DLR-Magazin 130 - Streifen um Streifen. Stück für Stück

DLR-Magazin 130 – Streifen um Streifen. Stück für Stück.

Montag, 11. Juli 2011

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.

Das Cover mutet zwar an wie ein Batikwerk, bildet aber in Wirklichkeit die Landschaft um den sibirischen Fluss Taz ab. Das Bild stammt von den Satelliten TanDEM-X und TerraSAR-X, die gemeinsam im Formationsflug die Erde vermessen. Bis 2013 will das DLR mit den Informationen ein hochgenaues 3D-Höhenmodell der gesamten Erdoberfläche erstellt haben.

In bestem Licht zeigen sich Im Juni-Heft die Marsmonde Phobos und Deimos  sowie der Saturnmond lapetus. Während der rote Planet auf den Einsatz seines Marsrovers noch bis 2018 warten muss, kommt eine ähnliche Technik in einer irdischen Fahrzeugentwicklung zum Einsatz. Kann so das Auto der Zukunft aussehen?

Außerdem erläutert das DLR Magazin die Effekte von Hochgeschwindigkeitszügen, präsentiert intelligente Flugzeugflügel und informiert über eine neue Forschungslinie zur besseren Umwandlung der Abwärme von Geräten in Strom. Grenzüberschreitendes Forschen ist das Thema der 130. Ausgabe. Lesen Sie, wie durch die nationale und internationale Kooperation der Bereiche Raumfahrt, Luftfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit Innovationen entstehen.

Das Magazin können Sie hier online lesen.

Zuletzt geändert am:
05.09.2011 14:08:21 Uhr

Kontakte

 

Cordula Tegen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation

Tel.: +49 2203 601-3876

Fax: +49 2203 601-3249
Fenster schließen [X]

Ihre Meinung ist uns wichtig!

DLR-Webportal Nutzerbefragung

Bitte schenken Sie uns maximal 12 Minuten Ihrer Zeit, um das DLR-Webportal noch besser zu machen! Dazu möchten wir Sie bitten, den Online-Fragebogen vollständig auszufüllen.

Als Dankeschön verlosen wir jeweils 15 Poloshirts zur ISS-Mission BLUE DOT und 15 BLUE DOT Caps.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Das DLR-Webportal Team

Teilnehmer unter 18 Jahren benötigen das Einverständnis der Erziehungsberechtigten!

Hier geht's zur Umfrage