Forschung für junge Leute: die neue DLR_next App

Freitag, 8. November 2013

DLR_next, das Jugendportal des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), erfreut sich bei jungen Leuten großer Beliebtheit. Nun gibt es DLR_next auch für unterwegs: als mobile App für Smartphones. Sie bietet neben aktuellen Informationen aus Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr auch interaktive Features, mit denen man in die faszinierende Welt der Forschung eintauchen kann.

Smartphones sind inzwischen das von jungen Leuten am meisten genutzte Kommunikationsmedium. Daher hat das DLR sein Informationsangebot jetzt um eine attraktive App erweitert, die insbesondere Jugendliche für Forschung und Wissenschaft begeistern soll. Gibt es irgendwo da draußen Außerirdische? Wie kann man Flugzeuge noch leiser machen? Und was sind die großen Herausforderungen in der Energie- und Verkehrsforschung? Zu all diesen Fragen liefert die App spannende Infos über aktuelle DLR-Projekte. Darüber hinaus beinhaltet sie einige besondere interaktive Features. So kann man auf einem 3D-Globus sehen, wo sich die Internationale Raumstation ISS gerade befindet. Per Klick wird außerdem im Kamera-Display der nächste ISS-Überflug eingeblendet, bei dem man die Raumstation über dem eigenen Standort wie einen hellen Stern am Himmel sehen kann.

Ist das da oben Sirius? Oder doch der Jupiter? Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie der leuchtende "Punkt" heißt, der gerade über Ihnen hell vom Himmel strahlt? Oder ob es vielleicht gar kein Stern, sondern ein Planet ist? Per Klick verwandelt die App das Smartphone in eine mobile Sternwarte und beantwortet solche Fragen. Das Display zeigt dabei in Echtzeit an, welche Sterne und Planeten man von der eigenen Position aus gerade am Himmel sehen kann. Der Nutzer erfährt hier nicht nur, wie die einzelnen Himmelskörper heißen und wie weit sie von uns entfernt sind. Die 100 hellsten Sterne werden außerdem auch im Größenverhältnis zur Sonne sowie mit spannenden Einzelheiten und Geschichten vorgestellt. So werden die Jugendlichen selbst aktiv zu Entdeckern, erkunden unsere kosmische Umgebung - und lernen spielerisch, wie faszinierend die Welt der Forschung ist.

Die DLR_next App steht ab sofort für Smartphones mit Android-Betriebssystem im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit. Eine - ebenfalls kostenlose - Version für iPhones ist in Vorbereitung. Weitere Informationen finden sich auf DLR_next.

Hinweise: Die DLR_next App benötigt aktivierte Ortungsdienste und eine Internet-Verbindung. Außerdem muss das Smartphone über eine Kamera und einen Gerätekompass verfügen. Bei der Nutzung werden Daten übertragen, die je nach Mobilfunkvertrag Kosten verursachen oder das vereinbarte Datenvolumen belasten können. Daher empfehlen wir die Nutzung der App nur in Verbindung mit einer Datenflatrate oder mit Zugriff auf ein kostenloses WLAN.

Zuletzt geändert am: 08.11.2013 10:22:01 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10081/151_read-8652/year-all/

Kontakte

Marco Trovatello
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Abteilungsleiter Crossmedia

Tel.: +49 2203 601-2164

Fax: +49 2203 601-3249
Dr. Volker Kratzenberg-Annies
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Vorstandsbeauftragter für Nachwuchsförderung

Tel.: +49 2203 601-3930

Die Welt von DLR_next mit dem Smartphone erkunden - mit der App geht das

Die Welt von DLR_next mit dem Smartphone erkunden %2d mit der App geht das

Das Jugendportal DLR_next ist jetzt auch als App verfügbar. Zusätzlich zu dem Content, den auch die Website bietet, beinhaltet die App einige besondere interaktive Features.

Für Wissensdurstige und Sternengucker

Für Wissensdurstige und Sternengucker

Ob Informationen zu den neusten Entwicklungen in Raumfahrt, Luftfahrt, Energie und Verkehr oder einfach mal den Lauf der Planeten und die Sterne verfolgen - DLR_next bietet alles in einer App.

Links

  • DLR_next bei Google Play
    (https://play.google.com/store/apps/details?id=air.de.dlr.DLRnext&hl=de)
  • DLR_next - das Jugendportal des DLR
    (http://www.dlr.de/next/)