DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Luftfahrt
News-Archiv Luftfahrt 2009

Antares DLR-H2: Weltweit erstes pilotengesteuertes Flugzeug hebt mit Brennstoffzellen ab

25. Mai 2009

 Flugfähigkeit demonstriert: Antares DLR-H2
zum Bild Flugfähigkeit demonstriert: Antares DLR-H2

Ein weiterer Meilenstein für die Einführung der Brennstoffzellentechnologie in die Luftfahrt ist zum Greifen nah: Antares DLR-H2 wird Anfang Juli vom Flughafen Hamburg zu einem ersten Flug vor Vertretern von Presse und Öffentlichkeit abheben. Nachdem alle notwendigen zulassungs- und sicherheitstechnischen Voraussetzungen erfüllt sind, konnte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in den vergangenen Tagen erstmalig erfolgreich die Start-, Flug- und Landefähigkeit eines ausschließlich mit Brennstoffzellen betriebenen, bemannten Flugzeugs demonstrieren.

Der gemeinsam mit den Projektpartnern Lange Aviation, BASF und Serenergy entwickelte fliegende Versuchsträger Antares DLR-H2 ist das weltweit erste pilotengesteuerte Flugzeug mit Brennstoffzellenantrieb, das zu einem vollständigen Flugzyklus von Start bis Landung in der Lage ist.

Verschiedene Einsatzmöglichkeiten der Brennstoffzelle in der Luftfahrt

Mit Antares DLR-H2 will das DLR die Einsatzfähigkeit der Brennstoffzellentechnologie unter luftfahrttechnischen Bedingungen untersuchen. Ziel ist die Entwicklung von zuverlässigen Brennstoffzellensystemen für die Anwendungen in der Luftfahrt. Wenngleich die Brennstoffzelle in absehbarer Zeit nicht für den Antrieb von Großflugzeugen vorgesehen ist, so stellt diese Technologie eine interessante Alternative zu heutigen Energiebereitstellungssystemen im Bereich der Bordstromversorgung von Großflugzeugen dar. Mit den Vorteilen einer hohen Effizienz bei gleichzeitig niedrigen Lärm- und Schadstoffemissionen können ein sicherer Flugbetrieb und hoher Passagierkomfort realisiert werden. Als Kraftstoff dient lediglich Wasserstoff, der in einer direkten elektrochemischen Reaktion mit dem Sauerstoff der Luft ohne Verbrennung in elektrische Energie umgewandelt wird.

Die Vorstellung von Antares DLR-H2 im Juli 2009 unterstreicht die Zusammenarbeit zwischen dem DLR, den beteiligten Partnern und der Stadt Hamburg im Bereich der Luftfahrttechnik. Weitere Informationen und Bildmaterial können zeitnah im Zusammenhang mit dem Erstflug in Hamburg zur Verfügung gestellt werden.


Kontakt
Dorothee Bürkle
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Redaktion Energie

Tel.: +49 2203 601-3492

Fax: +49 2203 601-3249


Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Mobil: +49 171 3126466

Fax: +49 2203 601-3249


Zuletzt geändert am: 08.06.2009 14:56:09 Uhr