News-Archiv Energie bis 2007

Forschungszusammenarbeit in den Bereichen effiziente Energieumwandlung und erneuerbare Energien zwischen DLR und NEAL

14. März 2006

Prof. Joachim Szodruch (rechts) und NEAL-Präsident Tewfik Hasni
zum Bild Prof. Joachim Szodruch (rechts) und NEAL-Präsident Tewfik Hasni

Die algerische Agentur für erneuerbare Energien NEAL (New Energy Algeria) und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden in der Energieforschung kooperieren. DLR-Vorstandsmitglied Prof. Joachim Szodruch unterzeichnete heute gemeinsam mit Tewfik Hasni, Präsident der NEAL, ein entsprechendes "Memorandum of Understanding". Anschließend besichtigte die algerische Delegation die Solar-Laboratorien und den Sonnenofen des DLR in Köln-Porz.

New Energy Algeria (NEAL) ist eine vom algerischen Staat ins Leben gerufene Agentur zur Entwicklung erneuerbarer Energien und organisatorisch ein Tochterunternehmen der staatlichen algerischen Öl- und Gasgesellschaft. Algerien besitzt einerseits große Reserven der fossilen Energieträger Erdöl und Erdgas und weist andererseits ein enormes Potenzial für die Nutzung erneuerbarer Energien auf, insbesondere der Solarenergie. Dies bestätigt eine Studie, die das DLR im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) kürzlich fertig gestellt hat.

Gegenstand der Vereinbarung sind insbesondere gemeinsame Forschungsprojekte im Bereich der Solarforschung. Von besonderer Bedeutung ist hierbei, dass das DLR direkten Zugang zu dem ersten algerischen solarthermischen Kraftwerk erhält, um dort gewonnene Betriebserfahrungen auszuwerten und um Tests neuer Komponenten und Betriebsstrategien durchzuführen. Neben der solaren Kraftwerkstechnologie sind die solare Herstellung von Wasserstoff und die Brennstoffzellentechnologie, die thermische Prozesstechnik sowie die Systemanalyse und Technologiebewertung von beiderseitigem Interesse. Weiterhin wurden der Austausch von Wissenschaftlern und Doktoranden sowie die Beratung zu oben genannten Technologien vereinbart.


Kontakt
Bernhard Milow
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Programmdirektor Energie

Tel: +49 2203 601-3655

Fax: +49 2203 601-3797

E-Mail: Bernhard.Milow@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-4550/127_read-2889/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/sf/
http://www.ornl.gov/sci/eere/international/neal_index.htm
http://www.solar-thermie.org/Forschungsprojekte