish it well! read more

TanDEM-X Blog | 29. April 2010 | 3 Comments

Der Countdown läuft!

Noch 54 Tage, dann beginnt eine der spektakulärsten Fernerkundungsmissionen, die es bisher gegeben hat. Noch nie zuvor wurden zwei Satelliten in einer derart engen Formation - der minimale Abstand beträgt 200 Meter - geflogen. Diese Satelliten sind TerraSAR-X, der schon seit drei Jahren die Erde umkreist, und sein nahezu baugleicher Zwilling TanDEM-X, der ihm ab dem 21. Juni 2010 folgen wird. Zusammen sind sie zwei Augen vergleichbar, die eine perspektivische Sicht ermöglichen, denn das Missionsziel lautet: Vermessung der Erde in zweieinhalb Jahren. read more

TanDEM-X Blog | 29. April 2010 | 3 Comments

The countdown has started!

There are just 54 days for the most spectacular remote sensing mission ever to commence. Never before have two satellites flown in such close formation – their minimum distance will be only 200 metres. The two satellites are TerraSAR-X, which has been orbiting the Earth for the last three years, and its virtually identical twin, TanDEM-X, which will follow it into space on 21 June 2010. Working together, they can be compared to two eyes – capable of seeing things in perspective – because the mission objective is a complete survey of Earth in two and a half years. read more