DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Sicherheit
Artikel versenden
Satellitendaten für Helfer in südafrikanischen Hochwassergebieten
Schwere und lang anhaltende Regenfälle haben seit Januar diesen Jahres im Norden Namibias und Süden Angolas zu schweren Überschwemmungen geführt. Bei der Unterstützung der Helfer mit satellitengestützten Informationen hat das jüngste UN-Programm SPIDER in Bonn seine Feuertaufe bestanden: Als seine erste offizielle Amtshandlung hat das Büro nationale und internationale Behörden in Namibia beraten. Im Anschluss an diese Initiative wurde im Auftrag des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen die Internationale Charta für Weltraum und Großkatastrophen vom United Nations Office for Outer Space Affaires in Wien ausgelöst.
Artikel-Link senden an:


Ihre E-Mail-Adresse:


Mitteilung an den Empfänger:

Captcha
Captcha
Bitte Code eingeben:
 
Die zum Senden dieser Seite an Sie verwendeten Daten werden nicht gespeichert oder dazu verwendet, unverlangte E-Mails zu senden.
Zurück Senden
Erstellt am: 19.03.2008 16:30:00 Uhr