DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Lampoldshausen
News-Archiv Lampoldshausen

Der Ideenpark 2008 auf der Messe Stuttgart: Technik zum Anfassen für die ganze Familie

7. Februar 2008

 ThyssenKrupp IdeenPark vom 17. bis 25. Mai 2008 in Stuttgart
zum Bild ThyssenKrupp IdeenPark vom 17. bis 25. Mai 2008 in Stuttgart

Auf dem Gelände der Neuen Messe Stuttgart wird vom 17. bis 25. Mai 2008 der ThyssenKrupp Ideenpark zu Gast sein.
Auf über 40. 000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und an neun Tagen lädt die Technik-Erlebnisausstellung insbesondere Jugendliche, Familien und Schüler zum Staunen und Entdecken ein. Die Besucher begegnen neuen Ideen, technischen Errungenschaften und werden motiviert selbst neue Ideen zu entwickeln. Mit mehr als 100 Partnerorganisationen aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Medien und Sport präsentiert ThyssenKrupp in enger Zusammenarbeit mit dem Land Baden-Württemberg den Ideenpark: mehr als 150 Exponate und Mitmach-Experimente geben einen informativen und zugleich spielerischen Einblick in die Welt der Technik.

 Kinder beim Experiment zum Rückstoßprinzip
zum Bild Kinder beim Experiment zum Rückstoßprinzip

Exponate und Experimente aus dem DLR

An den gesamten neun Tagen wird auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) der Standorte Stuttgart und Lampoldshausen, sowie das DLR_School_Lab vertreten sein. Wieso eine Rakete mit einem Startgewicht von mehreren Hundert Tonnen in die Höhe steigen kann, können die Besucher mit unserem Raketenexperiment selbst herausfinden. Welche Aufgaben die Ingenieure und Wissenschaftler aus dem Institut für Raumfahrtantriebe innerhalb der Europäischen Raumfahrt innehaben, zeigt ein circa fünf Meter hohes Arianemodell – persönlich vorgestellt von den Ingenieuren des DLR.

 Modell des solarthermischen Versuchskraftwerks Jülich
zum Bild Modell des solarthermischen Versuchskraftwerks Jülich

Moderne Anwendungen und die Leistungsfähigkeit der Brennstoffzellen zeigt das Stuttgarter Institut für Technische Thermodynamik mit seinem Flugmodell HyFish und dem mobilen Brennstoffzellenrucksack. Die umweltfreundliche Stromerzeugung im Megawattbereich mit Hilfe von Solarthermischen Kraftwerken präsentieren die Wissenschaftler an einem Modell des Solarthermischen Versuchskraftwerks Jülich. Moderne Materialen aus Faserkeramik für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie im terrestrischen Verkehr demonstriert das Institut für Bauweisen- und Konstruktionsforschung mit ausgesuchten Exponaten.

Der IdeenPark wird durch ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit spannenden Gesprächsrunden, Kindervorlesung, und einer täglich stattfindenden Technik-Show, moderiert von bekannten TV-Stars, ergänzt. Der Eintritt für die gesamte Veranstaltung ist für alle Besucher frei.


Kontakt
Anja Seufert
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Lampoldshausen

Tel.: +49 6298 28-201

Fax: +49 6298 28-112


Gertrud Korger
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Bauweisen und Strukturtechnologie

Tel.: +49 711 6862-689

Fax: +49 711 6862-227


Erstellt am: 07.02.2008 11:20:00 Uhr