Mehr über das DLR

DLR und TU Hamburg feiern zehn Jahre Institution Lufttransportsysteme

Mittwoch, 26. April 2017

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Blended Wing Body
    Blended Wing Body (BWB)

    Ein zentrales Thema der DLR-Lufttransportsysteme sind Forschungsarbeiten im Flugzeugentwurf. Hierbei wurde die rochenförmige Konfiguration eines Blended Wing Body (BWB) in vielfältiger Hinsicht untersucht.

  • Bei der Festveranstaltung 10 Jahre DLR%2dLufttransportsysteme
    Bei der Festveranstaltung 10 Jahre DLR-Lufttransportsysteme

    Der Leiter der DLR-Forschungseinrichtung Lufttransportsysteme Prof. Volker Gollnick bei der Festveranstaltung zum 10-jährigen Bestehen.

  • Institution Lufttransportsysteme bündelt Gesamtsystemfähigkeit in DLR und TUHH und ist Vorreiter in der Digitalisierung der Flugzeugentwicklung
  • Symposium zum "Luftverkehr der Zukunft" am 25. und 26. April 2017 in Hamburg

Die Forschungseinrichtung Lufttransportsysteme des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Institut für Lufttransportsysteme der Technischen Universität Hamburg (TUHH) feiern am 25. April ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt. Daran schließt sich das 4. Symposium "Luftverkehr der Zukunft" unter dem Titel "Perspektiven des Lufttransportsystems in Deutschland" an.

Beide Institutionen sind in Kooperation von DLR und TUHH am 2. Mai 2007 in Hamburg gegründet worden und verfügen heute über eine weltweit einzigartige Forschungskompetenz. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Forschung zur Gesamtsystemfähigkeit in beiden Organisationen zu bündeln. Gemeinsam haben sie 2008 das Spitzencluster „Neues Fliegen für Hamburg“ gewonnen und mit dem DLR-Institut für Physik der Atmosphäre die Einflüsse des Luftverkehrs auf das Klima erforscht. Mit neuen Methoden zur Zusammenarbeit sind beide Institutionen Vorreiter in der Digitalisierung der Flugzeugentwicklung. Innovative Ansätze zur Technologiebewertung im Gesamtsystemkontext Luftfahrt eröffnen neue Perspektiven für Wissenschaft und Industrie.

Am 25. und 26. April finden sich Luftfahrtvertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zum Symposium "Luftverkehr der Zukunft" beim DLR am Institut für Lufttransportsysteme der TUHH ein, das gemeinsam mit der Führungsakademie der Bundeswehr veranstaltet wird. Diskutiert werden Notwendigkeiten, Perspektiven und Chancen einer deutschen Gesamtsystemfähigkeit in der Luftfahrt, wie sie in der Einrichtung Lufttransportsysteme seit zehn Jahren entwickelt und umgesetzt wird. Das Spektrum der Diskussionsbeiträge erstreckt sich von den verkehrspolitischen Erwartungen an ein integriertes Lufttransportsystem über den notwendigen Kompetenzerhalt bis hin zu Einsatzperspektiven unbemannter Flugsysteme und Erwartungen der Zulieferindustrie an eine Gesamtsystemfähigkeit auf Lufttransportsystemebene.

Zuletzt geändert am:
05.05.2017 10:00:32 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation Leitung Cross Media Relation, Pressesprecher

Tel.: +49 2203 601-2474

Fax: +49 2203 601-3249
Prof. Dr.-Ing. Volker Gollnick
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Lufttransportsysteme, Leiter

Tel.: +49 40 42878-4197

Fax: +49 40 42878-2979