DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Standorte:Berlin
News-Archiv 2009

DLR-Webcast: 40 Jahre Mondlandung, Teil 1 - Wo stehen wir heute?

8. Juli 2009

 '40 Jahre Mondlandung - Wo stehen wir heute', mit Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner und Prof. Dr. Tilman Spohn (DLR) (4:33 Min.)
zum Bild "40 Jahre Mondlandung - Wo stehen wir heute", mit Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner und Prof. Dr. Tilman Spohn (DLR) (4:33 Min.)

Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein riesiger Schritt für die Menschheit - mit diesem weltberühmten Satz betrat der Astronaut Neil Armstrong am 20. Juli 1969 während der Apollo 11-Mission als erster Mensch die Oberfläche des Mondes.

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Apollo 11-Flugs, der am 16. Juli 1969 mit einer Saturn-V-Rakete vom amerikanischen Weltraumbahnhof Kennedy Space Center in Florida startete, sprechen Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR, und Prof. Dr. Tilman Spohn, Direktor des DLR-Instituts für Planetenforschung, im Webcast über Erkenntnisse der Apollo-Missionen und geben Ausblicke auf die derzeitige nationale und weltweite Mondforschung.

Nach Apollo 11 folgten noch sechs weitere Apollo-Missionen. Am 14. Dezember 1972 endete mit Apollo 17 die Ära der bemannten Mondlandungen. 40 Jahre nach der ersten bemannten Mondmission ist die Rückkehr zum Mond ein heiß diskutiertes Thema. Weltweit forschen Wissenschaftler an diesem Ziel. Auch national werden Anstrengungen unternommen, das Vorhaben voranzutreiben. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) tragen mit Projekten wie dem europäischen Weltraumlabor Columbus, der Forschungsanlage :envihab (environmental habitat) und ihrer aktuellen Beteiligung an Missionen wie LRO (Lunar Reconnaissance Orbiter) und Kaguya/SELENE (SELenological and ENgineering Explorer) in vielfältiger Weise dazu bei.

 Cover des neuen Buchs 'Der Mond - Entstehung, Erforschung, Raumfahrt'
zum Bild Cover des neuen Buchs "Der Mond - Entstehung, Erforschung, Raumfahrt"

Wenn Sie die Videos im Quicktime- oder MPEG-Format starten oder herunterladen möchten, klicken Sie bitte auf die entsprechenden Links in der Rubrik "Downloads" in der rechten Spalte.

Weitere DLR-Highlights zum Thema Mond

Mond-Buch: Der Mond - Entstehung, Erforschung, Raumfahrt

Zum vierzigsten Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung hat das DLR mit dem Kölner Fackelträger-Verlag ein großes "Porträt" des Erdbegleiters heraus gegeben: "Der Mond - Entstehung, Erforschung, Raumfahrt". Inhalt des Buches ist unter anderem ein Gespräch zwischen Buzz Aldrin, dem zweiten Menschen, der den Mond betreten hat, und dem deutschen Astronauten Thomas Reiter, der insgesamt mehr als ein Jahr im All verbracht hat.

 Sternstunden im Gasometer Oberhausen
zum Bild Sternstunden im Gasometer Oberhausen

Ausstellung "Sternstunden - Wunder des Sonnensystems" zeigt den größten Mond auf Erden

Die DLR-Ausstellung im Gasometer in Oberhausen bietet dem Besucher faszinierende Aufnahmen des Sternenhimmels, einzigartige Exponate wie zum Beispiel echten Mondstaub und den Star der Sternstunden: den "größten Mond auf Erden". Die Ausstellung öffnete am 2. April 2009 ihre Pforten und läuft bis 10. Januar 2010.

Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Mond-Buch erhalten Sie in der Rubrik "Artikel zum Thema" in der rechten Spalte.

DLR-Ansprechpartner zum Thema Mondlandung
Prof. Dr. Tilman Spohn, Tel.: +49-30 67055-300

Direktor DLR-Institut für Planetenforschung: Mondentstehung, Aufbau, Entwicklung und Bedeutung für das Sonnensystem; offene Fragen der Mondforschung

Prof. Dr. Ralf Jaumann, Tel.: +49-30 67055-400

Stellvertretender Direktor DLR-Institut für Planetenforschung: Mondgeologie und Ergebnisse der Apollo-Missionen; Co-Autor des vom DLR und dem Fackelträger-Verlag herausgegebenen Buchs "Der Mond"

Prof. Dr. Jürgen Oberst, Tel.: +49-30 67055-336

Leiter Abteilung Planetengeodäsie am DLR-Institut für Planetenforschung: Aktuelle Mondforschung mit der japanischen Mondsonde Kaguya-SELENE und dem neuen NASA-Orbiter Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO)


Kontakt
Andrea Schaub
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-2837

Fax: +49 2203 601-3249


Ulrich Köhler
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Planetenforschung

Tel.: +49 30 67055-215

Fax: +49 30 67055-402


Zuletzt geändert am: 08.07.2009 12:18:19 Uhr