Presse-Informationen 2010

Ariane-5ECA transportiert zwei Kommunikationssatelliten in den Erdorbit

26. November 2010

 Am 26. November 2010 brachte eine Ariane 5ECA zwei Telekommunikationssatelliten ins All
zum Bild Am 26. November 2010 brachte eine Ariane 5ECA zwei Telekommunikationssatelliten ins All

Mit zwei kommerziellen Kommunikationssatelliten an Bord hob eine europäische Ariane 5ECA-Trägerrakete am 26. November 2010 um 19.39 Uhr Mitteleuropäischer Zeit (MEZ, 15.39 Uhr Ortszeit) erfolgreich vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guyana) ab. Die Satelliten haben insgesamt eine Nutzlast von mehr als acht Tonnen.

Mit dem fünften Start einer Ariane 5ECA im Jahr 2010, dem 40. erfolgreichen Flug in Folge, hat die europäische Trägerrakete erneut ihre Zuverlässigkeit als erfolgreichste kommerzielle Trägerrakete bewiesen.

Die rein kommerzielle Mission transportierte zwei Telekommunikationssatelliten, einen des internationalen Intelsat-Konsortiums sowie einen weiteren der britischen Avanti Communications Group, auf eine geostationäre Umlaufbahn. Der rund sechs Tonnen schwere Intelsat 17 mit insgesamt 49 Transpondern im Ku- und im C-Band stellt Kommunikationsdienstleistungen für Europa, den Nahen Osten, Russland und Südafrika zur Verfügung. Satelliten-Transponder empfangen Daten und strahlen sie wieder ab. Jede geeignete Satellitenantenne mit Sichtverbindung zum Satelliten kann das Signal empfangen.

Die zweite kommerzielle Nutzlast, HYLAS-1(Highly Adaptable Satellite), bringt mehr als zwei Tonnen auf die Waage. Die zehn Ka- und Ku-Band Transponder dienen der Breitband-Telekommunikation in Hochgeschwindigkeit für die britischen Inseln und Mitteleuropa. Der im Rahmen einer Public-Private-Partnership zwischen ESA und Avanti realisierte und von Astrium gebaute Satellit setzt zum ersten Mal eine neuartige Kommunikationsnutzlast ein. Diese im Rahmen des ESA-Programms ARTES entwickelte Nutzlast ermöglicht es, flexibel die Bandbreiten und Abstrahlleistungen der einzelnen Transponder zu variieren. Im Gegensatz zu "klassischen" Kommunikationssatelliten mit fest vorkonfigurierten Transpondern können die Satellitenbetreiber damit auch noch im Erdorbit dynamisch und schnell auf Nachfrageschwankungen reagieren.

Statistik
5. Ariane-Flug 2010
28. Flug einer Ariane 5ECA
40. Erfolg in Folge
54. Ariane-5 Flug insgesamt
198. Ariane-Flug
207. Orbitaler Start aus Kourou


Kontakt
Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel: +49 2203 601-2474

Mobil: +49 171 3126466

Fax: +49 2203 601-3249

E-Mail: andreas.schuetz@dlr.de
Denis Regenbrecht
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Raumfahrtmanagement
, Trägersysteme
Tel: +49 228 447-565

Fax: +49 228 447-706

E-Mail: Denis.Regenbrecht@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-6216/10226_read-27942/
Links zu diesem Artikel
http://www.arianespace.com/
http://www.arianespace.com/news-launch-kits/launch-kit.asp