Stuttgart

News-Archiv Stuttgart

  • loading with js...
  • Seite 1 von 21
  • >>

Alle Jahrgänge

Nachwuchsforscher entwerfen das Flugzeug der Zukunft

17. August 2017

Leise, umweltfreundlich, aerodynamisch elegant: So stellen sich deutsche Studierende das Flugzeug der Zukunft vor. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat jetzt die nationalen Gewinner eines gemeinsam mit der NASA ausgetragenen Wettbewerbs um die besten Ideen für künftige Luftfahrzeuge ausgezeichnet. Gewinner ist ein Team der TU München.

Tiefe Einblicke bei extremen Temperaturen

10. August 2017

Strukturen, die Temperaturen von mehreren tausend Grad aushalten, sind in der Raumfahrt von entscheidender Bedeutung: Sie kommen zum Beispiel bei Hitzeschilden zum Einsatz, die ein Raumfahrzeug beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre vor dem Verglühen bewahren oder in Antrieben für den Hyperschallflug, bei denen ebenfalls extrem hohe Temperaturen entstehen. Entwickler solcher Hochtemperaturbauteile müssen wissen, wie sich die eingesetzten Materialien verhalten, wenn sie großer Hitze ausgesetzt sind. Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart haben nun einen neuartigen, durchleuchtbaren Ofen entwickelt. Mit seiner Hilfe können sie die Vorgänge im Inneren des Ofens beobachten und dreidimensionale Bilder der darin erhitzten Materialproben aufnehmen.

CFK-Booster für Ariane 6 erfolgreich getestet

21. Juli 2017

In erfolgreichen Tests hat der erste Prototyp eines Boostergehäuses für das künftige Trägersystem ARIANE 6 seine Belastbarkeit unter Beweis gestellt. Das beim DLR Stuttgart und Augsburg in Kooperation mit MT Aerospace AG entwickelte und gefertigte Raketenmotorgehäuse besteht nahezu vollständig aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Im Zusammenspiel mit neu entwickelten Fertigungs- und Produktionstechnologien trägt dies wesentlich zur Senkung des Gewichts und der Kosten und damit zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der neuen europäischen Rakete bei. In einer Drucktestkampagne ertrug das Boostergehäuse die geforderten 125 bar.

5.000 begeisterte Besucher beim Tag der offenen Tür des DLR Stuttgart

18. Juli 2017

Sommer, Sonne und ein faszinierender Blick hinter die Kulissen eines der größten Forschungszentren im Südwesten, mehr braucht es nicht für einen gelungenen Tag – so sahen das zumindest die rund 5.000 Besucherinnern und Besucher des Tags der offenen Tür am DLR-Standort Stuttgart. Am 15. Juli 2017 öffnete das DLR in der baden-württembergischen Landeshauptstadt seine Labore und Versuchsanlagen für kleine und große Wissenschaftsfans.

15. Juli 2017: Tag der offenen Tür des DLR Stuttgart

12. Juli 2017

Emissionsfrei Fliegen mit Brennstoffzelle, mit Lasern auf der Jagd nach Weltraumschrott oder Hochleistungskunststoffe von Roboterhand gefertigt – wie das funktioniert, zeigen die Forscherinnen und Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am Tag der offenen Tür in Stuttgart. Am Samstag, den 15. Juli 2017 öffnet der DLR-Standort von 11:00 bis 18:00 Uhr seine Labore und Versuchsanlagen für eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der angewandten Wissenschaft.

DLR und Lufthansa Technik untersuchen Biotreibstoffe in neuer Studie

7. Juni 2017

DLR und Lufthansa Technik untersuchen Biotreibstoffe in neuer Studie Biotreibstoffe haben das Potenzial, den Flugverkehr klimafreundlicher zu machen und die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen zu senken. Denn für ihre Herstellung kommen nachwachsende Rohstoffe, wie beispielsweise Ölpflanzen, Getreide, Algen oder Holz zum Einsatz. Forscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben gemeinsam mit dem Unternehmen Lufthansa Technik und dem Wehrwissenschaftlichen Institut für Werk- und Betriebsstoffe besonders vielversprechende Biotreibstoffe auf ihre chemischen und physikalischen Eigenschaften untersucht.

Laserforschung: Adolf Giesen erhält Townes Award

29. Mai 2017

Die Optical Society of America hat Dr. Adolf Giesen, ehemaliger Direktor des Instituts für Technische Physik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, mit dem renommierten Charles Hard Townes Award ausgezeichnet. Der Preis würdigt die grundlegenden Beiträge des Forschers zur Entwicklung des Scheibenlasers und seine damit geleistete Pionierarbeit auf dem Gebiet der Festkörperlaser.

Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion besuchen DLR-Standort Stuttgart

18. Mai 2017

Ob Hochleistungsstrukturen für die Luft- und Raumfahrt, innovative Fahrzeugkonzepte, die Entwicklung von Lasern, Solarreceivern und Energiespeichern oder Gasturbinen für besonders effiziente Verbrennungsvorgänge – der Standort des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart bildet mit seiner Themenvielfalt alle DLR-Forschungsbereiche ab. Er gehört mit seinen rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den großen Akteuren der Wissenschaftslandschaft und unterstützt maßgeblich die Innovationskraft im Südwesten.

DLR investiert 25 Millionen Euro in Neubau am Standort Stuttgart

8. Mai 2017

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat seinen Standort Stuttgart erweitert und mehr als 25 Millionen Euro in ein neues Gebäude investiert. Der Neubau bietet eine zusätzliche Nutzfläche von 5.200 Quadratmetern mit einer hochmodernen Infrastruktur. In den dort zur Verfügung stehenden Labor- und Büroräumen arbeiten rund 110 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Zukunftsthemen aus den Bereichen Laser- und Energiespeicherforschung.

Viel Fingerspitzengefühl...

Die Forscherinnen von Morgen

27. April 2017

Der Girls‘Day ist nach eigenen Angaben das größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen weltweit. Am 27. April 2017, dem diesjährigen "Mädchenzukunftstag", öffneten deutschlandweit Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen für junge Frauen, um ihnen einen Einblick in die Berufswelt zu geben und sie für Naturwissenschaft, Technik, Handwerk und IT zu begeistern. Auch am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) konnten an insgesamt neun Standorten über vierhundert Schülerinnen einen Blick hinter die Kulissen des Forschungszentrums werfen. In den DLR_School_Labs experimentierten die Nachwuchsforscherinnen ab der fünften Klasse und erhielten spannende Einblicke in die Forschungsbereiche Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit.

 
  • Seite 1 von 21
  • >>