Prof. Hansjörg Dittus zum neuen DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung und -technologie berufen

Prof. Hansjörg Dittus zum neuen DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung und -technologie berufen

Mittwoch, 15. Juni 2011

Prof. Hansjörg Dittus ist am 15. Juni 2011 durch den Berufungsausschuss des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) als neuer DLR-Vorstand für Raumfahrtforschung und -technologie benannt worden.

Prof. Hansjörg Dittus
  Prof. Hansjörg Dittus

"Mit Prof. Dittus tritt ein erfahrener Physiker an die Spitze der Raumfahrtforschung des DLR. Seit Oktober 2008 hat er als Direktor des DLR-Instituts für Raumfahrtsysteme in Bremen unter Beweis gestellt, dass er Wissenschaft und Management erfolgreich verbinden kann", erklärte Prof. Johann-Dietrich Wörner, Vorstandsvorsitzender des DLR. Prof. Dr. rer. nat. Hansjörg Dittus ist ausgewiesener und anerkannter Fachmann im Bereich Gravitations- und Fundamentalphysik und den damit verbundenen Technologieentwicklungen. Durch seine Beteiligung an nahezu allen einschlägigen europäischen Raumfahrtprojekten hat er sehr gute Kontakte zu nationalen und internationalen Partnern aufgebaut.

Dittus studierte von 1977 bis 1982 Physik und Geophysik an der Universität München. Nach dem Diplom arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeine und Angewandte Geophysik der Universität München und wurde 1986 promoviert. 1987 wechselte er ins Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation (ZARM) der Universität Bremen. Dort übernahm er zunächst die Leitung des Projekts "Fallturm Bremen", wo er den Aufbau des Großlabors zur Durchführung von Experimenten unter Schwerelosigkeit bis zur Inbetriebnahme im Jahre 1991 verantwortete. Anschließend leitete Dittus die Abteilung Gravitations- und Fundamentalphysik am ZARM und wurde drei Jahre später zum Leiter des Gesamtbereichs Raumfahrttechnologie und Fundamentalphysik ernannt. Seine wissenschaftlichen Leistungen finden sich in seinen rund 100 Veröffentlichungen. Im Jahr 2006 wurde Hansjörg Dittus zum Professor im Fachbereich Produktionstechnik/Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Universität Bremen ernannt.

Zuletzt geändert am:
05.07.2011 13:44:19 Uhr

Kontakte

 

Andreas Schütz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Pressesprecher

Tel.: +49 171 3126-466