Bachelor- und Masterarbeiten unter der Sonne Spaniens: die Plataforma Solar de Almería

Die spanische Solarforschungseinrichtung des DLR liegt in der südostspanischen Provinz Almería, nahe der Wüste von Tabernas, auf der Plataforma Solar de Almería (PSA), und bietet Forschungsaufenthalte für Bachelor- und Masterstudenten. Auf diesem über 100 Hektar großen Gelände wird seit 1980 die geballte Kraft der andalusischen Sonne genutzt, um verschiedene Hochtemperatur-Solartechnologien unter praxisnahen Bedingungen zu testen und zu optimieren. Mehr als 20.000 Quadratmeter unterschiedlich geformter Spiegel in verschiedenen Testeinrichtungen konzentrieren die direkte Solarstrahlung zur Erzeugung hoher und höchster Temperaturen. Diese in der kargen Landschaft teilweise futuristisch anmutenden Anlagen bilden das größte europäische und in seiner Vielfalt auch weltweit führende Testzentrum für konzentrierende Hochtemperatur-Solartechnik.

Das DLR war an Planung und Aufbau maßgeblich mitbeteiligt und nutzt es seit Beginn mit vor Ort stationiertem wissenschaftlichem Personal für die eigenen solartechnischen Test- und Entwicklungsarbeiten, in enger Zusammenarbeit mit der spanischen Partnerorganisation CIEMAT, die heute Besitzer und Betreiber der Anlage ist.

Angebot für Studenten

Im Rahmen der laufenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden regelmäßig Bachelor- und Masterarbeiten sowie Praktikumsplätze in den Bereichen Physik, Maschinenbau und Messtechnik für interessierte Studenten aus Europa angeboten.

Die auf der PSA bearbeiteten Projekte konzentrieren sich auf die Weiterentwicklung von thermischen Solarkraftwerken. Diese Technologien knüpfen an die Technik herkömmlicher Wärmekraftwerke an, stellen aber den Turbinen oder Motoren die benötigte Wärme als Dampf oder Heißgas aus konzentrierter Solarstrahlung zur Verfügung. Weiterhin werden Arbeiten zur chemischen Stoffumwandlung unter konzentrierter Strahlung sowie zur thermischen Energiespeicherung durchgeführt. Die Projekte zielen auf die Entwicklung und den Test von Schlüsselkomponenten, Subsysteme oder auch Komplettanlagen und werden in der Regel in Zusammenarbeit mit weiteren internationalen Partnern aus Forschung und Industrie durchgeführt.

Die Bachelor- und Masterarbeiten sowie Praktika auf der PSA bieten die Möglichkeit , an der Entwicklung solcher Systeme mitzuwirken. Die Arbeiten gliedern sich in der Regel in Themengebiete wie Konstruktion, Thermodynamik, Energietechnik, Strahlungsmesstechnik, optische Messtechniken, Mess- und Regelungstechnik. Die Aufenthaltsdauer sollte normalerweise mindestens sechs Monate betragen.

Zuletzt geändert am: 30.11.2011 15:50:01 Uhr

URL dieses Artikels

  • http://www.dlr.de/dlr/desktopdefault.aspx/tabid-10450/649_read-141/

Kontakte

DLR Almeria
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Solarforschung

Tel.: +34 950 271-388

Fax: +34 950 260-315

Parabolrinnenanlage auf der Plataforma Solar de Almería

Parabolrinnenanlage auf der Plataforma Solar de Almería

Mit Wärmespeichern lässt sich die Stromproduktion solarthermischer Kraftwerke von den Schwankungen der Sonneneinstrahlung entkoppeln. Solarthermischer Kraftwerke könnten so auch nachts und bei starker Bewölkung immer gleichmäßig Strom liefern.

Parabolrinnenanlage PROPHIS

Parabolrinnenanlage PROPHIS

Das Bild zeigt eine Parabolrinnenanlage für organische, photochemische Synthesen im Sonnenlicht (PROPHIS) auf dem DLR-Gelände in Köln.

Downloads

  • Informationen zu Praktika, Diplom- und Studienarbeiten in Almería (0,06 MB)
    (http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/psa_praktika_dipl.pdf)
  • Bewerbungsformular Almería (0,02 MB)
    (http://www.dlr.de/dlr/Portaldata/1/Resources/documents/psa_studenten_bewerberkarte.xls)