DLRmagazin 154 - Am Puls der Erde

Mittwoch, 24. Mai 2017

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLRmagazin 154 %2d Am Puls der Erde
    DLRmagazin 154 - Am Puls der Erde

    Das Motiv der Ausgabe 154 des DLRmagazins ist eine Aufnahme von "Radaraugen" an Bord eines Forschungsflugzeugs, die beim Überflug des Stadtwalds von Traunstein in Oberbayern entstand. Da dieses Gebiet bestens kariert ist, dient es als Referenzregion für die Weiterentwicklung und Tests in der Radarfernerkundung.

  • Mit Satelliten dem Klimawandel auf der Spur, Materialforschung für den Bau von Mondhabitaten und ein fünfblättriger Rotor für leisere Hubschrauber - diese und weitere spannende Themen erwarten Sie in Ausgabe 154 des DLRmagazins.
  • Schwerpunkte: Klimaforschung, Lärmforschung, Exploration des Weltraums

Wie bewegen sich Berge? Wie entwickeln sich Wetter und Wasserverfügbarkeit? - Die Erdbeobachtung mit Radarsatelliten kann auf solche und viele andere Fragen Antworten geben. Mit Tandem-L hat das DLR eine Mission für ein hochgenaues und dreidimensionales Abbild unserer sich wandelnden Erde konzipiert. Das Juni-Magazin beleuchtet das Zukunftsprojekt. Auch wichtig für unser Klima: Wie lässt sich emissionsfrei Wasserstoff erzeugen? Auf der spanischen Plataforma Solar de Almeria nimmt das Projekt Hydrosol_Plant seinen Testbetrieb auf. Das Besondere: Wasserstoff wird nicht durch Elektrolyse erzeugt, sondern in einem Solarreaktor made by DLR.

Ebenfalls im DLR entwickelt wurde der Sonnenofen in Köln. Die Solarforscher dort hatten jüngst ihre Kollegen aus der Materialphysik im Haus. Diese brachten eine kühne Idee mit: Aus Mondstaub Ziegel "backen", um ein Habitat auf dem Mond mit dort vorhandenem Material und ebenso vorhandener Energie zu errichten. Ein fliegender Rochen für effizienten Lufttransport und fünfblättrige Hubschrauberrotoren für leiseres Fliegen. Auf den Reißbrettern des DLR, in den Simulatoren und im Windkanal indessen sind sie schon Realität. Neugierig geworden auf eine Reise in die Zukunft? - Dann lesen Sie die Sommerausgabe 2017 des DLRmagazins.

Zuletzt geändert am:
31.05.2017 13:13:09 Uhr

Kontakte

 

Cordula Tegen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Politikbeziehungen und Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-3876

Fax: +49 2203 601-3249