350 Tage im All
Elf Jahre nach seinem Flug zur russischen Raumstation Mir startete Thomas Reiter im Juli 2006 erneut ins All. Während der Astrolab-Mission lebte und arbeitet er fast ein halbes Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS und war damit insgesamt 350 Tage im All. Am 22. Dezember 2006 kehrte er zurück zur Erde. Heute ist Thomas Reiter im DLR-Vorstand zuständig für die Bereiche Raumfahrtforschung und -entwicklung.
theme