DLR Logo
  Home|Textversion|Impressum   English
  Sie sind hier: Home:News-Archive:Webnews:News-Archiv 2004
News Archiv 2004

Sicher zum Ziel - Erster Verkehrstechnischer Tag des DLR

17. November 2004

Fahrzeugsimulation mit Modelica/Dymola
zum Bild Fahrzeugsimulation mit Modelica/Dymola

Braunschweig - Das Thema Sicherheit steht am Beginn einer Reihe Verkehrstechnischer Tage, die das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) von nun an jährlich durchführen wird. Zur Auftaktveranstaltung am 25. November 2004 treffen sich rund 80 Wissenschaftler, Experten aus Partnereinrichtungen und Kunden des DLR in Braunschweig. Die sichere Gestaltung von Fahrzeugen ist ebenso ein Thema der Fachvorträge und Exponate wie die Verkehrsbeobachtung mit Weltraum-Sensorik, das Satellitennavigationssystem Galileo und der Faktor Mensch.

Zur Müdigkeit im Straßenverkehr stellt das DLR neue Forschungsergebnisse vor. Was Kreuzungsfahrten so schwierig macht und zur Verminderung der Gefahren getan werden kann, dem ging die Wissenschaft gemeinsam mit der Robert Bosch GmbH nach. Von der Bundesanstalt für Straßenwesen wird dargestellt, wie technische Systeme aussehen könnten, die dem Fahrer helfen, Fehlverhalten zu verhindern. Forscher berichten, wie mit Satellitenhilfe Unfallschwerpunkte analysiert werden können und welches Potenzial für mehr Sicherheit in der Entwicklung von Sensoren im sichtbaren und Infrarot-Spektralbereich liegt.

Um das Auto der Zukunft sicher zu machen, erarbeiten DLR-Verkehrsforscher gemeinsam mit Industriepartnern Konzepte für alternative Antriebe mit Wasserstoff. Weiterhin machen Beispiele aus der BMW-Entwicklung deutlich, wie Modellierungen und Simulationen der Fahrdynamik im praktischen Einsatz die Funktionssicherheit erhöhen. Dem Thema Seitenwind bei Schienenfahrzeugen hat sich die Wissenschaft gemeinsam mit dem kanadischen Unternehmen Bombardier angenommen. Auch diese Ergebnisse werden auf dem "Ersten Verkehrstechnischen Tag" präsentiert. Was von dem großen europäischen Satellitenprojekt Galileo schließlich für das Thema Sicherheit, zum Beispiel auf Meeren und Wasserwegen, erwartet werden kann, berichten Wissenschaftler von der Fachhochschule Wismar, vom Schifffahrtsinstitut e.V. und von EADS Coastal Surveillance Systems zusammen mit DLR-Forscherinnen und -Forschern.

Ein Überblick über die Verkehrsforschung des DLR von Professor Achim Bachem und ein Ausblick auf die Fahrzeugsicherheit in der Zukunft von Professor Henning Wallentowitz vom Institut für Kraftfahrwesen der RWTH Aachen komplettieren den Verkehrstechnischen Tag zum Thema Sicherheit.

Journalisten können die Veranstaltung im DLR Braunschweig, insbesondere am Vorabend, dem 24.11.2004, für Experten-Gespräche nutzen.


Kontakt
Dr. Katrin Stephan
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Planetenforschung
, Planetengeologie


Erstellt am: 17.11.2004 13:10:00 Uhr