Braunschweig

DLR-Flugversuche zur Kabinenakustik

Mittwoch, 26. September 2012

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • DLR%2dForschungsflugzeug ATRA (Advanced Technologies Research Aircraft)

    DLR-Forschungsflugzeug ATRA (Advanced Technologies Research Aircraft)

    Das DLR-Forschungsflugzeug ATRA - hier bei einer Landung auf dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg - wird vom 28. September bis zum 12. Oktober 2012 mehrere Flugversuche in Braunschweig durchführen.

Das Deutsche Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR) wird in der Zeit vom 28. September bis 12. Oktober 2012 Flugversuche zur Kabinenakustik durchführen.

Dazu wird das DLR-Forschungsflugzeug A320 ATRA (Advanced Technology Research Aircraft) im genannten Zeitraum mehrmals vom Flughafen Braunschweig-Wolfsburg aus starten und landen.

In den Experimenten untersuchen die DLR-Wissenschaftler, welche Lärmquellen für die Kabinengeräusche verantwortlich sind. Mit Mikrofonen auf der Rumpfaußenhaut und in der Kabine und Sensoren auf der Flugzeugstruktur messen Sie, wie diese Geräusche durch den Rumpf in die Kabine übertragen werden.

Zuletzt geändert am:
26.09.2012 10:22:18 Uhr

Kontakte

 

Jasmin Begli
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Braunschweig

Tel.: +49 531 295-2108

Fax: +49 531 295-2102