DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:Sternstunden
Sternstunden - Wunder des Sonnensystems
"Sternstunden" - Ausstellung im Gasometer Oberhausen

950.000 Besucher machen "Sternstunden" zur erfolgreichsten Ausstellung der Kulturhauptstadt


"Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" endet am 30. Dezember 2010 als die mit großem Abstand erfolgreichste Ausstellung im Gasometer Oberhausen. Die Ausstellung wurde anlässlich des Internationalen Jahres der Astronomie am 2. April 2009 eröffnet und erwies sich mit rund 430.000 Besuchern als dessen erfolgreichster Einzelbeitrag. Fortgeführt als offizielles Projekt von RUHR.2010 wurde sie mit mehr als 500.000 Besuchern im laufenden Jahr zur erfolgreichsten Ausstellung im Rahmen der Kulturhauptstadt.
Vollständiger Artikel

Besucherstrom zu den "Sternstunden" im Gasometer Oberhausen reißt nicht ab


Seit April 2009 haben nun mehr als 600.000 Menschen die "Wunder des Sonnensystems", so der Untertitel der Ausstellung, besucht. Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Gasometer Oberhausen GmbH.
Vollständiger Artikel
Dave Scott an der Hadly-Rille auf dem Mond

Ein Stück Mond in Oberhausen


Gerade einmal 92,5 Gramm schwer, von unschätzbarem Wert und weit gereist: In der Ausstellung "Sternstunden" im Gasometer Oberhausen zeigt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) bis zum 13. April 2010 einen 3,3 Milliarden Jahre alten Vulkanstein vom Mond. Aufgesammelt wurde das Mondgestein 1971 während der Apollo 15-Mission.
Vollständiger Artikel
Mondgestein in den Sternstunden

Ein Stück Mond zu Gast in Oberhausen - Apollo-Astronaut Alan Bean übergibt Mondgestein


Am Mittwoch, den 24. März 2010 hat der Apollo 12-Astronaut Alan Bean ein Stück Mondgestein an Thomas Reiter, den Vorstand für Raumfahrtforschung und -entwicklung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), übergeben. Die feierliche Übergabe fand im Gasometer Oberhausen statt, wo der Stein bis zum 13. April 2010 zu sehen ist.
Vollständiger Artikel

Weltbilder unter dem Mond - Ein Rundgang durch die Ausstellung "Sternstunden"


Mehr als 425.000 Menschen kamen in den ersten acht Monaten in die "Sternstunden": ein Rekord für den Gasometer. Daher wurde die Ausstellung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Gasometer Oberhausen GmbH bis zum Ende des Kulturhauptstadtjahrs 2010 verlängert. Diese Ausstellungsbesprechung nimmt Sie mit auf eine Reise zu den Wundern des Sonnensystems.
Vollständiger Artikel
Mond-Skulptur

Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" bis Ende 2010 verlängert


Die Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Gasometer Oberhausen GmbH wird bis zum 30. Dezember 2010 verlängert. Bislang kamen mehr als 300.000 Besucher, um die Sternstunden zu erleben. Wegen des großen Erfolgs wird die Ausstellung auch im Kulturhauptstadt-Jahr 2010 zu sehen sein.
Vollständiger Artikel
Thomas Reiter im Gasometer Oberhausen

Sternstunde - Thomas Reiter begrüßt 250.000. Besucher


Die Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der Gasometer Oberhausen GmbH übertrifft alle Erwartungen. Am Freitag, den 7. August 2009, begrüßte der DLR-Raumfahrt-Vorstand und ehemalige Astronaut Thomas Reiter den 250.000. Besucher. Das ist ein Rekord für den relativ kurzen Ausstellungszeitraum von vier Monaten.
Vollständiger Artikel
Sternstunden-Webcast

DLR-Webcast: Sternstunden im Gasometer Oberhausen


Die Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" zeigt unser Sonnensystem als gewaltigen kosmischen Prozess des Werdens und Vergehens. Im DLR-Webcast beschreiben Prof. Dr. Tilman Spohn, Leiter des DLR-Instituts für Planetenforschung, und Sternstunden-Kurator Wolfgang Volz Hintergründe und Höhepunkte der Ausstellung, die ab dem 2. April 2009 für Besucher geöffnet ist.
Vollständiger Artikel
Sternstunden im Gasometer

Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" im Gasometer Oberhausen eröffnet


Am Donnerstag, 2. April 2009, öffnet die neue Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" im Gasometer Oberhausen. Sie zeigt unser Sonnensystem als gewaltigen Prozess des Werdens und Vergehens und nimmt die Besucher mit auf eine Reise in den Kosmos. Spektakuläre Nachbildungen des Planetensystems, faszinierende Aufnahmen fremder Welten, kostbare historische Instrumente sowie moderne Technologie der Weltraumforschung gehören zu den Exponaten dieser vielfältigen Ausstellung. Unter dem 100 Meter hohen Dach des Gasometers ist "der größte Mond auf Erden" zu sehen.
Vollständiger Artikel
Mond-Skulptur

Der größte Mond auf Erden


Im 100 Meter hohen Freiraum des Gasometers Oberhausen schwebt der mit 25 Metern Durchmesser "größte Mond auf Erden". In nahezu völliger Dunkelheit ist der künstliche Erdtrabant durch eine aufwändige Beleuchtung in Szene gesetzt. Die Ausstellungsbesucher können den künstlichen Mond in allen Phasen beobachten. Diese Bildergalerie zeigt, wie die Mondskulptur hergestellt und installiert wurde.
Vollständiger Artikel
Sonne

Wunder des Sonnensystems: Ausstellungsbilder


Die Ausstellung "Sternstunden" beginnt mit einer raumgreifenden Inszenierung der Sonne und der Planeten. Großformatige Bilder lassen das Universum in seiner dramatischen Entwicklung und wundervollen Vielgestalt überwältigend sichtbar werden.
Vollständiger Artikel
Rosetta-Philae

Exponate der Sternstunden


Auf der Gasdruckscheibe des Gasometers finden sich kultische Relikte, historische Fernrohre, Messgeräte, Himmelskarten und alte Globen - und daneben moderne Instrumente der Weltraumerforschung. Hier wird deutlich, wie die Erkenntnisse über das kosmische Geschehen immer dann voran schritten, wenn neue Beobachtungstechniken den Blick in die Tiefe des Kosmos revolutionierten.
Vollständiger Artikel