Braunschweig

Mehr über das DLR

DLR Braunschweig führt nächtliche Flugversuche durch

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLR-Forschungsflugzeug ATRA (Advanced Technology Research Aircraft)

    Mit dem DLR-Forschungsflugzeug ATRA - hier bei einer Landung am Flughafen Braunschweig-Wolfsburg - werden die Flugversuche durchgeführt.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) wird in den Nächten vom 23. auf den 24. und dem 24. auf den 25. Oktober 2014 Flugversuche durchführen. Dazu wird der Airbus A320 des DLR voraussichtlich zwischen 20 und 22 Uhr starten und zwischen 1 und 3 Uhr landen.

Die Nachtflüge finden im Zusammenhang mit einem Projekt zur Kabinenforschung des DLR-Instituts für Aerodynamik und Strömungstechnik statt. Im Vergleich zu den Flügen am Tag kann man durch Messungen bei Nacht feststellen, welchen Einfluss die Sonne auf das Kabinenklima hat.

Zuletzt geändert am:
22.10.2014 14:48:01 Uhr

Kontakte

 

Jasmin Begli
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Braunschweig

Tel.: +49 531 295-2108

Fax: +49 531 295-2102