News-Archiv Sicherheit

Artikel versenden

Überwachung von Industrieanlagen aus dem Weltraum

Als im März 2011 das Kernkraftwerk Fukushima durch einen Tsunami zerstört wurde, versuchten die japanischen Behörden, sich so schnell wie möglich ein Bild der Lage zu verschaffen. Auch das Earth Observation Center des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) trug zur Erfassung der Lage nach der Katastrophe bei. Die Forscher am Institut für Methodik der Fernerkundung (IMF) in Oberpfaffenhofen nutzen dabei optische und radartechnische Verfahren der Fernerkundung. Diese werden schon heute zur Überwachung von Industrieanlagen aus dem Weltraum eingesetzt.

Captcha

Bitte geben Sie zur Überprüfung die in der Grafik erkennbaren Zeichen ein.
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Zurück zum Artikel

Datenschutzbestimmungen:

Das DLR nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Das DLR verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die die Websites des DLR nutzen, und evtl. überlassene personenbezogene Daten vertraulich zu behandeln. Das DLR wird Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.