Bonn

News-Archiv Bonn

  • Seite 1 von 4
  • >>
  • loading with js...

Alle Jahrgänge

DLR-Erdbeobachtungskonferenz: Auf Tuchfühlung mit Merlin und Copernicus

30. April 2015

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) veranstaltet vom 11. bis 15. Mai 2015 in Berlin die 36. Internationale Erdbeobachtungskonferenz ISRSE. Erdbeobachtungssatelliten sorgen dafür, Veränderungen unseres Heimatplaneten zu dokumentieren und elementare Informationen über Wetter und Klima, Biodiversität und Ökosysteme, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Bodenschätze und Ressourcenverbrauch sowie über die Qualität von Wasser oder Luft zu geben. Auch bei Krisen und Naturkatastrophen können die Satellitendaten unterstützen. Eine wichtige Rolle spielen hier die deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X und TanDEM-X.

Physik-Nobelpreisträger zu Gast beim ersten DLR "Science Talk"

24. April 2015

Der Physik-Nobelpreisträger Prof. Johannes Georg Bednorz war der Ehrengast beim ersten "Science Talk" des DLR Raumfahrtmanagements am 24. April 2015. "Es fasziniert mich, dass ein Mensch eine ganze Generation von Wissenschaftlern antriggern kann", begrüßte DLR-Vorstand Dr. Gerd Gruppe den besonderen Gast in Bonn. Bednorz hatte 1987 gemeinsam mit Karl Alexander Müller den Nobelpreis für Physik erhalten für die bahnbrechende Entdeckung der Supraleitung in keramischen Materialien.

Erdbeobachtung 2.0: Wie Satellitendaten unseren blauen Planeten erklären

16. April 2015

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) organisiert vom 11. bis 15. Mai 2015 in Berlin die 36. Internationale Erdbeobachtungs-Konferenz ISRSE (International Symposium on Remote Sensing of Environment). Die Tagung findet seit den 1960er Jahren alle zwei Jahre statt - zuletzt 2013 in Peking und 2011 in Sydney. "Wir erwarten rund 750 Teilnehmer aus mehr als 65 Ländern", berichtet Dr. Helmut Staudenrausch, Leiter des DLR-Organisationsteams.

Schlüssel für die Informationsgesellschaft

25. März 2015

Zum vierten Mal organisierte das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 25. und 26. März 2015 in Bonn die Konferenz "Satellitenkommunikation in Deutschland - Schlüssel für die moderne Informationsgesellschaft". Mit knapp 300 Teilnehmern, 20 Ausstellern und - zum ersten Mal - 18 Poster-Vorträgen von Nachwuchswissenschaftlern ist die Resonanz so groß wie nie zuvor.

WiSe-Net - Zukunftstechnologie im Miniaturformat

19. März 2015

An Bord der Internationalen Raumstation ISS herrschen geregelte Umgebungsbedingungen: Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -druck sowie Lichtintensität sind nur sehr geringen Schwankungen unterworfen. Auch die Luftzusammensetzung ist sehr stabil. Wenn hier Veränderungen auftreten, müssen die "Stationsbewohner" sofort Bescheid wissen.

Totale Sonnenfinsternis in der Arktis, partiell sichtbar in Deutschland

19. März 2015

An diesem Freitag, dem 20. März, wird es zum seltenen Ereignis einer Sonnenfinsternis kommen. Allerdings wird die Sonne in Deutschland und Mitteleuropa nicht vollständig verdunkelt werden.

Globaler Wandel: DLR und United Nations University vertiefen Zusammenarbeit

23. Februar 2015

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die United Nations University (UNU) wollen ihre Zusammenarbeit weiter vertiefen: Ein entsprechendes Abkommen haben der DLR-Vorstandsvorsitzende Prof. Johann-Dietrich Wörner, und der Vizerektor der UNU und Direktor des "Institute for Environment and Human Security" (EHS) der UNU in Bonn, Prof. Jakob Rhyner, am 23. Februar 2015 unterzeichnet.

Impulse für die Wissenschaftsstädte Bonn und Köln - Klaus Uckel neuer Leiter des Projektträgers im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

9. Februar 2015

Klaus Uckel hat am 01. Januar 2015 die Leitung des Projektträgers im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) angetreten. Mit seinen fast 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat der Projektträger seinen Sitz in Bonn, weitere Standorte befinden sich in Köln und Berlin. Als zentrale Säule des DLR-Geschäftsfelds „Wissenschafts-, Innovations- und Bildungsmanagement“ ergänzt er damit die wissenschaftliche Ausrichtung des DLR als Helmholz-Forschungszentrum.

Raumfahrt am Südpol - EnEx-Sonde entnimmt erstmals "saubere" Wasserproben

9. Februar 2015

Ohne Wasser - kein Leben: Dieses Prinzip gilt für die Erde, aber auch für andere Himmelskörper. Wasser, das seit Millionen Jahren verborgen unter einer dicken Eisschicht liegt, kann uns etwas über die Entstehung und Entwicklung von Leben verraten.

Waldbrandfrüherkennung aus dem All, Schadstoffmessungen im Monsunwind und Mobilität in der Stadt von morgen

22. Januar 2015

Mit BIROS startet 2015 ein Kleinsatellit, der Waldbrände aus dem All erkennt, das DLR-Atmosphärenforschungs-Flugzeug HALO fliegt im Sommer 2015 durch den Monsunwind und untersucht, welchen Einfluss die großräumige Luftströmung auf verunreinigte Luftmassen über Indien hat und Verkehrsforscher im DLR beobachten, wie sich die Mobilität in den Städten durch neue Angebote verändert. Diese und viele weitere Themen werden von DLR-Forschern in den Bereichen Raumfahrt, Luftfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit im Jahr 2015 bearbeitet.

 
  • Seite 1 von 4
  • >>