DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Webnews:News-Archiv 2006
News-Archiv 2006

Kontrollzentrum für europäisches Satellitennavigationssystem Galileo entsteht beim DLR im bayerischen Oberpfaffenhofen

8. November 2006

Grundstein für Kontrollzentrum gelegt

Im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen wurde am 7. November 2006 der Grundstein für das Kontrollzentrum des europäischen Satellitennavigationssystems Galileo gelegt. In Anwesenheit des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee, des Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern, Dr. Edmund Stoiber, sowie des Vorstandsvorsitzenden des DLR, Prof. Dr. Sigmar Wittig, erfolgte der erste offizielle Schritt zum Bau des Bodensegments für das hochpräzise europäische Navigationssystem.

 Grundsteinlegung für das Galileo-Kontrollzentrum beim DLR in Oberpfaffenhofen
zum Bild Grundsteinlegung für das Galileo-Kontrollzentrum beim DLR in Oberpfaffenhofen

Nach der Fertigstellung des Kontrollzentrums mit drei Kontrollräumen im Frühjahr 2008 erfolgt die Übergabe an das DLR. Bis zu 100 Ingenieure und Wissenschaftler werden dann in der Lage sein, bis zu 30 Satelliten zu steuern. Der Einbau der Steuer- und Kontrolleinrichtungen soll bereits im September 2007 beginnen.

Der DLR-Vorstandsvorsitzende Wittig äußerte sich erfreut über den erreichten Fortschritt, insbesondere nach den jahrelangen komplizierten Gesprächen auf europäischer Ebene: "Mit der heutigen Grundsteinlegung erfolgt der erste wichtige, praktische Schritt hin zu einer europäischen Eigenständigkeit im Bereich der satellitengestützten Navigation." Wittig weiter: "Die Ansiedlung des Galileo-Kontrollzentrums hier in Oberpfaffenhofen, dem Standort des Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrums, ist ein weiterer Beweis für die im DLR vorhandenen Kompetenzen bei der Satellitensteuerung."

Die Investitionen für das neue Kontrollzentrum belaufen sich auf insgesamt 16 Millionen Euro. Dabei werden die Baumaßnahmen vom Land Bayern mit zehn Millionen und durch Bundesmittel in Höhe von sechs Millionen Euro unterstützt.

Die Starts der ersten operativen Galileo-Satelliten sollen im September und Dezember 2008 erfolgen.

Der Auftrag für die Planung des neuen Kontrollzentrums wurde im Rahmen eines Architektenwettbewerbs an das Architekturbüro Schultes Frank Architekten vergeben.


Kontakt
Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Geschäftsführung Berlin-Adlershof
, Kommunikation
Tel.: +49 30 67055-130

Fax: +49 30 67055-120


Dr.rer.nat. Jutta Graf
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Standortleitung Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 28-2421

Fax: +49 8153 28-1243


Erstellt am: 08.11.2006 11:20:00 Uhr