Clearingstelle



Die Clearingstelle für Verkehrsdaten und Verkehrsmodelle liefert detaillierte quantitative Informationen über das Verkehrsgeschehen.
In der Verkehrsforschung und -planung besteht erheblicher Bedarf an detaillierten quantitativen Informationen über das Verkehrsgeschehen. Schwierigkeiten bereiten auf der Datenseite die Heterogenität von Datenformaten, unterschiedliche Abgrenzungen, unvollständige oder nicht verfügbare Daten, mangelnde Aktualität und unbekannte Qualität vorhandener Daten. Aufgrund der Vielzahl und Heterogenität von Verkehrsmodellen und Simulationsprogrammen existieren auf der Modellseite vergleichbare Schwierigkeiten. Daher hat sich das DLR auf Veranlassung des BMBF und des BMVBW entschlossen, eine Clearingstelle für Daten und Modelle einzurichten.

Mit der Einrichtung einer Clearingstelle für Verkehrsdaten und Verkehrsmodelle sowie eines Verkehrsdatenverbundes wird das Ziel verfolgt, die Daten- und Modellgrundlagen für die Verkehrsforschung und planung zu verbessern und aufeinander abzustimmen. Europäische Initiativen zur Abstimmung von Datenformaten und gemeinsamen Modellentwicklungen sollen aufgegriffen werden. Die Elemente der Clearingstelle sind:

  • Verkehrsdatenbank (Daten zum Verkehrs– und Mobilitätsverhalten, Verkehrsablaufdaten, Daten zum Verkehrsablauf in Netzen). Die Daten zum Verkehrs– und Mobilitätsverhalten werden in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr publiziert. Verkehrsablaufdaten werden im Verlaufe der nächsten Jahre durch eine Reihe von Messkampagnen erhoben und sukzessive über die Internetseiten der Clearingstelle zur Verfügung gestellt, mit dem Ziel sie zu Referenzdatensätzen für Modelltests aufzubauen.
  • Modelldatenbank Die Modelldatenbank soll Informationen über die im Verkehrsbereich eingesetzten Modelle, ihre Eigentümer, Anwendungsbereiche und Inputdatenbedürfnisse liefern. Durch die Definition und Bereitstellung von Vergleichsdatensätzen soll ein Benchmarking für Verkehrsmodelle ermöglicht und Modellanbietern ein freiwilliges Gütesiegel offeriert werden. 
  • Verkehrslabor Die Idee des Verkehrslabors ist, durch die kontinuierliche und vollständige Erhebung von verkehrsträgerübergreifenden Primärdaten, z.B. von Start-/Ziel-Strömen, in einer auszuwählenden Gemeinde als Modellstadt eine präzise Beobachtung und Analyse des Verkehrsgeschehens für Referenzdatensätze durchzuführen.
  • Verkehrsdatenverbund Ziel des Datenverbundes ist es, die Voraussetzungen für Serviceleistungen zu schaffen, die eine kontinuierliche Information der Verkehrsteilnehmer in Echtzeit ermöglichen und eventuell alternative Routen oder Verkehrsmittel anbieten.
  • Koordinationsstelle Informationen Aufgabe der Koordinationsstelle ist es, die für die Verkehrsforschung und -planung bereitstehenden Informationen zentral zugänglich zu machen, soweit dies nicht bereits durch andere Informationsstellen erfolgt. Das Ziel ist die Verbindung potenzieller Nutzer mit existierenden Datenbanken, um ihnen die Quellensuche zu erleichtern und Dateneigentümern die Einordnung ihrer noch nicht kommerzialisierten Daten in den Markt zu ermöglichen.

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-599/979_read-1221/
Links zu diesem Artikel
http://www.clearingstelle-verkehr.de
Texte zu diesem Artikel
Verkehrserfassung (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-590/962_read-1231/usetemplate-print/)
Luft- und raumgestützte Verkehrsdatenerfassung (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-600/980_read-1222/usetemplate-print/)
Terrestrische Verkehrsdatenerfassung (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-598/978_read-1220/usetemplate-print/)
Verkehrsmanagement (http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-591/963_read-1224/usetemplate-print/)