Videos

Video-Archiv

  • <<
  • >>
  • loading with js...

Alle Jahrgänge

Animation: Marsmond Phobos

8. November 2011

Phobos ist rund 9.400 Kilometer vom Marsmittelpunkt entfernt und umkreist den Mars in 7,6 Stunden etwa 6.000 Kilometer über dessen Oberfläche. Er ist der größere der beiden Marsmonde.

Video: Kabinenforschung

18. Oktober 2011

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und Airbus haben erstmals ein für Flugzeuge neues Belüftungssystem im Flugversuch getestet. Fliegen soll damit für die Passagiere angenehmer werden, gleichzeitig soll Energie und Treibstoff eingespart werden. 63 schwarze Dummies und zwölf Probanden haben die erhofften Vorteile bestätigt.

Vabene

Video: Vabene - Verkehrsmanagement bei Großereignissen und Katastrophen

17. September 2011

Projekt VABENE, kurz für Verkehrsmanagement bei Großereignissen und Katastrophen, an. "VABENE ermöglicht den Einsatzkräften einen detaillierten Überblick über die Lage und hilft der Einsatzleitung, zu agieren statt zu reagieren. Das Video ist Teil des DLR-Jahresrückblicks von September 2011.

Animation: Überflug über den Asteroiden Vesta

16. September 2011

Unterschiedliche Einschlagskrater, Täler, Canyons und Berge, die zu den höchsten im Sonnensystem gehören – die dreidimensionalen Aufnahmen und Filme, die die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) vom Asteroiden Vesta erstellt haben, zeigen einen ungewöhnlichen Himmelskörper.

Webcast: Forschungsflugzeug Falcon ist seit 35 Jahren beim DLR

20. Juli 2011

Ob Spitzbergen, Grönland, Tropen oder Südspitze Amerikas - der Einsatz für die Wissenschaft hat das Forschungsflugzeug Dassault Falcon 20E schon an die unterschiedlichsten Plätzen der Welt geführt. Seit 35 Jahren fliegt die Falcon für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). In dieser Zeit hat sie zur Klärung vieler Fragen der Atmosphärenforschung beigetragen und sich weltweit etabliert. Trotzdem ist ein Ruhestand noch nicht in Sicht - weitere Missionen sind geplant.

Video: Filmporträt DLR Stuttgart

20. Juli 2011

Beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart arbeiten knapp 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in sechs Forschungsinstituten an Themen aus Raumfahrt, Luftfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit. Dieses Video gibt Einblicke in die Forschungsarbeit am Standort.

Video: Das neue www.DLR.de: Wo ist was und wie funktioniert es?

11. Juli 2011

Wir lassen Sie mit dem neuen DLR-Webportal nicht einfach allein. Dieser "Erklärclip" beschäftigt sich mit den vier W's? Wo finde ich fortan was, wie funktioniert es und warum das alles?

Virtueller Flug um den Achttausender K2

Animation: Virtueller Flug um den Achttausender K2

4. Juli 2011

Er gilt als einer der schönsten Berge der Welt und zugleich auch als der schwierigste Achttausender: der K2 an der Grenze zwischen Pakistan und China. Für die Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) das perfekte Testgebiet, um neueste Verfahren für die Verarbeitung von Satellitendaten zu 3D-Modellen unter Beweis zu stellen.

Animation: Weit weg, und doch ganz nah dran

27. Juni 2011

Eine detailgetreue 3D-Animation des PRISMA-Formationsfluges bietet dem Betrachter eine einmalige Perspektive. Aus der Nähe und von oben herab sind die Manöver des Satelliten-Gespannes genau zu verfolgen.

Video: DLR-Standortfilm Berlin

21. Juni 2011

Im 1992 gegründeten Standort Berlin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) konzentrieren sich die Forschungsschwerpunkte Weltraum und Verkehr. Hier erhalten sie Informationen zu der Forschungsarbeit am DLR-Standort Berlin.

Oberfläche von Asteroid Vesta in Sicht

Animation: Oberfläche von Asteroid Vesta in Sicht

14. Juni 2011

Eigentlich dienen die Aufnahmen des deutschen Kamerasystems auf der amerikanischen Sonde Dawn zurzeit der Navigation auf dem Weg zum Asteroiden Vesta. Ein Film, den Wissenschaftler des Dawn-Teams jetzt aus einzelnen Bildern aus 481.000 Kilometern erstellten, zeigt allerdings bereits, wie komplex die Oberfläche des Asteroiden ist.

DLR%2dForscher untersuchten Verkehrsentwicklung in Mega%2dCity Santiago de Chile

Video: DLR-Forscher untersuchten Verkehrsentwicklung in Mega-City Santiago de Chile

14. Juni 2011

Mit Chancen und Risiken von Mega-Städten und Ballungsräumen hat sich ein internationales Wissenschaftler-Konsortium befasst, an dem auch Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt waren. Das primäre Forschungsziel war, am Beispiel der Millionenmetropole Santiago de Chile Empfehlungen für eine strategische Städteplanung zu geben.

HAVEit %2d DLR macht hoch automatisiertes Fahren zukunftsfähig

Video: HAVEit - DLR macht hoch automatisiertes Fahren zukunftsfähig

4. Juni 2011

Per Tastendruck bestimmt der Fahrer den Grad der Automation. Unfälle im Straßenverkehr entstehen häufig durch Fehler von unaufmerksamen, überlasteten oder müden Fahrern. Die Zahl solcher Unfälle zu minimieren, war Aufgabe des EU-Projekts HAVEit (Highly Automated Vehicles for Intelligent Transport), an dem auch Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) beteiligt waren. Das Video ist Teil des DLR-Jahresrückblicks von Juni 2011.

Video des SOFIA%2dWissenschaftsflugs vom 12./13. April 2011

Video: SOFIA-Wissenschaftsflug vom 12./13. April 2011 (Video: NASA)

28. Mai 2011

Das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie (SOFIA) ist ein gemeinsames deutsch-amerikanisches Vorhaben zur Erforschung des Weltalls. Mit dem in eine modifizierte Boeing 747SP integrierten 2,7 Meter-Teleskop werden astronomische Beobachtungen im Infrarot- und Submillimeter-Wellenlängenbereich weitgehend oberhalb der störenden irdischen Lufthülle durchgeführt.

Der Mount Everest in 3D

Animation: Virtueller Gipfelsturm - Der Mount Everest in 3D

13. Mai 2011

Erstmals ist es Wissenschaftlern des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gelungen, das "Dach der Welt", den Mount Everest, mithilfe optischer Satellitendaten in einer maximalen Auflösung von einem halben Meter dreidimensional abzubilden. Anhand eines Videos können Interessierte die Route von 15 Bergsteigern einer aktuellen Expedition zum höchsten Berg der Erde verfolgen.

Crashtests für das Auto der Zukunft

Video: Crashtests für das Auto der Zukunft: DLR weiht dynamische Komponenten-Prüfanlage ein

8. Mai 2011

Die dynamische Komponenten-Prüfanlage umfasst zwei modular aufgebaute, jeweils zwei Meter lange und 1,3 Meter hohe Crashschlitten. Diese stehen auf einer insgesamt elfeinhalb Meter langen Schienenbahn. Somit kann sich der getroffene Schlitten beim Aufprall nach hinten bewegen. Bei einem Versuch beschleunigen die DLR-Ingenieure den ersten Schlitten auf einer Stecke von nur 1,5 Metern bei einer Gesamtmasse von 1,3 Tonnen auf maximal 64 Stundenkilometer. Angetrieben wird der Schlitten mit einem pressluftbetriebenen Zylinder, wobei eine hydraulische Bremse die Beschleunigung regelt.

Video: DESERTEC - Beitrag des DLR zum Wüstenstromprojekt

25. März 2011

Das DLR-Video zeigt, wie die Region mit kostengünstigem Strom aus der Wüste versorgt werden kann.

Das Auto der Zukunft kommt auf Knopfdruck – Fahrdemonstration mit dem FASCar II

Video: Das Auto der Zukunft kommt auf Knopfdruck – Fahrdemonstration mit dem FASCar II

22. März 2011

Mit dem Handy das Auto herbeirufen und Sprit sparend auf Kreuzungen zufahren, weil das Auto mit der Ampel kommuniziert. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt Systeme, die das Autofahren der Zukunft noch sicherer und umweltfreundlicher machen. In einer Fahrdemonstration zeigte das DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik, wie ein autonom fahrendes Fahrzeug Informationen von Ampeln zur Geschwindigkeitsanpassung nutzen kann. Das Video ist Teil des DLR-Jahresrückblicks von März 2011.

Making of ATV2

Video: Making of ATV2 "Johannes Kepler"

6. Februar 2011

Am Mittwoch, 16. Februar 2011, startete der zweite europäische Raumtransporter, das ATV (Automated Transfer Vehicle) "Johannes Kepler" um 22:50 Uhr MEZ mit einer Ariane 5ES vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana zur Internationalen Raumstation (ISS).

Göttinger Tunnelsimulationsanlage

Video: Göttinger Tunnelsimulationsanlage

15. September 2010

Züge auf Hochgeschwindigkeit bringt das Katapult der Göttinger Tunnelsimulationsanlage - es beschleunigt die Zugmodelle auf 400 Kilometer pro Stunde. In der Anlage kann so zum Beispiel die Einfahrt von Hochgeschwindigkeitszügen in Tunnel simuliert werden. Das Video ist Teil des DLR-Jahresrückblicks von September 2010.

 
  • <<
  • >>