Lampoldshausen

News-Archiv Lampoldshausen

  • <<
  • Seite 2 von 4
  • >>
  • loading with js...

Alle Jahrgänge

Umweltminister Franz Untersteller spricht beim Wasserstofftag in Lampoldshausen.

Wasserstofftag in Lampoldshausen: Nachhaltiger Energieträger der Zukunft

2. Oktober 2013

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat beim ersten Wasserstofftag, am 27. September 2013 in Lampoldshausen,sein Wissen und seine Infrastruktur rund um den zukunftsfähigen Energieträger präsentiert. 65 Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft informierten sich über aktuelle und künftige Möglichkeiten der Energiespeicherung.

Wasserstofftank, Quelle: Linde AG

Einladung zum 1. Wasserstofftag am 27.09.2013

28. August 2013

Das Technologie-Transfer-Zentrum Lampoldshausen (TTZ), das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH und das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg laden für Freitag, den 27.09.2013 von 9:30h-16:30h zum ersten Wasserstofftag am DLR-Standort Lampoldshausen ein.

Die Teilnehmer der CVA Summerschool freuen sich über den gelungenen Raketenstart.

Raumfahrttechnik im Eigenbau: Studierende aus ganz Europa bauen Raketen im Lampoldshausen

19. August 2013

Acht, sieben, sechs… der Countdown bis zum Raketenstart läuft. Gespannte Gesichter bei den 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Summerschool, veranstaltet vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen und der Hochschule Heilbronn. Dann ist es soweit: Die selbstgebastelte Rakete startet. Alles läuft wie geplant. Die Rakete fliegt etwa 500 Meter hoch. Wie ihre große Schwester, die Ariane-Trägerrakete, transportiert sie eine Nutzlast, die per Fallschirm sicher auf dem Hardthäuser Feld landet. Großer Jubel bricht aus. Es ist Freude auf Italienisch, Spanisch, Belgisch, Französisch und Deutsch, weil die Teilnehmer der Summerschool aus Orten des Ariane-Städtebunds (Community of Ariane Cities, CVA) kommen. „Es war wie im wirklichen Leben“, sagt Mario Tindaro Migliorino, der aus Rom angereist ist und Luft- und Raumfahrt studiert.

Robbi begrüßt kleine Besucher

Ohne uns fliegt die Ariane nicht: Tag der offenen Tür 2013 bei DLR und Astrium in Lampoldshausen

5. Juli 2013

Am 30. Juni 2013 luden das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die Astrium GmbH zum Tag der offenen Tür auf ihr Testgelände in den Harthäuser Wald. Bei 22 Grad und Sonne informierten sich 21.000 Besucher direkt am Prüfstand und im persönlichen Gespräch über Raumfahrtthemen.

Raumfahrt erleben am Tag der offenen Tür 2013

18. Juni 2013

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt Lampoldshausen und die Astrium GmbH laden für Sonntag, den 30. Juni 2013 zum Tag der offenen Tür ein.

Testfeld Eröffnung

Eröffnung des Testfelds M11.5

18. Juni 2013

Mit einem lauten Triebwerktest ist am 10. Juni 2013 das Forschungs- und Studentische Testfeld M11.5 am Prüfstandskomplex M11 eröffnet worden. Das Testfeld dient zum einen der Forschung und Entwicklung neuer Antriebstechnologien, zum anderen steht es Aktivitäten offen, die im Rahmen des DLR_School_Lab und innerhalb des STERN-Programms erfolgen.

Girls'Day 2013 begeistert Schülerinnen

21. Mai 2013

Wie begeistert man Mädchen an den Themen Luft- und Raumfahrt? - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt am Standort Lampoldshausen hat auch dieses Jahr wieder seine Pforten für 16 Schülerinnen geöffnet.

Gall ehrt Raumfahrtingenieurin

12. September 2012

Anja Frank zählt zu den 60 Übermorgenmachern, die im Jubiläumsjahr des Landes Baden-Württemberg für ihr Engagement um die Zukunft des Landes und ihre innovativen Projekte geehrt werden.

Neuer DLR%2dSchülerwettbewerb: Die Welt von oben

Neuer DLR-Schülerwettbewerb: Die Welt von oben

10. September 2012

"Die Welt von oben - Luftaufnahmen mit selbst entwickelten Flugobjekten." Unter diesem Titel ruft das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu einem neuen Schülerwettbewerb auf. Die Aufgabe: Schülerinnen und Schüler bauen - etwa im Rahmen schulischer Arbeitsgemeinschaften - ein eigenes Fluggerät und lassen es in die Luft steigen. Egal ob Drachen, Modellflugzeug, Wasserrakete oder etwas ganz anderes: Hauptsache es fliegt und eine Kamera ist an Bord. Da ist technisches Verständnis genauso gefragt wie filmische Kreativität! Denn am Ende zählen nicht nur die Flugeigenschaften der "Marke Eigenbau", sondern eben auch die Originalität des Films, der während des Fluges entsteht. "Wir haben bewusst eine anspruchsvolle Aufgabe gewählt, die von Technik bis Kunst ganz verschiedene Fähigkeiten fordert", sagt Dr. Oliver Boguhn, Leiter des DLR_School_Labs Göttingen, der diesen bundesweiten Wettbewerb koordiniert. Den Schulen bleibt dabei überlassen, ob sie eine interessante Fragestellung mit Blick von oben untersuchen wollen, wie dies in der "echten" Forschung oft der Fall ist, oder lediglich faszinierende Aufnahmen ihrer Umwelt aus ungewohnter Vogelperspektive machen wollen.

Landesminister Untersteller und Gall zu Gast beim DLR in Lampoldshausen

3. September 2012

Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller und Innenminister Reinhold Gall besuchten am 3. September 2012 das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Lampoldshausen. Die Minister informierten sich über die Möglichkeiten des Technologietransfers aus der Raumfahrt in den Energiesektor. Im Mittelpunkt der Gespräche stand hierbei Wasserstoff als Energieträger der Zukunft.

 
  • <<
  • Seite 2 von 4
  • >>