Video: Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta

Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta

Montag, 20. Januar 2014

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Ziel der langen Reise: der Komet 67P/Churyumov%2dGerasimenko

    Der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko

    Ziel einer langen Reise: der Komet 67P/Churyumov-Gerasimenko. Der Komet, der erst 1969 entdeckt wurde, hat einen Durchmesser (Kometenkern) von 4 Kilometern. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Der Lander Philae an Bord der europäischen Sonde Rosetta

    Der Lander Philae an Bord der europäischen Sonde Rosetta

    Seit dem Start 2004 trägt Rosetta den kleinen Lander Philae wohl behütet vor all den rauen interplanetarischen Gegebenheiten durchs All. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Rosetta richtet die Antenne aus

    Rosetta richtet die Antenne aus

    Die Übermittlung der Signale von der Raumsonde Rosetta zur Bodenstation dauert etwa 30 Minuten. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Der lange Weg zum Kometen

    Der lange Weg zum Kometen

    Die europäische Sonde Rosetta hat bereits einen langen Weg hinter sich. Seit dem 2. März 2004 reist die Sonde durch das Sonnensystem. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")
    Sonnesystem2

  • Geplante Ankunft am Kometen Churjumov%2dGerasimenko

    Geplante Ankunft am Kometen

    Kometen werden als Zeugen der Entstehung unseres Sonnensystems betrachtet. Die Fragen, ob sich die Kometenoberfläche tatsächlich in einer Art "Urzustand" befindet und ob Kometen präbiotische Moleküle und Wasser besitzen und sie damit eine Rolle bei der Entstehung des Lebens auf der Erde gespielt haben könnten, sollen mit Hilfe der Mission Rosetta beantwortet werden. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Die Raumsonde Rosetta in den Tiefen des Sonnensystems

    Rosetta in den Tiefen des Sonnensystems

    Die Raumsonde Rosetta legt insgesamt eine Strecke von ungefähr 7 Milliarden Kilometern zurück. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Rosettas Vorbeiflug am Mars im Februar 2007

    Rosettas Vorbeiflug am Mars im Februar 2007

    Rosetta nutzt für die weite Reise die Anziehungskraft der Planeten. In der Nacht vom 24. zum 25. Februar 2007 hat die Kometensonde erfolgreich ein kritisches Swing-By-Manöver am Mars durchgeführt. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Landung von Philae auf dem Kometen

    Landung von Philae auf dem Kometen

    Mitte November 2014 soll der Lander Philae auf dem Zielkometen 67P/Churjumov-Gerasimenko landen. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Der Lander Philae trennt sich von der Raumsonde Rosetta

    Der Lander Philae trennt sich von der Raumsonde Rosetta

    Die Landung auf 67P/Churjumov-Gerasimenko ermöglicht es den Wissenschaftlern erstmals Experimente vor Ort durchführen zu können. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

  • Vor der Landung wird ein geeigneter Landeplatz ausgewählt

    Auswahl eines geeigneten Landeplatzes

    Ein geeigneter Landeplatz wird erst nach einer ausführlichen Inspektion des Kometen durch die Instrumente an Bord von Rosetta ausgewählt. (Video-Still aus "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta")

Zu den faszinierendsten Projekten bei der Erforschung des Weltalls gehört die bereits im Jahr 2004 gestartete Mission Rosetta der Europäischen Weltraumorganisation ESA, die den Kometen 67P/Churyumov-Gerasimenko untersuchen soll. Zum ersten Mal wird eine Raumsonde einem Kometen auf seinem Weg zur Sonne folgen und auf ihm landen.

Aufgrund der großen Entfernung zur Sonne und der damit verbundenen niedrigen Leistung des Solargenerators befindet sich Rosetta derzeit in einer Art Winterschlaf, aus dem die Sonde am 20. Januar 2014 erwachen wird. Den Höhepunkt der Mission stellt die für November 2014 geplante Landung der, autonomen Tochtersonde Philae auf dem Kometen selbst dar. Philae wurde von einem internationalen Konsortium unter Leitung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt und gebaut.

Die Landung auf 67P/Churyumov-Gerasimenko ermöglicht es den Wissenschaftlern, erstmals Experimente vor Ort durchführen zu können. Kometen werden als Zeugen der Entstehung unseres Sonnensystems betrachtet. Befindet sich die Kometenoberfläche tatsächlich in einer Art "Urzustand"? Weisen Kometen präbiotische Moleküle und Wasser auf und spielten sie damit eine Rolle bei der Entstehung des Lebens auf der Erde? Diese Fragen sollen mit Hilfe der Mission Rosetta beantwortet werden.

Im Video "Mission ins Ungewisse - Der Kometenjäger Rosetta" stellen einige der beteiligten Wissenschaftler die Mission Rosetta vor und sprechen über die offenen Fragen, deren Beantwortung die Erforschung des Kometen ermöglichen soll.
 

Zuletzt geändert am:
23.01.2014 11:30:58 Uhr

Kontakte

 

DLR Web Portal Team
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Tel.: +49 2203 601-2116