Exzellente Nachwuchsarbeit

Ausbildung des DLR Stuttgart mit Bildungspyramide geehrt

Mittwoch, 28. März 2018

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Preisverleihung der Bildungspyramide 2018 an Vertreter des DLR Stuttgart
    Preisverleihung der Bildungspyramide 2018 an Vertreter des DLR Stuttgart

    Von links nach rechts: Prof. Thomas Dekorsy, Direktor des DLR-Instituts für Technische Physik; Dr. Anke Kovar, Leiterin des DLR-Standorts Stuttgart; Thomas Schweizer, Ausbildungsleiter DLR Stuttgart Systemelektronik; Thomas Müller, Ausbildungsleiter DLR Stuttgart Feinwerkmechanik; Dr. Bernd Stockburger, Geschäftsführer Berufliche Bildung der HWK Stuttgart

  • Die Handwerkskammer der Region Stuttgart hat die Ausbildung Systemelektronik und Feinwerkmechanik mit der Bildungspyramide ausgezeichnet.
  • Der Preis ehrt besonderes Engagement und herausragende Erfolge in der beruflichen Ausbildung.
  • Regelmäßig gehören die Auszubildenden des DLR Stuttgart zu den besten ihres Faches.
  • Schwerpunkt(e): Ausbildung, Nachwuchsförderung

Für seine hervorragenden und beispielhaften Ausbildungsleistungen wurde das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Standort Stuttgart mit der Bildungspyramide 2018 ausgezeichnet. Seit mehr als zwanzig Jahren verleiht die Handwerkskammer Region Stuttgart diesen Preis an sechs Betriebe, deren Ausbildung durch besonderes Engagement, hohe Qualität und Kontinuität hervorsticht. Das DLR wurde dabei unter 4.000 ausbildenden Unternehmen und Einrichtungen ausgewählt. Die Ehrung teilen sich die Ausbildungsgänge Systemelektronik und Feinwerkmechanik, deren langjährige Leiter Thomas Schweizer und Thomas Müller den Preis für das DLR Stuttgart entgegennahmen.

Drei Ausbildungsgänge mit besten Startchancen

Jedes Jahr starten sechs Jugendliche am DLR-Standort Stuttgart ihre Berufsausbildung und lernen gleichzeitig die faszinierende Welt rund um Forschungsthemen aus Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung kennen. Als Systemelektroniker arbeiten sie in ersten Praxisprojekten, die direkt bei Versuchen zum Einsatz kommen, fertigen als zukünftige Feinwerkmechaniker spezielle Präzisionsbauteile oder unterstützen als Kaufmann oder Kauffrau für Büromanagement die Verwaltung des Forschungsstandorts mit seinen rund 750 Beschäftigten.

Regelmäßig Spitzenplätze für DLR-Azubis

Ausschlaggebend für die Jury der Bildungspyramide - bestehend aus Vertretern der Handwerkskammer, Berufsschulleitern, Arbeitnehmern und Arbeitgebern - waren im Fall des DLR Stuttgart die hohe Qualität der Prüfungsvorbereitungen und das damit einhergehende besondere Engagement der Ausbildungsleiter. Viele der am Standort Stuttgart ausgebildeten Jugendlichen haben in den letzten Jahren regelmäßig Spitzenplatzierungen und Preise bei Kammer-, Landes und Bundeswettbewerben erhalten und zählen damit zu den Besten ihres Faches.

 

Zuletzt geändert am:
28.03.2018 14:20:55 Uhr

Kontakte

 

Denise Nüssle
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Politikbeziehungen und Kommunikation, Standort Stuttgart

Tel.: +49 711 6862-8086

Fax: +49 711 6862-636
Dr. Anke Kovar
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Standortleitung Stuttgart

Tel.: +49 711 6862-311

Fax: +49 711 6862-636
Thomas Schweizer
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Technische Physik

Tel.: +49 711 6862-407

Fax: +49 711 6862-1407
Thomas Müller
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Systemhaus Technik - Ausbildung Feinwerkmechanik Stuttgart

Tel.: +49 711 6862-203