DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Oberpfaffenhofen
News-Archiv Oberpfaffenhofen

Tag der offenen Tür im DLR Oberpfaffenhofen begeistert Tausende

27. Oktober 2010

 Highlights in der Robotikhalle
zum Bild Highlights in der Robotikhalle

Am 24. Oktober 2010 war es wieder soweit - das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen veranstaltete einen "Tag der offenen Tür".  Über 11.000 Besucher trotzten dem kalten Herbstwetter und strömten bei Nieselregen und grauem Himmel auf das Forschungsgelände, um für kurze Zeit in die faszinierende Welt des DLR einzutauchen. Nicht ohne Grund lautete das Motto des Tages dabei: "Zukunft-jetzt erleben". So staunte manch ein Besucher über Forschungen, die es nicht nur in Science-Fiction Filmen gibt, sondern in Oberpfaffenhofen bereits Realität sind.

Gäste-Begrüßung von höchster Stelle

Professor Dr. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR, eröffnete am Vormittag das wissenschaftliche Vortragsprogramm und gab den Besuchern eine kurzweilige Einführung in die Forschungsgebiete des DLR. Das Publikum konnte sich an diesem Tag dann weiter über Weltraummissionen, Fernerkundungsprojekte, Robotikthemen sowie über die Wetter- und Klimaforschung informieren. Auch die Forschungsflugzeuge, die weltweit für Messungen eingesetzt werden, waren ein Publikumsmagnet. Neben dem hochmodernen Höhenforschungsflugzeug HALO war der A 320 ATRA, das größte Mitglied der DLR Flugzeugflotte, zu bewundern. Das Flugzeug wurde extra für den Tag der offenen Tür von der DLR-Flugabteilung in Braunschweig nach Oberpfaffenhofen eingeflogen.

 Professor Johann-Dietrich Wörner besuchte den Tag der offenen Tür in Oberpfaffenhofen
zum Bild Professor Johann-Dietrich Wörner besuchte den Tag der offenen Tür in Oberpfaffenhofen

"Zukunft-jetzt erleben"

Im neuen Techlab-Gebäude präsentierte das Institut für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme unter anderem die Satellitenmission TanDEM-X: Zwei Radarsatelliten im Formationsflug, die für die dreidimensionale Vermessung der Erdoberfläche eingesetzt werden. Im Deutschen Fernerkundungsdatenzentrum erfuhren die Besucher, wie man bei Naturkatastrophen weltweit die Helfer vor Ort mit Satellitendaten bei ihren Hilfseinsätzen unterstützen kann. Das Institut für Physik der Atmosphäre hingegen stellte neueste Ergebnisse aus der Atmosphärenforschung vor.

Viel Publikum hatte auch Justin, der humanoider Leichtbauroboter des Instituts für Robotik und Mechatronik. Der Roboter beeindruckte seine Gäste mit seinen Kunststückenr - er tanzte, fing Bälle auf und kochte sogar Kaffee. Zu den futuristischen Ausstellungsstücken gehörte außerdem der "Robocoaster" - ein als Fahrgeschäft modifizierter Serviceroboter, der mutige Besucher zu einer virtuellen Fahrt mit dem Gleitschirm oder zu einer täuschend echten Wildwasserfahrt einlud. Wie man Astronaut wird, erfuhren die jungen Zuschauer dann im DLR-Cinema des Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrums bei einer Folge der Wissenschaftsserie "Willi will’s wissen". Im DLR_School_Lab lernten die älteren Schüler beim Experimentieren zukunftsweisende Technologien kennen und konnten sich anschließend auch gleich über Karrieremöglichkeiten im DLR informieren.

 Preisverleihung am Tag der offenen Tür: Science Fiction-Literaturwettbewerb 2010
zum Bild Preisverleihung am Tag der offenen Tür: Science Fiction-Literaturwettbewerb 2010

Science Fiction-Literaturwettbewerb: Nachwuchsautoren gekürt

"Energie aus dem Weltraum - letzte Chance für die Menschheit?": Dieser Frage gingen 45 Autorinnen und Autoren beim diesjährigen Science Fiction-Literaturwettbewerb auf den Grund. Der Wettbewerb wurde vom Verein zur Förderung der Raumfahrt (VFR), der EADS Astrium und dem DLR initiiert und findet dieses Jahr zum dritten Mal in Folge statt. Die Sieger des Wettbewerbs wurden in Oberpfaffenhofen zum Tag der offenen Tür prämiert - umrahmt von wissenschaftlichen Vorträgen zum Thema Energie und Weltraumenergie.

Ausblick

Nach 18:00 Uhr verließen die letzten begeisterten Besucher das DLR-Gelände und erkundigten sich dabei schon nach der nächsten Gelegenheit, wann sie das DLR wieder erleben können: Der nächste Tag der offenen Tür findet voraussichtlich im Herbst 2012 statt.


 


Kontakt
Ulrike Markwitz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 28-1851


Dr.rer.nat. Jutta Graf
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Standortleitung Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 28-2421

Fax: +49 8153 28-1243


Zuletzt geändert am: 27.10.2010 12:17:33 Uhr