Philae Blog | 24. July 2014 | posted by Elke Heinemann | 4 Comments

Closing in on Rosetta's target comet

Credit: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA

A model of the comet's shape, based on the images acquired on 14 July 2014.

Surface structures are becoming visible in new images of the comet 67P/Churyumov-Gerasimenko. These images, with a resolution of 100 metres per pixel, were acquired with the OSIRIS scientific imaging system on board Rosetta. The comet's neck region – the section connecting the two heads – seems to be much brighter than the head and body of the nucleus.##markend##   

Credit: ESA/Rosetta/MPS for OSIRIS Team MPS/UPD/LAM/IAA/SSO/INTA/UPM/DASP/IDA
This image of comet 67P/Churyumov-Gerasimenko was taken on 20 July 2014 by the OSIRIS camera system on board the Rosetta spacecraft.

Images acquired recently have shown that the comet may consist of two interconnected parts: a smaller 'head' and a larger 'body'. The latest images show the neck connecting the two sections. It is particularly interesting for the scientists because it appears brighter than the rest of the comet. Possible reasons for this could be differences in the surface composition or the structure of the surface material.

ESA's Rosetta spacecraft will reach the comet on 6 August 2014 and the Philae lander is scheduled to land on the comet's surface in November.

TrackbackURL

About the author

Elke Heinemann has been an editor for the DLR web portal since 2003. She has been responsible for the developmen of special sites for missions, such as the Rosetta mission, the International Space Station and Mars Express, for the web portal. to authorpage

Comments

4 Comments | RSS-Feed Comments
Bill Freitas
12. November 2014 at 23:10

WOW!!!!!!!congratulations on an awesome achievement for all on the team, and those that supported you.
Question: I'm here in Seattle, WA....I have a BB and a regulation sized soccer ball.....how far away from the BB would the soccer ball have to be to compare the distance from the Earth to the comet?

plata
23. December 2014 at 16:41

As the Rosetta Blog comments are currently disabled, I'm posting my NAVCAM video here:
https://img.bi/#/5Rikfic!ClIJDZTHCmvWWK02pJ9Tk77mV8IIWwUphylyH3ps
Images have been joined using Hugin.

Haerwe
04. March 2015 at 16:03

Heute ist der 4. März 2015

Ich habe die DLR/Philae/Blogseite besucht und finde, DLR hat die neueste Nachricht plaziert am 14. Juli 2014 .
Trifft es zu, dass DLR vom 14.7.2014 bis 4.März 2015 (heute - also in neun Monaten), keine nennenswerten Informationen der Rosetta/Philae/CG67P Mission gesammelt, gespeichert bzw. als solche erkannt hat, die es lohnte, hier dargestellt zu werden?

Fragen:
1. Wo ist Philae - wissen Sie es ?
2. Hält ESA / MPS / Sierks / OSIRIS ihnen diese Information vor ?
3. Warum veröffentlicht DLR die ROLIS-Bilder der Landephase nicht ?

4. Welchen wissenschaftlichen Wert besitzt ein von DLR freigegebenes Bild, das eine Klumpung von Philae Flight Engineers zeigt, die
begeistert auf eine (für den Betrachter verborgene) Bildquelle schauen ?

5. Fürchtet sich DLR mit einer zeitnahen Veröffentlichung der Landebilder wissenschaftlich zu blamieren weil 'Onlookers' signifikante Erkenntnisse schneller entwickeln als 'verbeamtete Entdecker' ?

6. Haben Sie das Sierks/MPS-Prinzip (das ja eigentlich eine Dr.U.Keller/MPS-Erfindung ist*] ) übernommen und für gut befunden, weil es einem verbeamteten Forscher mehr Zeit zum Nachdenken (hier SECHS MONATE) gibt und ihm die Peinlichkeit erspart, sich mit Raumfahrt-Enthusiasten messen zu müssen?

*) Dr.Keller MPS behielt die OSIRIS Aufnahmen des Rosetta Mars-Flyby 2007 für SIEBEN JAHRE in der Schublade und verhinderte bis zu seiner 'Außerdiensstellung' beim MPS deren Veröffentlichung.

Ich spekuliere, in der International Science Community hinterlässt er den Eindruck: Er wusste mglw. einfach nicht, was er mit diesen Aufnahmen anfangen sollte.

Fabian Walker (DLR-Kommunikation)
05. March 2015 at 15:16

Hallo Haerwe,
danke für ihren - leider im Ton ziemlich unfreundlichen - Kommentar. Im Folgenden beantworte ich ihre Fragen:
Ich habe die DLR/Philae/Blogseite besucht und finde, DLR hat die neueste Nachricht plaziert am 14. Juli 2014 .
---- Das ist korrekt.

Trifft es zu, dass DLR vom 14.7.2014 bis 4.März 2015 (heute - also in neun Monaten), keine nennenswerten Informationen der Rosetta/Philae/CG67P Mission gesammelt, gespeichert bzw. als solche erkannt hat, die es lohnte, hier dargestellt zu werden?
--- Nein, das trifft nicht zu. Sie finden Inhalte zur Mission Rosetta und dem Kometenlander Philae auf der zentralen Anlaufstelle des DLR zum Thema, der DLR-Sonderseite Rosetta www.dlr.de/rosetta im News-Archiv zum Thema (mit der aktuellsten Meldung, Stand 5. März 2015, vom 3. März 2015) Rosetta www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10454/year-all/. Des Weiteren verschicken wir Raumfahrt-Newsletter www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10002/#/DLR/News/Newsletter, veröffentlichen Fotos im DLR-Flick-Kanal www.flickr.com/dlr_de/ und Neuigkeiten über die sozialen Medien: u.a. Twitter www.twitter.com/DLR_de, Facebook www.facebook.com/DLRde, Google Plus www.plus.google.com/+dlr.
Videos in der Rosetta/Philae-Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLEDWnfmz-B8FJjRk7liyeNEvdeO3FdOPU

Fragen:
1. Wo ist Philae - wissen Sie es ?
---- Nein, wir wissen nicht genau wo Philae ist. Wir haben die Möglichkeiten aber stark eingegrenzt und (auch gemeinsam mit den Kollegen der ESA) publiziert.
www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10726/#gallery/18466
www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10726/#gallery/18467
www.blogs.esa.int/rosetta/2015/01/30/where-is-philae-when-will-it-wake-up/

2. Hält ESA / MPS / Sierks / OSIRIS ihnen diese Information vor ?
---- Nein. Der Art Ihrer Formulierung nach zu urteilen, sollten Sie diese jedoch nicht dem DLR stellen.

3. Warum veröffentlicht DLR die ROLIS-Bilder der Landephase nicht ?
---- Wir haben einen Artikel und Bilder hierzu veröffentlicht. (am 21. November 2014) www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10212/332_read-12247/#/gallery/17151

4. Welchen wissenschaftlichen Wert besitzt ein von DLR freigegebenes Bild, das eine Klumpung von Philae Flight Engineers zeigt, die
begeistert auf eine (für den Betrachter verborgene) Bildquelle schauen ?
--- Ich vermute Sie sprechen von diesem Bild www.flickr.com/photos/dlr_de/15588594880/. (Falls Sie von diesem sprechen wundert es mich, dass Sie nicht die oben erwähnten Bilder auf dem Flickr-Account des DLR gefunden haben.) Dieses Foto hat vermutlich keinen wissenschaftlichen Wert. Es hat aber einen gesellschaftlichen, historischen Wert - Grund genug für uns als Kommunikationsabteilung es zu veröffentlichen.

5. Fürchtet sich DLR mit einer zeitnahen Veröffentlichung der Landebilder wissenschaftlich zu blamieren weil 'Onlookers' signifikante Erkenntnisse schneller entwickeln als 'verbeamtete Entdecker' ?
--- Nein.

6. Haben Sie das Sierks/MPS-Prinzip (das ja eigentlich eine Dr.U.Keller/MPS-Erfindung ist*] ) übernommen und für gut befunden, weil es einem verbeamteten Forscher mehr Zeit zum Nachdenken (hier SECHS MONATE) gibt und ihm die Peinlichkeit erspart, sich mit Raumfahrt-Enthusiasten messen zu müssen?
--- "Sechs Monate, MPS-Prinzip, Peinlichkeiten, Raumfahrt-Enthusiasten?" - Diese Frage erschließt sich mir nicht.

*) Dr.Keller MPS behielt die OSIRIS Aufnahmen des Rosetta Mars-Flyby 2007 für SIEBEN JAHRE in der Schublade und verhinderte bis zu seiner 'Außerdiensstellung' beim MPS deren Veröffentlichung.

Ich spekuliere, in der International Science Community hinterlässt er den Eindruck: Er wusste mglw. einfach nicht, was er mit diesen Aufnahmen anfangen sollte.

Mit freundlichen Grüßen,
Fabian Walker (DLR-Kommunikation)

RSS-Feed Comments