Braunschweig

DLR-Flugversuche zu Navigationssystemen

Mittwoch, 1. Juli 2015

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Braunschweig führt an einigen Tagen in den kommenden Wochen, zwischen dem 6. bis 17. Juli 2015, Testflüge zur Untersuchung der Leistungsfähigkeit von Navigations- und Landesystemen durch. Dazu wird das DLR-Forschungsflugzeug A320 ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) wiederholt den Flughafen Braunschweig-Wolfsburg in verschiedenen Höhen anfliegen und wieder durchstarten.

Ziel der Experimente ist unter anderem die Gewinnung von Daten, die Aufschluss über die verschiedenen Fähigkeiten von neuen Navigationssystemen in Verbindung mit aktuellen Landehilfen geben. Bei den Flugmanövern wird der Flughafen zwar mehrmals angeflogen, es kommt jedoch nicht zur Landung, da die Maschine für die Messungen wieder durchstartet.

Zuletzt geändert am:
01.07.2015 15:28:44 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Tel.: +49 2203 601-2474

Fax: +49 2203 601-3249