About the author

Martin Fleischmann

Martin Fleischmann is a science enthusiast and keen editor. Even in his childhood sandpit he was looking for oil and his favourite question in infancy was "why?" Today he is a print editor in the Communication Department at DLR in Bonn. From the ninth grade, he followed his mother’s suggestion: "You are always asking questions and writing things down. Why not become a journalist?" After a first experience as a freelance journalist for the local Offenbach Post and the Frankfurter Rundschau during his schooling came the choice of what to study next. Thanks to a not so good – OK, pretty lousy – high school diploma, it was not medicine but German literature, psychology and politics. Annoying but whatever. During his studies, the opportunity arose to work part-time during the holidays as an online editor at T-Online.

Right after graduation, he moved to Cologne for an internship and for his first editorial job in a small medical publishing house - actually the ideal combination of the two passions: science and journalism. But who can say no when a job as a print editor at the German equivalent of NASA becomes available? No one, because the work is too exciting and thus the temptation too great to reject this dream job - a job where you learn something new every day and so your curiosity is never satisfied.

Posts from Martin Fleischmann

Space Blog | 15. November 2013

Teams haben keinen Preis, aber viel Erfahrung gewonnen

Am 11. und 12. November 2013 schickten zehn Teams von deutschen Universitäten und Hochschulen aber auch aus der Industrie ihre Weltraum-Roboter in der Supercrosshalle in Rheinbreitbach bei Bonn in ein bislang einzigartiges, spannendes Weltraum-Rennen - allerdings ohne Sieger. Da kein Team alle geforderten Ziele erreichte und die Leistung der robotischen Systeme zu unterschiedlich war, entschied sich die fünfköpfige Jury dafür, keine Platzierung für den DLR SpaceBot Cup auszuloben. read more

Space Blog | 29. October 2013

Konzentriert krabbeln, rollen und fliegen

Mancher Roboter wird es allein versuchen, mancher zu zweit oder sogar zu dritt: Die zehn Teams des DLR Space Bot Cups haben im vergangenen halben Jahr auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen ihre künstlichen Begleiter zum "Leben" erweckt. In zwei Wochen, am 11. und 12. November 2013, treten die Wissenschaftler und Ingenieure aus ganz Deutschland mit ihren künstlich geschaffenen Wesen gegeneinander an. read more

Space Blog | 02. October 2013

Auslosung der Startreihenfolge beim SpaceBot Cup

Der Endspurt zum SpaceBot Cup ist eingeläutet, noch rund sechs Wochen bis zum großen Ereignis. Die Vorbereitung auf unserer Seite laufen auf Hochtouren. Zurzeit wird vor allem die Streckenplanung finalisiert und die erforderliche Veranstaltungstechnik zusammengestellt. Zudem werden die PR-Aktivitäten verstärkt die erforderlichen Unterlagen für den Event vorbereitet. read more

Space Blog | 30. August 2013 | 2 Comments

Robotik zum Anfassen: Der DLR SpaceBot Cup

Am 11. und 12. November 2013 findet ein in Deutschland einmaliger Wettbewerb statt: Der SpaceBot Cup, ein vom Raumfahrtmanagement des DLR mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgerichteter nationaler Robotikwettbewerb. Die Abteilung „Technologie für Raumfahrtsysteme und Robotik“ im DLR Raumfahrtmanagement, in der ich arbeite, organisiert den SpaceBot Cup. Derzeit entwickeln und bauen zehn Teams aus ganz Deutschland Weltraumroboter. Ihr Ziel: Das Rennen um den SpaceBot Cup gewinnen! read more

Comm Blog | 06. May 2011

Raumzeit, Folge 14: Robotik in der Raumfahrt

Robotik ist eine noch verhältnismäßig junge technische Disziplin und steht in der Raumfahrt selbst noch vor dem Durchbruch. Erstmals kam im Rahmen der D2-Mission auf dem Space Shuttle ein vom DLR geplantes Projekt auf einem Raumfahrtzeug zum Einsatz. Mit den in den letzten Jahrzehnten gewonnenen Erkenntnissen könnten sich die umbemannte und bemannte Raumfahrt in zahlreiche Richtungen weiterentwickeln. Dazu gehören sicherere Außenbordeinsätze, bodengesteuerte Experimente und missionsverlängernde Maßnahmen. read more