Presse-Informationen des DLR Oberpfaffenhofen 2005

SatNEx – Satellite Communications Network of Excellence

3. März 2005

22 Forschungseinrichtungen und Universitäten aus Europa haben sich zu dem Wissenschafts-Netzwerk zusammen geschlossen.
Oberpfaffenhofen - Als paneuropäisches Forschungsnetzwerk umfasst SatNEx 22 bedeutende europäische Forschungseinrichtungen und Universitäten mit dem Ziel, die auf dem Gebiet der Satellitenkommunikation meist unabhängig voneinander agierenden Forschergruppen dauerhaft zusammenzubringen. Ein derartiges Netzwerk schafft eine auf dem internationalen Parkett konkurrenzfähige „kritische Masse“ und ermöglicht einen direkten Zugriff auf europaweit verteiltes Fachwissen. Von großer Bedeutung ist hierbei der Austausch zwischen den Wissenschaftlern, die durch das gemeinsame networking unbürokratisch sowohl auf Fachwissen von Kollegen zurückgreifen als auch technische Resultate nutzen können. Doch nicht nur der fachliche Austausch innerhalb des Netzwerkes sondern insbesondere der Austausch von Wissenschaftlern zwischen einzelnen Partnern wird angeregt und gefördert.

Die Philosophie von SatNEx besteht darin, dass die Partner an gemeinsam ausgewählten, besonders fokussierten Forschungsthemen im Rahmen von sog. Joint Activities arbeiten. Diese Art der Zusammenarbeit ermöglicht eine dauerhafte Integration und gewährleistet einen effektiven Wissensaustausch. Die Forschungsthemen an sich sind so gewählt, dass im Rahmen des Projekts Lücken im gemeinsamen Fachwissen der Partner geschlossen werden können.

Die Aus- und Weiterbildung von (Jung-)Wissenschaftlern ist ein wesentlicher Bestandteil von SatNEx und wird durch unterschiedliche Maßnahmen gefördert: Praktika bei Partnern, Kurse und Lehrveranstaltungen sowie Tutorien sind die wichtigsten Schritte um den wissenschaftlichen Nachwuchs weiterzubilden. Details zu allen angebotenen Aktivitäten können den SatNEx-Internetseiten entnommen werden.

Das SatNEx Konsortium ist stark an einem lebhaften Austausch und einer richtungsweisenden Zusammenarbeit mit der Industrie interessiert. Repräsentanten der europäischen Raumfahrtindustrie, von Satellitenbetreibern, sowie aus Standardisierungsgremien sind im SatNEx Advisory Board vertreten und beraten SatNEx aus der marktorientierten Sicht.

Zahlen und Fakten:

SatNEx ist ein Exzellenznetzwerk (Network of Exellence, NoE) im 6. Rahmenprogramm der EU für Forschung und Entwicklung. Das Projekt ist im thematischen Schwerpunkt „Information Society Technologies” angesiedelt und orientiert sich an den strategischen Zielsetzungen „Mobile & Wireless Systems Beyond 3G” und “Broadband for All“. 22 Partner aus neun europäischen Ländern sind an dem Projekt, das mit einem Gesamtbudget von 4,4 Mio. Euro für die Laufzeit von zwei Jahren (2004/2005) unterstützt wird, beteiligt. Die weitere Unterstützung des Projektes seitens EU und damit die Fortsetzung als SatNEx II wird gerade beantragt. SatNEx wird vom Institut für Kommunikation und Navigation des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) koordiniert.

Partner:

  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (Koordinator), Deutschland
  • Aristotle University of Thessaloniki, Griechenland
  • University of Bradford, UK
  • Budapest University of Technology and Economics, Ungarn
  • Centre National d’Etudes Spatiales, Frankreich
  • Consorzio Nazionale Interuniversitario per le Telecomunicazioni, Italien
  • Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der Angewandten Forschung e.V., Deutschland
  • Groupe des Ecoles des Télécommunications, Frankreich
  • Institute of Communication and Computer Systems of NTUA, Griechenland
  • National Observatory of Athens, Griechenland
  • Istituto di Scienze e Tecnologia dell’Informazione “Alessandro Faedo”, Italien
  • Jožef Stefan Institute, Slowenien
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Deutschland
  • Office National d’Etudes et de Recherches Aérospatiales / TeSA / SUPAERO, Frankreich
  • Technische Universität Graz, Österreich
  • Universidad Carlos III de Madrid, Spanien
  • The University of Surrey, UK
  • The University Court of the University of Aberdeen, UK
  • Università di Bologna, Italien
  • Università Degli Studi Di Roma “Tor Vergata”, Italien
  • Universidad De Vigo, Spanien
  • Universitat Autònoma de Barcelona, Spanien

Kontakt
Anton Donner
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Kommunikation und Navigation
, Institutsprojektmanagement und -administration
Tel: +49 8153 28-2883

Fax: +49 8153 28-2844

E-Mail: Anton.Donner@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-3192/5065_read-7267/
Links zu diesem Artikel
http://www.satnex.org/
http://www.dlr.de/kn