Stuttgart

News-Archiv Stuttgart

  • <<
  • Seite 3 von 13
  • >>
  • loading with js...

Alle Jahrgänge

Sonnenfänger im Schleudergang

8. Mai 2014

In einem neuartigen für Solarturm-Kraftwerke entwickelten Strahlungsempfänger werden zirka ein Millimeter große Keramikpartikel bis auf 1000 Grad Celsius aufgeheizt. In dem sich drehenden Receiver werden die Partikel durch die Zentrifugalkraft so lange in der Trommel gehalten, bis sie heiß genug sind, um zum Bespiel die Dampfturbine eines Kraftwerks anzutreiben. Ein erster Receiver-Prototyp wurde am Institut für Solarforschung am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart entwickelt.

SOLAR-JET: Forschergruppe stellt erstmals alternatives Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2 her

29. April 2014

Eine internationale Forschergruppe hat im Projekt SOLAR-JET zum weltweit ersten Mal Flugzeugtreibstoff aus Sonnenlicht, Wasser und Kohlenstoffdioxid hergestellt. Im Gegensatz zu herkömmlichem Kerosin, das aus Erdöl hergestellt wird, basiert der alternative Treibstoff auf fast unbegrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen und kann so in Zukunft einen entscheidenden Beitrag zur Nachhaltigkeit und Versorgungssicherheit des Luftverkehrs leisten. Zu den Projektpartnern zählen das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die ETH Zürich, das Bauhaus Luftfahrt, Shell Global Solutions sowie das Beratungsunternehmen ARTTIC.

DLR und NASA unterzeichnen Abkommen: Test alternativer Treibstoffe bei gemeinsamen Forschungsflügen

DLR und NASA unterzeichnen Abkommen: Test alternativer Treibstoffe bei gemeinsamen Forschungsflügen

11. April 2014

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat in einem Abkommen mit der US-amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA vereinbart, eine Reihe gemeinsamer Forschungsflüge durchzuführen. Bei den von der NASA geleiteten Flugversuchen sollen die Emissionen alternativer Treibstoffe und ihre Auswirkungen auf Klima und Atmosphäre untersucht werden. Das DLR nimmt mit dem Forschungsflugzeug Falcon an der rund zweiwöchigen Flugkampagne teil. Der Beginn der gemeinsamen Versuchsflüge im Rahmen des Projekts ACCESS II (Alternative Fuel Effects on Contrails and Cruise Emissions) ist für den 7. Mai geplant. Ausgangsort ist das Armstrong Flight Research Center der NASA in Edwards/Kalifornien.

DLR gewinnt German High Tech Champions Award

9. April 2014

Das Team um Diego Schierle vom Institut für Fahrzeugkonzepte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wurde gemeinsam mit dem Technologiemarketing des DLR für einen formanpassungsfähigen Erdgas-Tank aus Faserverbundstoffen, den DLR-Wabentank, mit dem German High Tech Champions Award ausgezeichnet. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am 3. April 2014 im Rahmen der "Semaine Internationale du Transport et de la Logistique" (SITL Europe) bei einer Veranstaltung in der Deutschen Botschaft in Paris verliehen. Das vom DLR eingereichte Konzept für einen effizienten, schadstoffarmen Lastentransport in Innenstädten, Urban-MoVe-T, beinhaltet neben dem Wabentank auch einen radnahen elektrischen Antrieb des Fahrzeuges.

Ministerpräsident Kretschmann besucht den DLR-Standort Stuttgart

4. April 2014

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am 4. April 2014 das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart besucht. Im Fokus standen aktuelle Forschungsprojekte und Technologien für die Mobilität von morgen sowie für die Umsetzung der Energiewende.

André Thess übernimmt Leitung des DLR-Instituts für Technische Thermodynamik

1. April 2014

Seit dem 1. April 2014 leitet Prof. Dr. André Thess das DLR-Institut für Technische Thermodynamik am Standort Stuttgart. Zuvor forschte und lehrte der promovierte Physiker als Professor für Thermodynamik und Magnetofluiddynamik an der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen und war für Forschungsaufenthalte und Gastprofessuren unter anderem in Frankreich, den USA, Japan und China unterwegs.

Mädchen entdecken, was sie können - Girls'Day 2014 beim DLR

27. März 2014

Marshmallows auf dreifache Größe wachsen lassen, erfahren, wie Satelliten unseren Alltag beeinflussen oder Prüfstände für Raketenantriebe besichtigen - das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat am Girls'Day, am 27. März 2014, Schülerinnen eingeladen, in den Forschungsalltag hinein zu schnuppern. An neun DLR-Standorten lernten die Mädchen die Arbeitswelt von Wissenschaftlerinnen aus den Forschungsgebieten Raumfahrt, Luftfahrt, Energie und Verkehr kennen

Von der Forschung in den Markt: Konzepte und Anwendungsfelder für Energiespeicher

12. März 2014

Ob für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien, den Einstieg in eine nachhaltige Mobilität oder für die effiziente Nutzung von Strom und Wärme – die Bedeutung von Energiespeichern wird in Zukunft deutlich steigen. Beim Energiespeichersymposium des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben sich am 12. März 2014 in Stuttgart mehr als 150 Vertreter aus Wissenschaft und Industrie zu Speicherkonzepten und Anwendungsszenarien ausgetauscht.

Schülerwettbewerb: Von Baden-Württemberg ins All – Mit Deiner Idee ab in die Zukunft

29. Januar 2014

Ein Tag ohne Smartphone und Internet ist für viele von uns unvorstellbar geworden. Doch erst die Raumfahrt macht moderne Kommunikation wie wir sie kennen und alltäglich nutzen überhaupt erst möglich: Satelliten übertragen Daten rund um den Globus und zu jeder Zeit. Antennen empfangen die Daten aus dem All. Kontrollzentren übernehmen die Auswertung der Daten und überwachen die Funktionsfähigkeit von Satelliten.

Systemelektronik-Azubi des DLR Stuttgart gehört zu den besten Deutschlands

25. November 2013

Die Ausbildung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stuttgart freut sich über einen weiteren Nachwuchserfolg: Beim Bundesleistungswettbewerb des Elektrohandwerks belegte der DLR-Auszubildende Jonas Winter den zweiten Platz. Er gehört damit zu den besten Systemelektronikern in Deutschland.

 
  • <<
  • Seite 3 von 13
  • >>