DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Oberpfaffenhofen
News-Archiv Oberpfaffenhofen

DLR-Spezialpreis "Augmented Navigation - Everywhere"

1. April 2011

 European Satellite Navigation Competition 2011
zum Bild European Satellite Navigation Competition 2011

Der Startschuss für den Ideenwettbewerb European Satellite Navigation Competition (ESNC) ist gefallen. Das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum (DLR) schreibt dafür erneut seinen Spezialpreis aus: Dieses Jahr sind unter dem Titel "Augmented Navigation - Everywhere" Anwendungen gesucht, die das Erweiterungssystem EGNOS nutzen oder mittels unterschiedlichster Sensoren die Positionsgenauigkeit erhöhen. Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Organisationen sowie Privatpersonen. Die Teilnahme erfolgt online über eine Datenbankplattform. Interessenten können sich dort ab sofort registrieren und bis spätestens 31. Juni 2011 ihre Idee formulieren.

Der Gewinner des Spezialpreises "Augmented Navigation - Everywhere" erhält einen DLR-Voucher zur Weiterentwicklung und zielgerichteten Umsetzung seiner Idee - etwa in Form von Machbarkeitsstudien, Konzeptionsstudien, Prototypentwicklungen oder Geschäftsentwicklungen. Die Beratungs- und Entwicklungsleistungen des DLR umfassen fünf Personenmonate und entsprechen einem Wert von 50.000 Euro.

Thema 1: EGNOS im Einsatz

In dieser Kategorie sind Ideen für das Satellitennavigations-Erweiterungssystem EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) gefragt. Dies gilt für das gesamte Anwendungsspektrum: die Netzwerk-Distribution der Korrekturdaten, die Integrität und den Betrieb des Safety.of-Life Service, das Zusammenspiel mit Galileo, die Interaktion mit anderen Augmentierungssystemen, die Verschmelzung von Kommunikations- und Navigationssystemen sowie die Entwicklung neuer Applikationen und Mehrwertdienste.

Thema 2: Multi-Sensor Navigation

Hierzu sucht das DLR Innovationen in der Multi-Sensor Navigation. Dieses Themenfeld umfasst konkret: nahtloses Navigieren bei ungünstigen Bedingungen oder bei Indoor-Outdoor Übergängen, Infrastrukturlose Positionierung, Navigation mit mobilen Funksystemen und -signalen, GNSS in Gebäuden, Innenraum-Karten und Mapping, Messverfahren für Fußgänger, Navigieren mit vorhandenen Signalen oder visuell-basierte Navigation.

Neue Online-Datenbank

Die Online-Datenbank zur Eingabe der Wettbewerbsbeiträge erscheint in seinem achten Jahr mit neuem Gesicht und erweiterten Funktionen zur Unterstützung der Teilnehmer. Als neues Feature können die Sponsoren die Anzahl und den Status der ihnen eingereichten Vorschläge abrufen. So sollen Ideen aufgefangen werden, die keine oder nur zögerliche Weiterentwicklung zeigen. Der jeweilige Sponsor hat dann die Möglichkeit, den Teilnehmer anonym zu kontaktieren und Unterstützung anzubieten, damit der Beitrag vervollständigt werden kann. Darüber hinaus können sich nun auch die Jurymitglieder für die Datenbank registrieren und die abgeschlossenen Beiträge direkt online bewerten. Sobald alle Jurymitglieder einer Wettbewerbsklasse ihre Beurteilung abgegeben haben, erstellt das System automatisch eine Platzierungsliste - als Basis für die Expertenrunde zur endgültigen Bewertung.

Der Gesamtwettbewerb

Der internationale Wettbewerb ESNC bietet außerdem die Möglichkeit, sich in mehreren Kategorien zu bewerben. So sind weltweit mehr als 20 Regionen am Gesamtwettbewerb beteiligt und insgesamt acht Spezialpreise durch Partner ausgeschrieben. Aus der Gruppe der Finalisten wird die Jury einen Gesamtsieger küren - den "GALILEO Master 2011". Der Wettbewerb wird seit 2004 von der Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen ausgerichtet und steht unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie. Die Prämierung der Gewinner erfolgt am 19. Oktober 2011 im Rahmen eines Staatsempfangs in der Allerheiligenhofkirche der Münchner Residenz.


Kontakt
Bernadette Jung
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation Oberpfaffenhofen

Tel.: +49 8153 28-2251

Fax: +49 8153 28-1243


Robert Klarner
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

DLR Technologiemarketing

Tel.: +49 8153 28-1782

Fax: +49 8153 28-1780


Zuletzt geändert am: 01.04.2011 11:38:23 Uhr