DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Missionen:SRTM10
SRTM+10: Gerhard Thieles Bordtagebuch

Flight day 3 (14.02.2000)

14. Februar 2010


Radeln über die Kontinente - Gerhard Thiele auf dem Fahrradergometer. Schwebend im Hintergrund: Astronautin und Red-Team-Kollegin Janet L. Kavandi
Mit dem Fahrrad von Skandinavien nach Australien ...

Der Betrieb des Radars und das Aufzeichnen der Daten sind schon fast zur Routine geworden - wir hatten mit mehr Anlaufschwierigkeiten gerechnet. Doch unsere lange Vorbereitungszeit macht sich jetzt bezahlt: Es gibt nur kleine technische Probleme, nichts was wir nicht in den Griff bekommen koennten.

Nur das Cold-Gas-System, eine kleine Duese am Ende des Mastes, aus der bestaendig Stickstoff stroemt, gibt uns eine haertere Nuss zu knacken: Der Mast hat die Tendenz sich aufzurichten und dadurch das Shuttle aus der Lage zu drehen, die fuer die Radaraufnahmen notwendig ist. Dieses Verhalten wird von dem Cold-Gas-System nicht wie gewuenscht korrigiert, wir muessen vermehrt die Steuerduesen des Shuttle einsetzen, um die richtige Lage im Raum beizubehalten. Das kostet natuerlich mehr Treibstoff als geplant.

 

Wir wissen nicht, ob der Treibstoff fuer die Lageregelung die gesamten elf Tage reichen wird oder ob uns am Ende ein paar Stunden fehlen werden Aber wir wissen, bei der Missionkontrolle in Houston ist das Problem in erfahrenen und guten Haenden. Heute hatte ich das erste Mal die Gelegenheit unser Fahrradergometer zu benutzen. Ich bin von Skandinavien ueber Russland und den indischen Subkontinent nach Australien geradelt. Dazu Musik von Paul Simon, Graceland, eine CD, die mir ein Freund mitgegeben hat. Die Schwerelosigkeit gefaellt mir immer besser...

 

 

So funktioniert es: Die Missionsspezialisten Janet L. Kavandi und Gerhard Thiele mit Plastik-Globus und Shuttle-Modell.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerhard Thiele mit freifliegenden Utensilien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zuletzt geändert am: 14.02.2010 14:11:10 Uhr