Berlin

News-Archiv Berlin

  • loading with js...
  • Seite 1 von 32
  • >>

Alle Jahrgänge

Der Cloppenburg%2dMeteorit

Meteorit "Cloppenburg" ist viereinhalb Milliarden Jahre alt

18. Oktober 2017

Rund 200 Meldungen zu vermeintlichen Meteoritenfunden gehen pro Jahr beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ein. Doch nur etwa alle zehn Jahre ist ein echter Meteorit unter den eingesandten Proben. Der Cloppenburger Hartmut Osterburg hatte Glück, er entdeckte im März dieses Jahres einen seltsam aussehenden Stein an einem Feldrain und übergab ihn an das DLR. Nach wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigte sich die außerirdische Herkunft des Steins. "Ein extrem seltener Fund - ein weiterer wichtiger Zeuge aus der Frühzeit des Sonnensystems", sagt Professor Jürgen Oberst, Leiter der Abteilung Geodäsie des DLR-Instituts für Planetenforschung.

Mexiko City nach dem schweren Erdbeben am 19. September 2017

Erster gemeinsamer Einsatz von DLR und Hilfsorganisation I.S.A.R.

5. Oktober 2017

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat nach dem schweren Erdbeben vom 19. September 2017 in Mexiko erstmals zusammen mit der gemeinnützigen Hilfsorganisation I.S.A.R. vor Ort die rasch angelaufenen Rettungs- und Sicherungsarbeiten unterstützt. In einer achttägigen Mission untersuchte ein Team in Mexiko-Stadt und im Bundesstaat Morelos insgesamt mehr als hundert Gebäude auf ihre Standfestigkeit und Bewohnbarkeit. Ein Mitarbeiter des DLR lieferte Luftaufnahmen vor Ort, die dabei halfen, die Schadenslage der Gebäude zu beurteilen. Es war der erste gemeinsame Einsatz von DLR und I.S.A.R.

Facettenreiche Dünen auf dem Wüstenplaneten Mars

5. Oktober 2017

Diese Bilder einer Marslandschaft zeigen zwei Einschlagskrater mit Dünenfeldern, die tief im südlichen Hochland des Mars gelegen sind. Aufgenommen hat sie die hochauflösende Stereokamera HRSC an Bord der ESA-Raumsonde Mars Express. Die HRSC wird vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betrieben, das die Kamera auch entwickelt hat.

Ein gewaltiger Berg und ein salziger Zwerg - deutsche Kamera liefert fundamentale Erkenntnisse zur Planetenentstehung

26. September 2017

Vor zehn Jahren startete die NASA-Raumsonde Dawn zu einer Mission, die eine der aufregendsten und wissenschaftlich ergiebigsten in der Geschichte der Erforschung unseres Sonnensystems werden sollte. Mit dabei: die Framing Camera. Das deutsche Kamerasystem liefert von den beiden zu untersuchenden Objekten - Asteroid Vesta und Zwergplanet Ceres - fundamentale Erkenntnisse zur Planetenentstehung.

DLR präsentiert sich auf dem International Astronautical Congress 2017

22. September 2017

Mit einem rotierenden Satelliten, der in seinem Inneren Marsgravitation erzeugen kann, einem Baukastensystem für die Satelliten der Zukunft und einem "Maulwurf", der das Marsinnere untersuchen wird, präsentiert sich das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) auf dem diesjährigen International Astronautical Congress (IAC). Vom 25. bis 29. September 2017 zeigt das DLR im australischen Adelaide zehn Exponate aus dem Bereich der Raumfahrt.

Platsch! Matschiger Einschlag auf dem Mars

14. September 2017

Meteoriteneinschläge haben die Oberfläche des Mars über Milliarden Jahre verändert. Diese Bilder der vom DLR betriebenen, hochauflösenden Stereokamera HRSC an Bord von Mars Express zeigen einen Einschlagskrater mit einer auffälligen Auswurfdecke.

Wandelbare Marslandschaft in Coracis Fossae

10. August 2017

Die ältesten Gebiete des Mars sind oft auch die interessantesten. Hier sind zahlreiche Spuren von geologischen Prozessen sichtbar, die die Oberfläche des Planeten verändert haben. Die aktuellen Bilder der Hochleistungskamera HRSC zeigen ein solches altes Gebiet - die Hochlandregion Thaumasia mit Grabenbrüchen und Gebirgszügen.

DLR und Stührenberg bringen intelligente Ampeln auf die Straße

28. Juli 2017

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Unternehmen Stührenberg haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Damit steht das Licht auf grün für ihr gemeinsames Ziel: mit intelligenten Ampeln den Verkehrsfluss positiv zu beeinflussen.

Von A wie Astronaut bis Z wie Zug der Zukunft

21. Juli 2017

Anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften in Berlin öffnete am 24. Juni 2017 auch wieder das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) seine Pforten und gewährte Wissenschaftsinteressierten einen Einblick in seine Forschungstätigkeiten.

UN-Habitat und DLR wollen im Bereich Urbane Mobilität enger zusammenarbeiten

19. Juli 2017

Am 3. Juli 2017 unterzeichneten UN-Habitat, das Programm der Vereinten Nationen für menschliche Siedlungen, und das Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Absichtserklärung, um die Kooperation im Bereich nachhaltiger urbaner Mobilität zu stärken.

 
  • Seite 1 von 32
  • >>