DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Verkehr
News-Archiv Verkehr 2008

FISITA 2008 - DLR präsentiert Verkehrsforschung auf Weltautomobilkongress in München

17. September 2008

 FISITA 2008 - 14. bis 19. September 2008 in München
zum Bild FISITA 2008 - 14. bis 19. September 2008 in München

Beim diese Woche in München stattfindenden Weltautomobilkongress FISITA stellt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) das Projekt "Assistenz für Verkehrsteilnehmer" vor. Es präsentiert seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zu den Themen Fahrerassistenz und Automation, Situationserfassung und -analyse, Displaytechnologien, zu Simulationswerkzeugen und zum mechatronischen Fahrwerk der Zukunft. Im experimentellen Fahrsimulator HMI-Lab (Human Machine Interface) können die Besucher die Ergebnisse der Teilprojekte live "erfahren".

Gezeigt wird beispielsweise, wie eine adaptive Geschwindigkeitsregelung (Adaptive Cruise Control, ACC) mithilfe von Car-2-Car-Kommunikation die Geschwindigkeit an das Vorderfahrzeug auch dann weiter anpassen kann, wenn der eingebaute Radarsensor das Vorderfahrzeug in einer Kurve "aus dem Blick verliert". Zur Entlastung des Fahrers in Situationen mit hoher Beanspruchung helfen Fahrerassistenzsysteme mit Automation beim Halten der Spur und beim Bremsen. Eingehende Informationen wie Staumeldungen hält das System zurück, wenn der Fahrer seine Aufmerksamkeit beispielsweise zum Auffahren auf die Autobahn benötigt.

Das DLR verstärkt seinen Auftritt beim FISITA-Weltautomobilkongress mit 16 Vorträgen und Postern. Die Wissenschaftler berichten über ein breites Spektrum an Themen der Automobilforschung im DLR - von Anwendungen der Satellitennavigation über die Interaktion von Fahrer und Fahrzeug bis hin zu Brennstoffzellen.


Kontakt
Cordula Tegen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-3876

Fax: +49 2203 601-3249


Anna Boos
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Verkehrssystemtechnik

Tel.: +49 531 295-3405

Fax: +49 531 295-3402


Erstellt am: 17.09.2008 16:30:00 Uhr