DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Missionen und mehr:Schüler
News-Archiv Schülerprogramme

Aktionstag "Luft- und Raumfahrt" des DLR und der EADS im Lessing-Gymnasium in Köln-Zündorf

20. November 2007

 Die Hauptakteure des Aktionstags 'Luft- und Raumfahrt'
zum Bild Die Hauptakteure des Aktionstags "Luft- und Raumfahrt"

Am 20. November 2007 veranstalteten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und EADS den Aktionstag "Luft- und Raumfahrt" am Lessing-Gymnasium in Köln-Zündorf. Dabei erklärte der Bundestagsabgeordnete Martin Dörmann: "Nur eine ausreichende Zahl an Fachkräften, vor allem in Forschung und Entwicklung, sichert auch weiterhin einen Spitzenplatz im internationalen Wettbewerb. Die Begeisterung junger Menschen für den Ingenieurberuf sehe ich als eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung."

Der Abgeordnete Dörmann, Vertreter des Wahlkreises Köln-Porz, hat die Schirmherrschaft für den Aktionstag übernommen. Ziel ist es, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Natur- und Ingenieurwissenschaften zu wecken. Aus Sicht von EADS und des DLR soll hierdurch unter anderem die Bereitschaft gesteigert werden, am Ende der Schulausbildung ein Ingenieurstudium oder ein naturwissenschaftliches Studium zu beginnen. Circa 400 Schüler der Jahrgänge 10 bis 13 waren bei dem  Aktionstag anwesend. Die Schülerinnen und Schüler konnten die faszinierende Welt der Luft- und Raumfahrt entdecken, direkt mit Ingenieuren und Wissenschaftlern von EADS und vom DLR sprechen und sich in Gesprächen über die Berufsbilder und Berufsmöglichkeiten informieren.

DLR-Vorstandsmitglied Thomas Reiter berichtete

Ein besonderer Höhepunkt war der Vortrag des DLR-Vorstandsmitglied für Raumfahrtforschung- und entwicklung und ehemaligen deutschen ESA-Astronauten, Herrn Thomas Reiter, der über seine 180 Tage Mission auf der Internationalen Raumstation von 2006 berichtete. Der Schulleiter des Lessing-Gymnasium, Udo Memmert, war über den Aktionstag an seinem Gymnasium hocherfreut, da damit das Verständnis für Technik und naturwissenschaftliche Zusammenhänge stärker gefördert wird. "Technikbegeisterung bei Jungen und Mädchen zu wecken und zu fördern, ist eine wichtige Aufgabe für die Schulen", sagte Memmert. Außerdem müsse der Anteil von Frauen in Ingenieurberufen deutlich erhöht werden muss.

Für den europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern EADS stellen hochqualifizierte Ingenieure für "Forschung, Entwicklung und Produktion" das Schlüsselelement bei der Entwicklung einer wettbewerbsstarken Palette von Luft- und Raumfahrtprodukten dar. Auch das DLR braucht als große deutsche Forschungseinrichtung junge, motivierte Ingenieure und Wissenschaftler. EADS und DLR werden mit weiteren gezielten Veranstaltungen dieser Art dazu beitragen, den technischen Nachwuchs mobilisieren.


Kontakt
DLR-Kommunikation
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Tel.: +49 2203 601-2116

Fax: +49 2203 601-3249


Erstellt am: 20.11.2007 16:30:00 Uhr