Lampoldshausen

Schülerwettbewerb: Von Baden-Württemberg ins All – Mit Deiner Idee ab in die Zukunft

Mittwoch, 29. Januar 2014

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Raumfahrt hautnah erleben am 10. Oktober 2014 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft

    Von Baden-Württemberg ins All - Mission Zukunft 2014

    Raumfahrt hautnah erleben am 10. Oktober 2014 im Stuttgarter Haus der Wirtschaft

Ein Tag ohne Smartphone und Internet ist für viele von uns unvorstellbar geworden. Doch erst die Raumfahrt macht moderne Kommunikation wie wir sie kennen und alltäglich nutzen überhaupt erst möglich: Satelliten übertragen Daten rund um den Globus und zu jeder Zeit. Antennen empfangen die Daten aus dem All. Kontrollzentren übernehmen die Auswertung der Daten und überwachen die Funktionsfähigkeit von Satelliten.

So können wir Navigationssysteme verwenden, Wetterprognosen abfragen oder Fernsehprogramme empfangen. Weltweite Projektarbeit oder die Vernetzung von PC-Spielen wird möglich. Und nicht zu vergessen die Live-Übertragungen bei Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen.

Und das sind nur einige Beispiele. Jetzt bist Du gefragt!

Kommunikation neu denken – mit Hilfe der Raumfahrt

Wie kommunizieren wir morgen?
Mit Smartphones und Tablets sind wir immer und überall erreichbar. Grenzenlose Kommunikation für jeden ist möglich. Was kommt nach Smart-Watch und Google-Brille?

Wofür werden wir Satelliten nutzen?
Satelliten liefern Daten für die Erdbeobachtung, ermöglichen Telearbeitsplätze und die Übertragung riesiger Datenmengen, zum Beispiel für Banken. Was kannst Du Dir noch vorstellen?

Welche neuen Technologien wird es geben?
Satelliten tauschen Daten mit einem Laser über mehrere tausend Kilometer aus. Die Übertragungsrate erreicht über 5 Gigabyte pro Sekunde. Geht noch mehr?

Habt Ihr Ideen für neue Anwendungen?
Raumfahrt begegnet uns jeden Tag. Satellitennavigation oder Satellitenfernsehen erleichtern unseren Alltag und sind selbstverständlich. Wofür kannst Du die Raumfahrt noch nutzen?

Mach mit und sende uns Deine Vorstellungen zur Kommunikation von morgen. Neue Apps, innovative Technik oder Kommunikationsstationen im All. Deine Idee für die Zukunft der Kommunikation ist gefragt.

Wer, wie, was gewinnt?

Am Schülerwettbewerb 2014 der Initiative „Von Baden-Württemberg ins All“ können Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse aus Baden-Württemberg teilnehmen. Eine Anmeldung ist allein oder im Team mit bis zu drei Teilnehmern möglich.

Melde Deine Teilnahme bis zum 11. April 2014 auf der Website www.vonbwinsall.de an.

Schick uns dann Deine Projektarbeit auf einem Poster (DIN A0) oder digital als Powerpoint-Präsentation (maximal 5 Seiten) bis zum 30. Juli 2014. Zusätzlich kannst Du auch einen Film, eine Animation oder ein Modell einreichen.

Was zählt sind Einfallsreichtum und neue Ideen, die von einer Expertenjury bewertet werden. Die Gewinner präsentieren ihr Projekt auf dem Raumfahrttag Baden-Württemberg am 10. Oktober 2014 vor einem Fachpublikum.

Zu gewinnen gibt es unter anderem: eine Reise zum Raumfahrtunternehmen Astrium nach München mit der Besichtigung des Galileo-Kontrollzentrums beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) oder einen Erlebnistag beim DLR in Lampoldshausen.

Weitere Informationen findet Ihr auf www.vonbwinsall.de.

Veranstalter und Partner der Initiative "Von Baden-Württemberg ins All" sind: Land Baden-Württemberg, Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg (LR BW), Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Astrium, Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart (IRS), Deutsches Zentrum für Satellitenkommunikation (DESK), European Space Agency (ESA) sowie Tesat Spacecom.

Zuletzt geändert am:
30.01.2014 13:38:06 Uhr

Kontakte

 

Denise Nüssle
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation Stuttgart: Presse, Website, Social Media

Tel.: +49 711 6862-8086

Fax: +49 711 6862-636
Dr. Simone Scheps
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Lampoldshausen

Tel.: +49 6298 28-201

Fax: +49 6298 28-190