DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Raumfahrt
News-Archiv Weltraum bis 2007

Columbus: Start des Space Shuttle Atlantis verschoben

6. Dezember 2007

Der Start des Space Shuttle Atlantis und damit des ESA-Forschungslabors Columbus wurde verschoben. Die Ursache dafür war ein fehlerhafter Tanksensor. Der Start ist jetzt im Februar 2008 geplant.

 Space Shuttle Mission STS 122
zum Bild Space Shuttle Mission STS 122

STS-122 muss noch warten

Der Start des Space Shuttle Atlantis und damit des ESA-Forschungslabors Columbus wurde verschoben. Ursprünglich sollte die Raumfähre Atlantis am Donnerstag, den 6. Dezember 2007 um 22:31 Uhr (MEZ) vom Kennedy Space Center starten. Als neuen Starttermin strebt die NASA nun Samstag, den 8. Dezember um 21.43 Uhr (MEZ) an. Mit der Mission STS-122 soll der Transport des europäischen Raumlabors Columbus zur ISS erfolgen.

Ursache der Verschiebung sind zwei der vier Sensoren im Wasserstofftank, die den Füllstand falsch angaben. Die NASA-Ingenieure untersuchen jetzt den Grund dafür. Nun müssen die Tanks entleert werden, währenddessen werden die Tankanzeigen beobachtet.

Das Raumlabor Columbus ist ein europäisches Gemeinschaftsprojekt unter Führung der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Deutschland war und ist maßgeblich am Bau, dem Betrieb und der Nutzung von Columbus beteiligt. Das Columbus-Kontrollzentrum befindet sich im Deutschen Raumfahrt-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen.


Kontakt
Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Mobil: +49 171 3126466

Fax: +49 2203 601-3249


Dr. Volker Sobick
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Bemannte Raumfahrt, ISS und Exploration
Tel.: +49 228 447-495

Fax: +49 228 447-737


Erstellt am: 06.12.2007 16:10:00 Uhr