Der DLR-Standort Braunschweig

Mehr über das DLR

Messungen mit dem DLR-Forschungshubschrauber Bo 105

Mittwoch, 12. Juli 2017

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLR%2dForschungshubschrauber Bo 105 mit Kamerasystem
    DLR-Forschungshubschrauber Bo 105 mit Kamerasystem

    Das Kamerasystem für die Messungen ist in einem etwa 90x60x50 Zentimeter großen Gehäuse an der linken Seite zehn Zentimeter über den Kufen der Bo 105 angebracht.

Schwerpunkt(e): Luftfahrt, Verkehr

Die Einrichtung Flugexperimente und das Institut für Verkehrssystemtechnik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) werden vom 13. Juli bis zum 20. Juli 2017 Messflüge über Braunschweig und Umgebung durchführen.

 

Der DLR-Forschungshubschrauber Bo 105 wird dazu im Rahmen des Projektes VABENE mit einem angebauten Kamerasystem einem Fahrzeug des DLR-Instituts für Verkehrssystemtechnik bei seiner Route durch Braunschweig und Umgebung folgen. Dabei zeichnet er das Auto auf dessen Fahrt auf. Die Flüge finden ausschließlich tagsüber und in einer entsprechenden Sicherheitshöhe statt.  

 

Zuletzt geändert am:
12.07.2017 11:18:00 Uhr

Kontakte

 

Jasmin Begli
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Braunschweig

Tel.: +49 531 295-2108

Fax: +49 531 295-2102