3,64 MB
Animation: Kerosin aus Sonnenenergie
Quelle: SOLAR-JET.
28. April 2014

Animation: SolarJet

Im Projekt SOLAR-JET demonstrieren ETH Zürich, Bauhaus Luftfahrt,
Shell Global Solutions, ARTTIC und das DLR ein Verfahren,
das weltweit zum ersten Mal Flugzeugkraftstoff direkt aus Sonnenlicht,
Wasser und Kohlendioxid herstellt. Der Solarreaktor enthält
einen Absorber aus Metall-Oxid-Keramik, der Wasser und
Kohlendioxid durch Reduktions-Oxidations-Reaktionen aufspaltet.
Die Reduktion erfolgt durch konzentrierte Sonnenstrahlung und
setzt bei 1.500 Grad Celsius Sauerstoff frei. Anschließend werden
bei 700 Grad Celsius Wasserdampf und Kohlendioxid durch den
Reaktor geleitet. Dabei bindet das Oxid des Reaktors den Sauerstoff,
sodass ein hochreines Synthesegas, eine Mischung aus
Wasserstoff und Kohlenstoffmonoxid entsteht. Diese wird anschließend
mit Hilfe des Fischer-Tropsch-Verfahrens zu Kerosin
umgewandelt. Das Projekt SOLAR-JET (Solar chemical reactor
demonstration and Optimization for Long-term Availability of
Renewable JET fuel) wird von der EU im 7. Rahmenprogramm
gefördert.