DLR-Schülerwettbewerb „Dein bestes 3D-Foto!“: And the winners are…

Samstag, 2. Juni 2012

Autoplay
Info an
Info aus
Informationen
Schließen
Vollbild
Normal
zurück
vor
{{index}}/{{count}}
Tipp:
<Escape>, um fullscreen zu beenden.
  • Die drei Preisträger des 3D%2dFotowettbewerbs: Stefanie Heck, Annika Saller, Aaron Megerssa (v.l.)

    Die drei Preisträger des 3D-Fotowettbewerbs: Stefanie Heck, Annika Saller, Aaron Megerssa (v.l.)

    Stefanie Heck, Annika Saller, Aaron Megerssa (v.l.)

  • Gewinnerfoto: aufgenommen von Aaron Megerssa

    Gewinnerfoto: aufgenommen von Aaron Megerssa

    Aaron Megerssa: Preisträger in der Kategorie 5. bis 9. Klasse

  • Gewinnerfoto: aufgenommen von Annika Saller

    Gewinnerfoto: aufgenommen von Annika Saller

    Annika Saller: Preisträgerin in der Kategorie 5. bis 9. Klasse

  • Gewinnerfoto: aufgenommen von Stefanie Heck

    Gewinnerfoto: aufgenommen von Stefanie Heck

    Stefanie Heck: Preisträgerin in der Kategorie ab 10. Klasse

Am 1. Juni 2012 wurden am DLR-Standort Berlin die Gewinnerinnen und Gewinner des 3D-Fotowettbewerbs für ihre besten 3D-Fotos prämiert. Die Jury ermittelte insgesamt drei Preisträger in den Kategorien 5. bis 9. Klasse und ab 10. Klasse. Ausgelobt wurde der Wettbewerb vom DLR_School_Lab Berlin, dem Jugendportal DLR_Next und der Jugendzeitschrift YAEZ.

Rund 400 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland beteiligten sich am Wettbewerb. So war es kaum verwunderlich, dass es die Jury mit der Auswahl der Gewinner nicht leicht hatte. Gleich zwei Schüler zeichnete die Jury in der Kategorie 5. bis 9. Klasse aus. Hier gingen die Preise an Aaron Megerssa aus München und Annika Saller aus Stephansposching.

Für die 3-D-Aufnahmen benötigten die Schüler nicht viel: eine gewöhnliche Digitalkamera, ein gängiges kostenloses Bildbearbeitungsprogramm und eine originelle Idee für das Motiv. Die Herausforderung dabei war, nicht nur technisch einwandfreie 3D-Bilder zu erzeugen, sondern auch ein gutes Auge für gelungene Motive zu beweisen. In der Kategorie ab 10. Klasse gelang dies Stefanie Heck aus Hermannsburg am eindrucksvollsten. Der 3D-Effekt ihres Krokodils erzeugte bei der Jury Gänsehaut und überzeugte schließlich.

Neben den gewonnenen Sachpreisen verbringen die Schülerinnen und Schüler das Wochenende in Berlin und können bei der Langen Nacht der Wissenschaften am 2. Juni einen Einblick in die Forschungsarbeit der Wissenschaftler am Standort bekommen.

Die Fotos sind bis zum 15. Juni 2012 im DLR Berlin-Adlershof zu bestaunen. Danach, pünktlich zum Ferienbeginn, gehen die Fotos ins FEZ und können dort bis zum 5. August 2012 bewundert werden.
 

Zuletzt geändert am:
20.11.2012 11:39:47 Uhr

Kontakte

 

Melanie-Konstanze Wiese
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Kommunikation, Berlin und Neustrelitz

Tel.: +49 30 67055-639

Fax: +49 30 67055-102
Dr. Christoph Pawek
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

DLR_School_Lab Berlin

Tel.: +49 30 67055-110

Fax: +49 30 67055-8229