Lampoldshausen

Artikel versenden

Raumfahrttechnik im Eigenbau: Studierende aus ganz Europa bauen Raketen im Lampoldshausen

Acht, sieben, sechs… der Countdown bis zum Raketenstart läuft. Gespannte Gesichter bei den 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Summerschool, veranstaltet vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen und der Hochschule Heilbronn. Dann ist es soweit: Die selbstgebastelte Rakete startet. Alles läuft wie geplant. Die Rakete fliegt etwa 500 Meter hoch. Wie ihre große Schwester, die Ariane-Trägerrakete, transportiert sie eine Nutzlast, die per Fallschirm sicher auf dem Hardthäuser Feld landet. Großer Jubel bricht aus. Es ist Freude auf Italienisch, Spanisch, Belgisch, Französisch und Deutsch, weil die Teilnehmer der Summerschool aus Orten des Ariane-Städtebunds (Community of Ariane Cities, CVA) kommen. „Es war wie im wirklichen Leben“, sagt Mario Tindaro Migliorino, der aus Rom angereist ist und Luft- und Raumfahrt studiert.

Captcha

Bitte geben Sie zur Überprüfung die in der Grafik erkennbaren Zeichen ein.
 

Alle mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Zurück zum Artikel

Datenschutzbestimmungen:

Das DLR nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Das DLR verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Personen zu schützen, die die Websites des DLR nutzen, und evtl. überlassene personenbezogene Daten vertraulich zu behandeln. Das DLR wird Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.