DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:


Mount Kenya



Zurück 29/30 Weiter
Mount Kenya
Bild herunterladen: Hi-Res JPEG (1,52 MB) Hi-Res TIFF (31,16 MB)
Das Mount-Kenya-Bergmassiv ist ein uralter, erloschener Vulkan. In seiner aktiven Phase vor 3,1 bis 2,6 Millionen Jahren war er vermutlich 6500 Meter hoch (heutige Höhe: 5200 Meter). 12 Gletscher, die alle rasant schrumpfen, bedecken die Gipfelregion. Vier Nebengipfel krönen u-förmige Gletschertäler. Mit seinen zerklüfteten, vergletscherten Gipfeln und den Wäldern in den mittleren Höhenlagen ist der Mount Kenya eine der eindrucksvollsten Landschaften Ostafrikas. Gleichzeitig dient seine afro-alpinen Flora als herausragendes Beispiel für ökologische Entwicklungsprozesse.

Anhand der Farbinformationen aus dem infrarotnahen Spektrum lassen sich bei diesem Falschfarbenbild die unterschiedlichen Vegetationstypen sehr gut voneinander unterscheiden. Die verschiedenen Grünwerte kennzeichnen die höhenabhängigen Vegetationszonen. Die spärlichen Schneefelder auf dem Gipfel erscheinen türkis. Durch die langfristige, weiträumige Überwachung mithilfe von Erdbeobachtungssatelliten lässt sich die Entwicklung der Gletscher objektiv und kontinuierlich dokumentieren.

Das Bild wurde am 21. Februar 2000 vom Satelliten Landsat-7/ETM+ mit einer Auflösung von 30 Metern aufgenommen. Es zeigt ein Gebiet von 80 Kilometer mal 160 Kilometer.

Bild: GLCF/DLR.