DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Berlin
Artikel versenden
Vor 100 Jahren: Asteroiden-Explosion im sibirischen Tunguska
Am 30. Juni 1908 explodierte in der Abgeschiedenheit Sibiriens ein Asteroid, der mit bis zu siebzigtausend Kilometern pro Stunde in die Erdatmosphäre eingedrungen war. Solche Einschläge aus dem All sind selten, aber sie bedeuten eine durchaus reale Gefahr für die Erde. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erforscht in internationalen Kooperationen intensiv kleine, für die Erde möglicherweise gefährliche Körper des Sonnensystems.
Artikel-Link senden an:


Ihre E-Mail-Adresse:


Mitteilung an den Empfänger:

Captcha
Captcha
Bitte Code eingeben:
 
Die zum Senden dieser Seite an Sie verwendeten Daten werden nicht gespeichert oder dazu verwendet, unverlangte E-Mails zu senden.
Zurück Senden
Erstellt am: 26.06.2008 10:00:00 Uhr